Anmelden    Registrieren

DEL2 16.03.2014, 20:41

3. Viertelfinale: Füchse gewinnen in Bremerhaven

Erste Heimsiege für Rosenheim und Bietigheim

Nach zwei klaren Niederlagen haben die Lausitzer Füchse das dritte Spiel in Bremerhaven mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen und in der Best-of-Seven Serie auf 1:2 verkürzt. Rosenheim kam am Sonntag zum ersten Heimerfolg über die Dresdner Eislöwen und liegen in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 in Front. In der Serie zwischen Bietigheim und Riessersee gab es den ersten Heimsieg. Bei der Serie zwischen Ravensburg und Landshut holen weiterhin nur die Heimteams die Siege.

In Bremerhaven mussten die Zuschauer bis in das zweite Drittel auf Tore warten. 45 Sekunden nach Wiederbeginn traf Sam Verelst zum 1:0 für die Pinguins. Die Antwort der Füchse folgte 36 Sekunden später mit dem Ausgleich durch Peter Boon, der vier Minuten später für die Füchse nachlegen konnte. Diesmal schlugen die Gastgeber nur 38 Sekunden später durch Marian Dejdar zurück. Weitere fünf Minuten später erzielte Brendan Cook (32.) die erneute Führung für die Seestädter. Nach dem zweiten Seitenwechsel nutzten die Füchse ein Powerplay zum 3:3 durch Lukas Pozivil (41.). Auch der Siegtreffer in der Verlängerung fiel durch Scott King (64.) während einer Überzahl der Sachsen.

Auch in Rosenheim hielt die Führung der Gastgeber durch Robin Hanselko (7.) nur kurz. Nur 15 Sekunden nach dem 1:0 glich André Mücke wieder aus. Und Dresden traf noch vor der Pause erneut durch Bruce Becker (17.). Rosenheim drehte die Partie bis zur 52. Spielminute durch zwei Treffer von Robin Weihager (35.) und Kim Staal (42.). Erst fünf Sekunden vor dem Spielende sorgte Kim Staal mit dem 4:2 für die Entscheidung.

Den ersten Heimsieg in der Serie zwischen Bietigheim und Riessersee feierten die Steelers mit einem 4:3 nach Penaltyschießen. In der regulären Spielzeit hatten Florian Vollmer (9.) und Andreas Pauli (13.) zunächst für den SCR getroffen. Die Steelers verkürzten durch David Wrigley (34.), Maximilian Kastner (37.) stellte bis zur zweiten Pause den alten Abstand wieder her. Im Schlussdurchgang sorgten Mark Heatley (43.) und Marco Schütz (47.) für den Ausgleich. Im Penaltyschießen erzielte Robin Just den Siegtreffer für die Steelers.

Auch beim dritten Aufeinandertreffen zwischen den Ravensburg Towerstars und dem EV Landshut holte die Heimmannschaft den Sieg. Mit 3:2 gewannen die Towerstars und liegen in der Serie wieder in Führung. Das Siegtor erzielte Justin Kelly in der 13. Spielminute der Verlängerung. Landshut führte von der 10. bis zur 23. Spielminute durch ein Tor von Riley Armstrong. Christopher Oravec und Dustin Cameron gaben dem Spiel eine Wende. Ty Morris brachte die Partie in die Verlängerung.
Kommentar schreiben
Gast
02.04.2020 10:30 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (4)
17.03.2014, 17:50 Uhr
Dresdner (Gast)
Schade gestern war mehr drin. Der Schiri war auch nicht immer in der Spur, was unsere Strafen und den Penalty betrifft. Habe jetzt auch erfahren, dass unser Macholda für die Play-Offs "kalt" gestellt wurde, sprich ernsthaft verletzt ist seit gestern. Danke dafür auch an die schwarz-weiß Gestreiften,...
Weiterlesen Bewerten:5 

16.03.2014, 21:59 Uhr
Fischtown
Verdient verloren haben wir. Lausitz hat von Anfang an Playoff Hockey gespielt.. Wir nicht. Wenn Martinelli diese DUMMEN Fouls weglässt können wir Meister werden.So bringt er uns um den möglichen Sieg... Mund abwischen. Krone richten. Weiter kämpfen! Nextes spiel gewinnen und in die nexte ...
Weiterlesen Bewerten:3 

16.03.2014, 21:44 Uhr
Fischtown
Wo war denn die Schiedsrichterleistung unter aller Sau??? Einzig die Strafe gegen Cook wegen Stockschlag war diskutabel!!! Er hat auf beiden Seiten diverse Fouls nicht gepfiffen! An der Niederlage haben wir selber Schuld!!! schiedsrichterleistung war unteraller sau mehr muss man nicht sagen Ni...
Weiterlesen Bewerten:4 

16.03.2014, 21:32 Uhr
Icefighters Fan
auf gehts Füchse!!!!!
Bewerten:9 


DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
DEL2 01.03.2020, 21:38

52. Spieltag: Kaufbeuren und Dresden erreichen Pre-Playoffs

Kassel klettert auf Rang zwei - Weißwasser und Bayreuth in Playdowns

Marcel Kahle (EC Bad Nauheim) vor Max Schmidle (ESV Kaufbeuren).
Marcel Kahle (EC Bad Nauheim) vor Max Schmidle (ESV Kaufbeuren). Foto: Andreas Chuc.
Am 52. Spieltag haben sich Kaufbeuren und Dresden als letzte Teams für die Pre-Playoffs qualifiziert. Kaufbeuren kam in Bad Nauheim zu einem 5:3-Sieg, Dresden gegen die Tölzer Löwen zu einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen. Weißwasser muss trotz eines 3:0 gegen Landshut in die Playdowns und trifft dort erneut auf den EVL.
Weiterlesen Kommentare (6)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (5)
EHC Freiburg

EHC Freiburg und D... (3)
DEL

DEL und DEL2 beend... (44)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Straubing

Sena Acolatse
V


Frankfurt

Alexej Dmitriev
S


Frankfurt

Lukas Koziol
S


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Joonas Toivanen
S
21 Jahre

Magnus Enk
V
27 Jahre

Dominik Müller
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum