Anmelden

DEL2 27.01.2012, 22:32

38. Spieltag: Knapper Sieg der Cannibals

Wichtiger Dreier für Riessersee - Dresden neues Schlusslicht

Mit 4:3 nach Penaltyschießen haben sich die Landshut Cannibals gegen die Starbulls Rosenheim durchgesetzt und liegen sechs Zähler vor den Heilbronner Falken, die bei den Bietigheim Steelers nach Verlängerung mit 5:4 gewannen. Einen wichtigen Dreier im Kampf um Rang acht holte der SC Riessersee im Heimspiel gegen die Lausitzer Füchse, neues Schlusslicht der Liga sind die spielfreien Dresdner Eislöwen.

Effektive Special Teams sahen die 4.995 Besucher beim Topspiel zwischen den Landshut Cannibals und den Starbulls Rosenheim. Drei Überzahltore fielen für die Gastgeber, zwei Überzahl- und einen Unterzahltreffer markierten die Gäste. Zunächst aber legten Andreas Geipel (12.) und Cody Thornton (23.) zum 2:0 für den Spitzenreiter vor, Corey Quirk glich in der 30. und 35. Minute zum 2:2 aus, der zweite Treffer fiel in Unterzahl der Starbulls. Noch vor der zweiten Pause brachte Peter Abstreiter die Gastgeber erneut in Führung (40.), Mitch Stephens konnte in der 60. Minute zum 3:3 ausgleichen und den Gästen einen Zähler retten. Den entscheidenden Penalty verwandelte Peter Abstreiter zum 4:3-Sieg des Spitzenreiters.

Durch einen 5:4-Sieg nach Verlängerung im Derby bei den Bietigheim Steelers hielten die Heilbronner Falken den Rückstand bei sechs Punkten. Vor 2.662 Zuschauern haben die Steelers durch Brent Walton (2. und 5.) früh zum 2:0 vorgelegt, die Falken haben die Partie durch Adriano Carciola (14.), Patrick Baum (25.) und Michel Leveille (38.) zwischenzeitlich zum 3:2 gedreht. Nach dem Ausgleich durch einen von Brent Walton verwandelten Penalty (40.) legte Fabio Carciola in der 44. Minute zum 4:3 der Falken erneut vor. Mit seinem vierten Treffer glich Brent Walton in der 52. Minute zum 4:4 aus, den Siegtreffer der Falken erzielte Michel Leveille in der 63. Spielminute.

Drei wichtige Zähler holte der SC Riessersee beim 5:2-Sieg gegen die Lausitzer Füchse und liegt nur noch vier Punkte hinter Rang acht. Vor 1.262 Zuschauern brachten Maximilian Kastner (18.) und Lubor Dibelka (20.) die Gastgeber spät im ersten Abschnitt mit 2:0 in Führung, Marcus Sommerfeld (22.) und Danny Albrecht (34.) glichen für die Sachsen im zweiten Abschnitt zum 2:2 aus. Im Schlussdrittel trafen Benjamin Barz (42.), Lubor Dibelka (54.) und David Appel (56.) trafen im Schlussdrittel zum 5:2-Sieg der Gastgeber.

Neun Punkte Vorsprung auf Rang neun hat der ESV Kaufbeuren nach einem 3:0-Sieg über die Ravensburg Towerstars. Vor 2.277 Zuschauern trafen Levi Nelson (18. und 48.) und Dominic Krabbat (57.).

Bangen um Rang acht müssen die Eispiraten Crimmitschau nach einer 2:3-Heimniederlage gegen die Schwenninger Wild Wings. Vor 1.706 Zuschauern brachte Dan Hacker die Gäste in der neunten und elften Minute mit 2:0 in Führung, Cam Keith (18.) und Andre Schietzold (47.) glichen für die Gastgeber zum 2:2 aus. In Überzahl erzielte Matthias Forster in der 52. Minute den Siegtreffer der Wild Wings.
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2021 21:08 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
28.01.2012, 14:32 Uhr
hec-fan (Gast)
Jetzt seid ihr Bietighimer entgültig abgestiegen. Ihr könnt eure T-Schirts drucken lassen Ade 2 Liga Oberliga wir kommen. Oder vielleicht Bankrott, dann Rgionaliga Süd. Viel Spass
Bewerten:0 

28.01.2012, 12:16 Uhr
Ice Devil (Gast)
@WW: Jeder der denkt dass "nur" Maloney den Schalter umlegen kann richtung PO`s hat eh keine Ahnung von Eishockey....und wenn der ERV nicht langsam mal durchstartet sind wir zurecht in den Playdown´s. aber laut meiner info braucht ihr ja den lange gar nicht da er leider verletzt ist....also kommt ...
Weiterlesen Bewerten:0 

28.01.2012, 00:38 Uhr
wild wing (Gast)
ja,ja ihr überheblichen türme ,auch ein maloney bringt euch den play offs nicht näher...aber grosse klappe ,daß ihr die wings rupfen wollt...da solltet ihr aber mal langsam in die gänge kommen...aber vorher holen euch die steelers noch ein.wir freuen uns auf das nächste spiel gegen euch...und hört m...
Weiterlesen Bewerten:0 


DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
Tippspiel
DEL 10.09.2021, 19.30
Iserlohn -
Nürnberg

Wer gewinnt?

 
 

 78 %
 
 
22 % 

Spiel anzeigen


 78 %
 
 
22 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
NHL

Seattle beim Expan... (1)
Ravensburg Towerstars

Josh MacDonald kom... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Tölz

Cam Spiro
S


Bad Nauheim

Mark Shevyrin
V


Heilbronn

Kenney Morrison
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Sebastian Vogl
T
32 Jahre

Robin Thomson
V
31 Jahre

Marco Nowak
V
Weitere Geburtstage