Anmelden    Registrieren

DEL2 16.12.2012, 21:34

27. Spieltag: Steelers stoßen Pinguine vom Thron

Landshut unterliegt in der Lausitz - Rosenheimer Derbysieg

Am 27. Spieltag gab es den nächsten Wechsel an der Tabellenspitze. Die Bietigheim Steelers haben das Spitzenspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 7:2 gewonnen und die Norddeutschen von der Tabellenspitze verdrängt. Durch einen 4:0-Sieg über die Hannover Indians verbesserten sich die Schwenninger Wild Wings wieder auf den zweiten Rang, hinter Bremerhaven sind die Ravensburg Towerstars nach einem 3:2-Sieg beim SC Riessersee Tabellenvierter. Die Starbulls Rosenheim rückten durch einen 3:1-Derbysieg gegen den ESV Kaufbeuren auf zwei Punkte an die fünftplatzierten Landshut Cannibals heran, die bei den Lausitzer Füchsen mit 3:4 unterlagen.

Durch einen 7:2-Sieg im Topspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Bietigheim Steelers die Tabellenführung übernommen. War das erste Drittel noch knapp, Chris St. Jacques (12.) und Doug Andress (18.) trafen für die Steelers, Patrik Beck (15.) für Bremerhaven, so fiel bereits im zweiten Drittel die Entscheidung. Marcus Sommerfeld (29. und 33.) und Marcel Rodman (35.) schossen die Gastgeber vor 1.566 Zuschauern mit 5:1 in Führung. Im Schlussdrittel konnte Andrew McPherson zunächst noch verkürzen (45.), Doug Andress (49.) und Robin Just (53.) legten zum 7:2-Endstand nach.

Die Schwenninger Wild Wings profitierten von der Niederlage der Pinguins und belegen nach einem 4:0-Sieg gegen die Hannover Indians nun den zweiten Rang. Vor 2.179 Zuschauern trafen Philipp Schlager (34.), Matt MacKay (37.), Alex Leavitt (54.) und Mirko Sacher (59.).

Durch einen 3:2-Sieg im "Ein-Euro-Spiel" beim SC Riessersee verbesserten sich die Ravensburg Towerstars auf den vierten Rang. Vor 4.066 Zuschauern, die pro Karte nur einen Euro Eintritt zahlten, brachte Michael Kreitl die Gastgeber 23 Sekunden vor der ersten Pause in Führung. Marko Friedrich (38. und 44.) und Adam Hall in seinem letzten Spiel für die Towerstars (39.) drehten die Partie zugunsten der Gäste, Martin Pfohmann verkürzte noch zum 2:3-Endstand (54.).

Vor 1.974 Zuschauern setzten sich die Starbulls Rosenheim gegen den ESV Kaufbeuren mit 3:1-Toren durch und belegen Rang sechs in der Tabelle. Gregory Squires (4.) und Josef Frank (28.) trafen zum 2:0 für die Gastgeber, ehe Kevin Saurette in der 53. Minute verkürzte. Nur knapp drei Minuten später machte Matt Caruana den Sack zu (56.).

Die Lausitzer Füchse feierten vor 1.826 Zuschauern einen 4:3-Sieg gegen die Landshut Cannibals. Den Siegtreffer der Sachsen erzielte Jens Heyer in der 45. Minute. Zuvor brachte Cody Thornton die Cannibals in der dritten Minute in Führung, Kevin Lavallee (9.), Sean Fischer (17.) und Jens Heyer (23.) drehten die Partie. Jaroslav Kracik (26.) und Marco Schütz in Unterzahl (31.) konnten für Landshut zwischenzeitlich ausgleichen.

Auch die Dresdner Eislöwen fuhren einen 4:2-Sieg ein, Gegner waren die Heilbronner Falken, die durch Brent Walton in der 15. Minute zunächst in Führung gingen. Sami Kaartinen (18.) und Patrick Jarrett (19.) konnten innerhalb von 30 Sekunden zum 2:1 der Eislöwen treffen. Auch im zweiten Abschnitt erwischten die Gäste den besseren Start und glichen durch Fabian Krull in der 25. Minute zum 2:2 aus. Sami Kaartinen brachte die Sachsen in der 37. Minute erneut in Führung, Jan Benda erzielte in der 54. Minute den 4:2-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
03.04.2020 00:22 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (10)
17.12.2012, 19:50 Uhr
Icelion (Gast)
Was ist denn da genau in Bietigheim passiert?
Bewerten:0 

17.12.2012, 16:40 Uhr
eislöwe (Gast)
Gegen Heilbronn das war ein guter Arbeitssieg. Der Schiedsrichter war wieder zum kotzen. Aber der Sieg zählt. Weiter so Eislöwen !!!
Bewerten:2 

17.12.2012, 14:45 Uhr
Sebastian (Gast)
Wer hier nicht verlieren kann, sind die Bietigheimer. Seit wann geht man auf dem Torwart los? So etwas macht man nicht, grob unsportlich. Das Regelbuch muss geändert werden- es muss richtig harte Bestrafung für solche Fouls geben in form vom Sperren. Also ESBG ändert diese Regel schnellstens. Ei...
Weiterlesen Bewerten:4 

17.12.2012, 14:42 Uhr
Sa (Gast)
Hast recht Schwab, dass sagt alles über das Spiel und den gestrigen Topscorer der Steelers im Streifentrikot aus ;P War für mich kein Spitzenspiel, da fehlte ja jegliche Kunst des Regelverstehens
Bewerten:0 

17.12.2012, 12:33 Uhr
Schwab (Gast)
tztztztz - es gibt halt immer welche die nicht verlieren können. Die Anzahl der Strafminuten, bei REV sagt doch alles aus! Steelers let's go:))))) P.S. @Fuzzi - bei diesem Regelwerk im deutschen Hockey braucht man sich nicht wundern, dass die Leute wegbleiben.
Bewerten:6 

Weitere 5 Kommentare anzeigen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
ESV Kaufbeuren

Andreas Brockmann ... (1)
SC Bietigheim Steelers

Daniel Naud wird n... (1)
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (5)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Straubing

Sena Acolatse
V


Frankfurt

Alexej Dmitriev
S


Frankfurt

Lukas Koziol
S


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Tobias Esch
V
23 Jahre

Alexander Spister
S
33 Jahre

Dominic Krabbat
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum