Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 15.12.2018, 00:06

26. Spieltag: Ravensburg verliert erneut gegen Kassel - Füchse verlieren Derby

Bayreuth überrascht gegen Bietigheim - Frankfurt mit Mühe in Deggendorf

Bayreuths Potac vor Bietigheims Alexander Preibisch.
Bayreuths Potac vor Bietigheims Alexander Preibisch. Foto: Alex Vögel.


Die Ravensburg Towerstars haben auch das zweite Duell gegen die Kassel Huskies verloren. Crimmitschau gewinnt das Sachsen-Derby gegen Weißwasser. Bayreuth überrascht mit einem Heimsieg gegen Bietigheim. Frankfurt setzt sich mit Mühe in Deggendorf durch. Freiburg gewinnt das Kellerduell gegen Bad Tölz. Kaufbeuren schlägt Bad Nauheim und bleibt erster Verfolger der Towerstars. Dresden muss sich Heilbronn deutlich geschlagen geben.

Zum Thema

▸ Kaufbeuren - Bad Nauheim 4:3



▸ Kassel - Ravensburg 5:2



▸ Dresden - Heilbronn 2:6



▸ Freiburg - Bad Tölz 3:1



▸ Crimmitschau - Kaufbeuren 4:3



▸ Deggendorf - Frankfurt 4:5



▸ Bayreuth - Bietigheim 4:3



▸ Tabelle DEL2





Kassel besiegte Ravensburg mit 5:2. Toni Ritter (14.), Sebastien Sylvestre (18.) und Jens Meilleur (27.) hatten in der ersten Spielhälfte zum 3:0 für die Nordhessen vorgelegt. Pawel Dronia (39.) und Robin Just (49.) brachten den Tabellenführer wieder auf 2:3 heran. Zwei Tore von Jens Meilleur (52./59.) sorgten für die Entscheidung.

Die Lausitzer Füchse gab in Crimmitschau eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel ab. Joel Keussen (15.) und Chris Owens (17.) waren im Sahnpark für die Gäste erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel drehten Carl Hudson (21.), Rob Flick (29.) und Christoph Körner (35.) das Spiel für die Eispiraten. Mit einem Powerplaytor glich Clarke Breitkreuz (43.) wieder für die Füchse aus. Den Siegtreffer erzielte Dominic Walsh (48.) ausgerechnet in Unterzahl. 

Die Bayreuth Tigers überraschten mit 4:3 gegen Bietigheim. Ville Järveläinen (8.) und Michal Bartosch (24./29.) und Luca Gläser (44.) trafen für die Tigers zum 4:1. Tyler McNeely (28.) verkürzte zwischenzeitlich für die Steelers, die im Schlussabschnitt durch Alexander Preibisch (45.) und Benjamin Zientek (45.) noch den Anschlusstreffer erzielen konnten.

Frankfurt enführte drei Punkte aus Deggendorf. Der Aufsteiger hielt die Partie bis zum Spielende offen. Nach zwei ausgeglichenen Dritteln sorgten drei Tore von Carter Proft (48.) und Antti Kerälä (50.) und Magnus Eisenmenger (59.) für die Entscheidung. Zuvor hatten  Tim Schüle (2.) und Adam Mitchell (25.) für die Löwen getroffen. Beim DSC glich Kyle Gibbons (7./36.) zweimal aus. Rene Röthke (58.) und Josh Brittain (60.) sorgten mit ihren Toren für eine spannende Schlussphase.

Freiburg gewann das Kelleduell gegen Bad Tölz mit 3:1 und zieht nach Punkten mit den Bayern gleich. Die frühe Führung der Gäste durch Yannick Drews (2.) drehten Ryon Moser (18.), Tobias Kunz (21.) und Nikolas Linsenmaier (60.) für die Breisgauer.

Die Dresdner Eislöwen verloren gegne Heilbronn mit 2:6 und rutschen in der Tabelle auf den zwölften Rang zurück. Kevin Lavallee (3.) und Roope Ranta (6.) hatten in den Anfangsminuten für die Falken zum 2:0 vorgelegt. Im Powerplay verkürzte Harrison Reed (7.) auf 1:2. Im zweiten Drittel bauten Justin Kirsch (24.) und Kevin Lavallee (35.) die Heilbronner Führung weiter aus. In den letzten zwanzig Spielminuten gelang den Eislöwen nur noch ein weiterer Treffer durch Nick Huard (48.). Justin Kirsch (43.) und Markus Eberhardt (58.) machten das halbe Dutzend für die Falken voll.

Kaufbeuren verteidigt den zweiten Tabellenplatz mit einem 4:3-Sieg gegen Bad Nauheim. Der ESVK holte einen 0:3-Rückstand auf. Dennis Reimer (4.) und Mike Dalhuisen (15./26.) hatten für Bad Nauheim getroffen. Maximilian Schmidle (35.), Alexander Thiel (35.) und Florian Thomas (40.) brachten Kaufbeuren innerhalb von fünf Minuten zurück. Den Siegtreffer markierte Alexander Thiel in der 55. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 21:37 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (7)
Brhv
17.12.2018, 12:45 Uhr
@Garry Cool, Herr Forsberg ist nur zum Provozieren da, einfach nicht mehr beachten bzw. Antworten. Er kann nicht anders.
Bewerten:1 

Forsberg
16.12.2018, 22:21 Uhr
@Garry Cool: Nicht ohne das ich darauf geantwortet habe.
Das nenne ich doch mal ein schlagkräftiges Argument, viel war es allerdings nicht. Da hat einer mächtig dünnhäutig drauf reagiert, wenn es nicht so traurig wäre könnte man sich glatt drüber amüsieren. Zu deiner Ehrenrettung sei allerdings...
▸ Weiterlesen Bewerten:6 

Garry Cool
16.12.2018, 21:10 Uhr
@Forsberg, ich kann Deine Sch?. nicht mehr lesen, und beende das Thema.
Bewerten:1 

Forsberg
16.12.2018, 15:52 Uhr
@Garry Cool: Bayreuther, hast du auch mal Argumente auf Kritik an deinen Kommentaren?
Von dir lese ich immer nur Rechtfertigungen, ich habe dies nicht, ich habe das nicht etc. Wie im Kindergarten ganz nach dem Motte: Mama Mama ich war's nicht es war der andere, was für ein Kinderkram.
Bitt...
▸ Weiterlesen Bewerten:5 

Garry Cool
16.12.2018, 10:15 Uhr
@Forsberg, ach Gottchen bin ich schlimm. Und
was bist Du denn für Einer. Wahnsinn, was man in einen ironisch gemeinten Kommentar alles hineininterpretieren kann.
Der Bezug war ein Plakat, dass man im Steelers-Fanblock hochgehalten hat, und war als harmlose Retourkutsche gedacht.
Dankes...
▸ Weiterlesen Bewerten:1 

▸ Weitere 2 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2019, 10:26

14 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Lizenzprüfungsverfahren bis Anfang Juli


Oberliga-Meister Landshut möchte aufsteigen. Foto: Dirk Unverferth.


Alle sportlich qualifizierten Clubs der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2019/20 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
▸ Weiterlesen


DEL2 10.05.2019, 10:16

DEL2 führt Lizenzen für Spielerberater ein

Umsetzung bereits für die Saison 2019/2020


René Rudorisch.
Foto: City Press.
Die DEL2 vergibt ab der neuen Saison 2019/2020 Lizenzen für Spielerberater, welche Eishockeyspieler an die Clubs in der Liga vermitteln. Die DEL setzt dies bereits erfolgreich um und dient der DEL2 als Modell für die Umsetzung. Die Zielstellung dabei ist, mehr Transparenz in den Spielermarkt zu bringen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)


DEL2 28.04.2019, 19:25

6. Finale: Ravensburg ist DEL2-Meister

Zweiter Titelgewinn nach 2011 - Playoff-MVP ist Jonas Langmann


Der neue DEL2-Meister Ravensburg. Foto: Kim Enderle.


Die Ravensburg Towerstars haben nach 2011 den zweiten Titel in der zweiten Liga gewonnen. Spiel sechs gegen die Löwen Frankfurt gewannen die Oberschwaben mit 5:1 und entschieden die Serie mit 4:2-Siegen für sich. Als Playoff-MVP wurde Jonas Langmann ausgezeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (18)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de