Anmelden

DEL 01.11.2015, 21:09

16. Spieltag: Krefeld überrascht in Berlin

Adler siegen im Derby in Schwenningen

Krefelds Mike Collins gegen Berlins Andre Rankel.
Krefelds Mike Collins gegen Berlins Andre Rankel. Foto: City Press.
Aktualisiert Die Krefeld Pinguine haben nach vier Niederlagen in Folge am Sonntag in Berlin wieder ein Erfolgserlebnis feiern können. Die Pinguine gewannen am letzten Spieltag vor der Deutschland-Cup-Pause bei den Eisbären mit 4:0 (1:0 1:0 2:0). Die Hamburg Freezers kamen gegen die Augsburger Panther zu einem 5:3 (3:2 2:0 0:1). Mit jeweils 4:3-Toren setzten sich der EHC München, anch Penaltyschießen, gegen die Grizzlys Wolfsburg und die Straubing Tigers bei den Nürnberg Ice Tigers durch. Die Adler Mannheim haben sich im Derby bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:2 durchgesetzt. Nach Penaltyschießen mussten sich die Iserlohn Roosters der Düsseldorfer EG geschlagen geben, der ERC Ingolstadt setzte sich letztlich klar gegen die Kölner Haie durch.

Vor über 13.000 Zuschauern brachte Scott Valentine die Pinguine in Berlin in Führung. Dominik Meisinger (29.) erhöhte kurz vor der "Halbzeit" zum 2:0. Im Schlussabschnitt legten Henrik Eriksson (43.)und David Fischer (58.) mit einem Empty-net Goal für die Rheinländer nach. Die Eisbären verpassten durch die Heimniederlage eine mögliche Rückkehr an die Tabellenspitze. Krefeld bleibt auch nach dem Auswärtssieg Vorletzter.

Die Hamburg Freezers erwischten gegen die Augsburger Panther einen optimalen Start und trafen nach 94 Sekunden im Powerplay zum 1:0 durch Jerome Flaake (2.). Flaake erhöhte neun Minuten später auch zum 2:0 (11.). Als James Bettauer für die Panther auf die Strafbank musste traf Jonathan Matsumoto (12.) in Unterzahl zum 1:2. Die Hanseaten nutzten die Strafzeit aber 38 Sekunden später, um den alten Abstand wiederherzustellen. Philippe Dupuis (12.) erzielte das 3:1. Auch den Panthern gelang im ersten Abschnitt noch ein Tor in Überzahl. Adrian Grygiel (17.) sorgte für den 3:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel glückte dann den Hamburgern ein Tor in Unterzahl. Als Martin Sertich auf der Strafbank saß, traf Morten Madsen (27.) zum 4:2. Für Hamburg traf Julian Jakobsen noch zum 5:2 (31.), Jonathan Matsumotos Tor in der vorletzten Spielminute zum 5:3 war gleichzeit der Endstand.

Nach Penaltyschießen hat sich der EHC Red Bull München vor 3.790 Zuschauern gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 4:3 durchgesetzt. Zunächst traf Tyler Haskins in der achten Minute in Überzahl zur Führung der Gäste, Mads Christensen (9.), Richie Regehr (33.) und Daniel Sparre (45.) drehten den Rückstand der Bayern in eine 3:1-Führung. Durch Tyler Haskins (48.) und Lubor Dibelka (52.) kamen die Niedersachsen noch zum Unentschieden, Jerome Samson, der als Einziger von jeweils sechs Schützen verwandeln konnte, sicherte den Gastgebern den Zusatzpunkt.

Die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg unterlagen den Straubing Tigers vor 6.697 Zuschauern mit 3:4-Toren. In der 18. Minute brachte Steven Reinprecht die Gastgeber in Führung, Blaine Down traf in Überzahl in der Schlussminute des ersten Abschnitts zum Ausgleich. Nach der Führung der Gäste durch Mirko Höfflin (27.) konnte Steven Reinprecht in der 36. Minute ausgleichen. Michael Connolly (47.) und Steven Zalewski (59.) sorgten mit den Treffern zum 2:4 für die Entscheidung, das Anschlusstor durch Kurtis Foster sieben Sekunden vor Spielende fiel zu spät.

Vor 6.215 Zuschauern mussten sich die Schwenninger Wild Wings im Derby gegen die Adler Mannheim mit 2:4 geschlagen geben. Den Führungstreffer der Gäste durch Kai Hospelt (6.) konnte Yan Stastny in doppelter Überzahl noch ausgleichen (13.). Brandon Yip (33.), Jamie Tardif (53.) und Andrew Joudrey (59.) sorgten mit den Toren zum 1:4 für die Entscheidung, Daniel Schmölz gelang noch der zweite Treffer der Gastgeber.

Nach Penaltyschießen hat sich die Düsseldorfer EG bei den Iserlohn Roosters mit 2:1 durchgesetzt. Vor 4.967 Zuschauern brachte Tim Schüle die Gäste in der 27. Minute in Führung, Jason Jaspers konnte in der 37. Spielminute ausgleichen. Im abschließenden Penaltyschießen verwandelten Alexei Dmitriev und Robert Collins für die Gäste, sowie Mike York für die Roosters.

Der ERC Ingolstadt hat sich vor 3.963 Zuschauern gegen die Kölner Haie mit 4:1 durchgesetzt. Thomas Greilinger (20.) und Johannes Solmonsson (31.) hielten die Partie zur "Halbzeit" ausgeglichen. In der Schlussphase trafen John Laliberte (52.), Jared Ross (53.) und Petr Taticek (59.) zum Sieg der Panther.
Kommentar schreiben
Gast
14.04.2021 10:50 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
01.11.2015, 23:16 Uhr
Moe
Ich finde es gut, dass nach einem Viertel der Saison auch auf den unteren Plätzen noch keine Teams wirklich abgeschlagen sind. Mit einer kleinen Serie ist jedes Team noch gut dabei im Kampf um die Play-offs.
Bewerten:15 


DEL 13.04.2021, 23:03

40. Spieltag: Düsseldorfer Kantersieg in Augsburg - Wolfsburg schlägt München

Mannheim gewinnt 1:0 nach Penaltyschießen in Krefeld

Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg und Konrad Abeltshauser vom EHC Red Bull München.
Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg und Konrad Abeltshauser vom EHC Red Bull München. Foto: City-Press.
Die Düsseldorfer EG hat nach zwei knappen Niederlagen gegen Mannheim und Nürnberg mit einem 7:1-Auswärtssieg in Augsburg in die Erfolgsspur zurückgefunden. Wolfsburg besiegte München mit 5:1 und feiert den vierten Heimerfolg in Serie.
Weiterlesen
DEL 12.04.2021, 23:12

39. Spieltag: Wild Wings gewinnen in Krefeld - München setzt Siegesserie in Bremerhaven fort

Heimsiege für Wolfsburg und Nürnberg

Spielszene Krefeld gegen Schwenningen.
Spielszene Krefeld gegen Schwenningen. Foto: Sylvia Heimes.
Aktualisiert Die Schwenninger Wild Wings gewannen am Montagabend mit 2:1 in Krefeld. Wolfsburg festigte den Playoff-Platz mit einem 6:3 gegen Ingolstadt. Nürnberg setzte sich mit 6:5 nach Penaltyschießen gegen Düsseldorf durch. München baute seine Erfolgsserie in Bremerhaven auf neun Siege aus und qualifiziert sich für die CHL.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 11.04.2021, 21:55

39. Spieltag: Berlin gewinnt Topspiel in Mannheim - Straubing unterliegt Köln

Iserlohn feiert Auswärtssieg in Augsburg

Parker Tuomie von den Eisbären Berlin erzielt das Tor zum 0:3 während des Spiels zwischen den Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin.
Parker Tuomie von den Eisbären Berlin erzielt das Tor zum 0:3 während des Spiels zwischen den Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin haben das Duell der beiden Tabellenführer aus Nord und Süd in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit 4:1 für sich entschieden. Straubing musste sich sich den Kölner Haien mit 3:5 geschlagen geben. Die Iserlohn Roosters entführen drei Punkte aus Augsburg.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 18:30

40. Spieltag (Konferenz) (2)



NHL

Regular Season (8)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 16.04.2021, 20.00
Regensburg -
Selb



Fan-Trend


57 %
 
 
43 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Indians verlängern... (1)
EC Bad Nauheim

Hohmann und Richar... (2)
DEL

39. Spieltag: Wild... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Nauheim

Mark Richardson
V


Bad Nauheim

Cason Hohmann
S


Deggendorf

Andrew Schembri
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 14.04.2021, 18:30


Berlin -
Nürnberg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Kevin Gagne
V
23 Jahre

Tim Lucca Krüger
S
37 Jahre

Sebastian Wolsch
C
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum