Anmelden

DEL2 31.12.2019, 00:29

33. Spieltag: Kassel deklassiert Bietigheim - Falken stoppen Löwen

Bayreuth gewinnt Kellerduell in Crimmitschau

Ty Wishart (Crimmitschau) gegen Tyler Gron (Bayreuth).
Ty Wishart (Crimmitschau) gegen Tyler Gron (Bayreuth). Foto: Imago.
Tabellenführer Kassel hat sich deutlich mit 7:1 in Bietigheim durchgesetzt. Verfolger Heilbronn beendete die Siegesserie der Löwen Frankfurt. Freiburg klettert nach einem 4:2-Sieg gegen Ravensburg auf den dritten Tabellenplatz. Bad Nauheim verlor mit 2:4 in Kaufbeuren. Bayreuth gewann das Kellerduell in Crimmitschau mit 6:0. Dresden holte drei Punkte in Bad Tölz. Landshut bezwang die Lausitzer Füchse.

Bereits nach 28 Sekunden lagen die Kassel Huskies durch ein Tor von Spencer Humphries in Bietigheim in Führung. Humphries erhöhte auch in der achten Spielminute auf 2:0. Nathan Burns (17.) im Powerplay und Corey Trivino (20.) bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 4:0 aus. Nach dem Seitenwechsel gelang Benjamin Zientek (25.) der erste Treffer für die Steelers. Justin Kirsch (28.) in Überzahl, Michael Christ (49.) in Unterzahl und Marco Müller (58.) schraubten das Ergebnis für die Nordhessen in die Höhe.

Frankfurt verspielte eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel im Spiel gegen Heilbronn. Stephen MacAulay (7.) und Maximilian Faber (10.) waren für die Hessen erfolgreich. Tim Miller (27.), Eero Savilahti (46.) und Davis Koch (54.) drehten das Spiel für die Falken. Zwölf Sekunden vor dem Spielende sicherte Stephen MacAulay den Löwen einen Punkt nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung traf Kevin Maginot (63.) zum Sieg für die Falken.

Scott Allen (18.) und Alexander Brückmann (19.) hatten Freiburg im Spiel gegen Ravensburg mit zwei Toren kurz vor der Pause mit 2:0 in Führung gebracht. Mit einem Doppelpack in Überzahl glich Jakub Svoboda (46./47.) für die Towerstars wieder aus. Cam Spiro (52) erzielte das Game-Winning-Goal. Christian Billich (59.) entschied die Partie mit dem 4:2.

Bad Nauheim rutscht nach einer 2:4-Niederlage in Kaufbeuren auf den vierten Tabellenplatz ab. Matchwinner für die Joker war der dreifache Torschütze Sami Blomqvist (30./60./60.) mit dem Siegtor in der Schlussminute.

Bayreuth gewann das Kellerduell in Crimmitschau mit 6:0. Die Eispiraten sind neues Schlusslicht der Liga. Bei den Tigers gelang Ville Järveläinen (31./33./52.) ein Hattrick. Die weiteren Tore schossen Martin Heider (19.), Tomas Schmidt (29.) und Tyler Gron (43.).

Die Dresdner Eislöwen feiern den zweiten Auswärtssieg in Folge. Bei den Tölzer Löwen schossen Dale Mitchell (6.) und Toni Ritter (16.) die Sachsen zum 2:1-Sieg. Tyler McNeely (19.) gelang der Anschlusstreffer für die Buam.

Landshut setzte sich mit 5:4 nach Verlängerung gegen die Lausitzer Füchse durch. Der dreifache Torschütze Robbie Czarnik markierte auch den Siegtreffer für die Niederbayern in der Overtime.
Kommentar schreiben
Gast
16.05.2021 17:06 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
31.12.2019, 18:15 Uhr
Hartmann
Forsberg, am Wochenende zieht ihr e e e n n
d lich am armen Bad Nauheim vorbei
/Expertentip!!!! Hat lange genug gedauert.
Und bald fliem ja die Millionen am Main,
siehe Krämer in EB. Wir werden dann
Farmclub ein oder zwei Etagen tiefer. Geld
stinkt nicht. Hat noch nie...
Weiterlesen Bewerten:2 

31.12.2019, 16:46 Uhr
Garry Cool
@Forsberg, die Löwen haben durchaus eine kleine Chance Bayreuth zweimal zu schlagen. Wenn nicht, lass den Kopf nicht hängen. (wie immer, mit einem Augenzwinkern)
Bewerten:0 


DEL2 14.05.2021, 21:58

1. Finale: Kassel gewinnt Auftaktspiel

Huskies schlagen Steelers mit 2:1

Intensives erstes Finale zwischen Kassel und Bietigheim.
Intensives erstes Finale zwischen Kassel und Bietigheim. Foto: SpradeTV.
Die Kassel Huskies haben das erste Finalspiel in der DEL2 gegen die Bietigheim Steelers mit 2:1 gewonnen. Joel Keussen (13.) und Vinny Saponari (41.) hatten die Nordhessen mit 2:0 in Führung gebracht. Benjamin Zientek (60.) konnte erst in der Schlussminute verkürzen.
DEL2 11.05.2021, 21:57

5. Halbfinale: Bietigheim folgt Kassel ins Finale

Freiburg verliert Heimspiel mit 2:4

Die Steelersf feiern ihren Einzug ins Finale.
Die Steelersf feiern ihren Einzug ins Finale. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers folgen den Kassel Huskies ins Finale der DEL2. Am Dienstag setzten sich die Ellentaler mit 4:2 beim EHC Freiburg durch und gewinnen die Best-of-five Serie mit 3:2.
DEL2 09.05.2021, 19:29

4. Halbfinale: Freiburg erzwingt Entscheidungsspiel gegen Bietigheim

Wölfe gewinnen in Bietigheim mit 3:2

Die Playoff-Serie zwischen Freiburg und Bietigheim geht über die volle Distanz von fünf Spielen. Die Wölfe gewannen das vierte Duell am Sonntag mit 3:2. Die Entscheidung über den Gegner der Kassel Huskies im Finale fällt im fünften Spiel am Dienstag.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 LIVE

2. Finale (1)



NHL

1. Division Halbfinale (3)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
EC Hannover Indians

Jayden Schubert wi... (1)
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Marat Khaidarov
S


Freiburg

Chad Bassen
S


Freiburg

Peter Spornberger
V


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Kristian Hufsky
T
30 Jahre

Matthias Plachta
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum