Anmelden

DEL2 20.03.2015, 22:34

4. Viertelfinale: Drei Halbfinalisten stehen fest

Landshut führt mit 3:1 gegen Kassel

Spielszene Rosenheim gegen Bremerhaven.
Spielszene Rosenheim gegen Bremerhaven. Foto: Ludwig Schirmer.
Mit den Bietigheim Steelers, den Fischtown Pinguins Bremerhaven und den Löwen Frankfurt stehen nach nur vier Viertelfinals bereits drei Halbfinalisten fest. Die Steelers setzten sich bei den Dresdner Eislöwen nach Verlängerung mit 4:3 durch, die Fischtown Pinguins kamen bei den Starbulls Rosenheim zu einem 4:3-Sieg und die Löwen behielten bei den Ravensburg Towerstars mit 5:2 die Oberhand. Lediglich die Serie zwischen den Kassel Huskies und dem EV Landshut ist noch nicht entschieden. Die Bayern führen nach einem 3:2-Sieg nach Verlängerung mit 3:1-Siegen.

Die Bietigheim Steelers drehten bei den Dresdner Eislöwen einen 0:3-Rückstand noch zum 4:3-Sieg nach Verlängerung und sind mit 4:0-Siegen ins Halbfinale eingezogen. Vor 2.835 Zuschauern brachte Shawn Weller die Eislöwen in Unterzahl in der 18. Minute in Führung, jeweils in Überzahl legten Marius Garten (22.) und Arturs Kruminsch (39.) zum 3:0 nach. Im Schlussdrittel konnten Archie Skalbeck (45.) und Marcel Kahle (54.) zunächst verkürzen, Marcus Sommerfeld erzielte in der 60. Minute den Ausgleich zum 3:3. In der 68. Minute besiegelte Max Prommersberger die Sommerpause der Eislöwen.

Titelverteidiger Bremerhaven ist durch einen 4:3-Sieg in Rosenheim ins Halbfinale eingezogen. Zunächst gingen die Fischtown Pinguins durch Brendan Cook in der achten Minute in Führung, Michael Rohner (12.), Mario Valery-Trabucco (16.) und Stephen Schultz (38.) drehten die Partie zum 3:1 für die Starbulls. Sekunden vor der zweiten Pause konnte Brendan Cook mit seinem zweiten Tor des Abends für die Norddeutschen verkürzen. Vor 2.607 Zuschauern entschieden Brendan Cook mit seinem dritten Tor (47.) und Jan Kopecky (54.) die Partie im Schlussdrittel.

Auch die Löwen Frankfurt stehen mit 4:0-Siegen gegen die Ravensburg Towerstars im Halbfinale. Zweimal gingen die Towerstars vor 2.906 Zuschauern durch Brian Roloff in Führung (5. und 15.), Landon Gare (9.) und Dennis Reimer (17.) glichen jeweils aus. In der Schlussminute des zweiten Drittels brachte Nick Mazzolini die Löwen erstmals in Führung, David Elsner (56.) und Clarke Breitkreuz (58.) legten im Schlussdrittel zum 5:2-Endstand nach.

Nach Verlängerung hat sich der EV Landshut gegen die Kassel Huskies mit 3:2 durchgesetzt und führt in der Serie nun mit 3:1-Siegen. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen durch Cody Thornton in der 14. Minute in Führung. Gerade einmal 12 Sekunden später war Conor Morrison zum 1:1 zur Stelle (15.), Andreas Geipel legte für die Gastgeber in der 24. Minute erneut vor. Nachdem Mike Collins in der Schlussminute der regulären Spielzeit einen Penalty zum 2:2-Ausgleich für die Hessen verwandelte, entschied Paul-John Fenton die Partie in der 65. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
11.07.2020 20:53 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (21)
23.03.2015, 07:07 Uhr
Unbeteiligt (Gast)
Die Härte in den Play-Offs ist meiner Meinung nach bisher nicht übertrieben. Klar es geht zur Sache - dafür sind es Play-Offs, d. h. KO-Spiele. Die Schiedsrichter scheinen konsequenter vorzugehen (offensichtlich Festlegung DEL bzw. DEL 2). Auch das nachträgliche Sperren scheint damit in Mode zu komm...
Weiterlesen Bewerten:6 

22.03.2015, 19:00 Uhr
andi (Gast)
Glüchwunsch an die Löwen aus Frankfurt aus RV. Es waren 4 faire Spiele und Eure Fans sind toll! Zeigt es Bremerhaven ;-)
Bewerten:5 

22.03.2015, 18:09 Uhr
Strafbank (Gast)
Zum Glück für die Spieler der Bietigheimer ist die Dresdener Eishockeysaison beendet. Zum einen der Eisrambo Chaput und zum zweiten sein kongenialer Partner Martell. Der Check gegen Kelly grenzt schon an Körperverletzung. Ich hoffe vor allem für die Dresdner Fans dass es den Verantwortlichen in der ...
Weiterlesen Bewerten:10 

22.03.2015, 12:36 Uhr
ESC Fan (Gast)
Hallo Penalty (Gast) du solltest den Puck mal ganz flach halten ihr habt auch genug Eisrambos. Euer Auger ist auch kein Kind von Traurigkeit. Der hatte doch bei unseren Heimspielen ein Abo auf der Strafbank. Wie bereits schon einige bemerkt haben sind wir nicht beim Halma und Ihr habt auch ...
Weiterlesen Bewerten:16 

22.03.2015, 12:23 Uhr
ESC Fan (Gast)
ESC Fan
Bewerten:5 

Weitere 16 Kommentare anzeigen
DEL2 02.07.2020, 12:22

Keine Lizenz für Bietigheim

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht nachgewiesen

Die EgeTrans Arena in Bietigheim.
Die EgeTrans Arena in Bietigheim. Foto: Mathias M. Lehmann.
Aktualisiert 13 Clubs haben für die kommende DEL2-Saison die Lizenz erhalten. Den Bietigheim Steelers wurde die Lizenz durch den Aufsichtsrat verweigert.
Weiterlesen Kommentare (24)
DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (4)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen

Forum: Kommentare
DEL

Alle 14 Clubs erha... (5)
SC Bietigheim Steelers

Steelers reichen K... (6)
Oberliga

24 Oberligisten er... (11)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Herford

Matyas Kovacs
S


Diez-Limburg

Philipp Maier
S


Weiden

Dennis Palka
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Jordan Binnington
T
24 Jahre

Matias Haaranen
V
20 Jahre

Michael Schaaf
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum