Anmelden

DEL2 03.02.2015, 22:41

44. Spieltag: Löwen fertigen Towerstars ab

Fischtown Pinguins gewinnen Spitzenspiel

Spielszene Kassel gegen Bremerhaven.
Spielszene Kassel gegen Bremerhaven. Foto: Diekmann.
Dass sich Spieltage unter der Woche keiner großen Beliebtheit erfreuen, war am 44. Spieltag der DEL2 an den Zuschauerzahlen deutlich zu sehen. So verfolgten nur 2.480 Besucher das Spitzenspiel zwischen Kassel und Bremerhaven, das die Gäste mit 3:2 für sich entschieden. Auch dem 8:2-Kantersieg der Löwen Frankfurt gegen die Ravensburg Towerstars wohnten nur 2.685 Zuschauer bei. Den Minusrekord der laufenden Spielzeit stellte der 4:2-Sieg des EC Bad Nauheim bei den Heilbronner Falken mit 746 Besuchern auf.

Einen 4:3-Heimsieg feierten die Bietigheim Steelers vor 3.003 Zuschauern gegen den EV Landshut. Marc Schmidpeter (2.) und Maximilian Forster (4.) brachten die Gäste früh mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstor der Steelers durch Jason Pinizzotto aus der 13. Minute stellte Marc Schmidpeter mit seinem zweiten Tor den alten Abstand wieder her (35.). Jason Pinizzotto (37.) und David Wrigley (45.) glichen zum 3:3 aus, Mark Heatley erzielte in der 47. Minute das Siegtor für den Spitzenreiter.

Die Kassel Huskies haben das Spitzenspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven vor 2.480 Zuschauern mit 2:3 verloren. Zunächst brachte Marian Dejdar die Gäste in der zweiten Minute in Führung, nach beinahe 50 Minuten Leerlauf erzielte Conor Morrison in der 51. Minute den Ausgleich. In der 58. Minute brachte Matt Tomassoni die Schlittenhunde mit 2:1 in Führung, Brendan Cook erzielte 34 Sekunden vor Spielende noch den Ausgleich. Im Penaltyschießen erzielte Brendan Cook zudem das Siegtor für den Titelverteidiger.

Mit 8:2 haben die Löwen Frankfurt die Ravensburg Towerstars abgefertigt. Fabio Carciola brachte die Oberschwaben in der zweiten Minute in Führung, Nick Mazzolini (4.), Andreas Schwarz mit einem verwandelten Penalty (11.) und Richard Mueller (31.) drehten die Partie. Nach dem Anschlusstor der Gäste durch Brian Roloff in der 33. Minute legten Nils Liesegang (37.), zweimal David Elsner (42. und 44.), Dennis Reimer (51.) und Richard Mueller (52.) zum 8:2-Endstand nach.

Drei wichtige Punkte im Kampf um Rang sechs haben die Lausitzer Füchse mit 5:0 beim ESV Kaufbeuren eingefahren. Vor nur 863 Zuschauern trafen Maxime Legault (6.), Jens Heyer (13.) und Kevin Lavallee (20.) bereits im ersten Spielabschnitt. Danny Pyka (28.) und Maxime Legault (49.) legten zum 5:0-Endstand nach.

Vor der Saison-Minuskulisse von nur 746 Zuschauern unterlagen die Heilbronner Falken gegen den EC Bad Nauheim mit 2:4-Toren. Zweimal Vitalij Aab (3. und 15.) und Matt Beca (9.) schossen die Roten Teufel früh mit 3:0 in Führung. Dominik Tiffels (19.) und Marcel Kurth (47.) verkürzten für die Falken, ehe Max Campbell in der Schlussminute den 4:2-Endstand für die Gäste erzielte.

Der SC Riessersee hat den zehnten Tabellenplatz durch einen 4:3-Sieg gegen die Dresdner Eislöwen verteidigt. Nach der Führung der Gastgeber durch Tim Regan (6.) brachten Hugo Boisvert (10.) und Marius Garten (16.) die Eislöwen zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Julian Eichinger (25.) legte erneut Marius Garten für die Sachsen vor (37.). Mark Kosick glich vor 1.001 Zuschauern in der 49. Minute zum 3:3 aus, Michael Rimbeck traf in der 57. Minute zum 4:3-Sieg der Garmischer.

Nach Penaltyschießen haben sich die Eispiraten Crimmitschau gegen die Starbulls Rosenheim vor mit 2:1 durchgesetzt. Jamie MacQueen war in der 24. Minute für die Gastgeber zur Stelle, Tim Kunes erzielte in der 44. Minute den Ausgleich. Den entscheidenden Penalty verwandelte Matt MacKay zum Sieg der Westsachsen.
Kommentar schreiben
Gast
04.08.2021 18:24 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
04.02.2015, 19:20 Uhr
Fiede (Gast)
102 Punkte, 188 :117 Tore bei 44 Spielen = STEELERS! . . .
Bewerten:2 

04.02.2015, 12:23 Uhr
Hessenlöwe (Gast)
Richie Mueller du Eishockeygott ! Ein würdiger Nachfolger von Trevor Erhardt.
Bewerten:2 

04.02.2015, 07:03 Uhr
Löwe (Gast)
Kopf hoch Jungs, die Moral stimmt und irgendwann wird das dann auch in schweren Auswärtsspielen belohnt. Gestern knapp verloren, schade, gestern kein Glück gehabt und wieder am Überzahlspiel und unserer Chancenverwertung gescheitert. Mindestens 1 Punkt war alle mal drin, aber aus und vorbei. Jetzt n...
Weiterlesen Bewerten:14 


DEL2 24.07.2021, 16:42

Derbys zum DEL2-Saisonauftakt

Kaufbeuren gegen Ravensburg - Bayreuth gegen Selb - Weißwasser gegen Dresden

Vorschau Die DEL2 startet am 1. Oktober mit mehreren Derbys in die neue Spielzeit. Der ESV Kaufbeuren erwartet die Ravensburg Towerstars. Aufsteiger Selb reist nach Bayreuth und in Weißwasser spielen die Füchse gegen Dresden.
DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
Tippspiel
DEL 10.09.2021, 19.30
Iserlohn -
Nürnberg

Wer gewinnt?

 
 

 78 %
 
 
22 % 

Spiel anzeigen


 78 %
 
 
22 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EHC Red Bull München

Ben Street wechsel... (1)
DEL2

Derbys zum DEL2-Sa... (3)
Kölner Haie

Haie bestätigen zw... (2)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Mannheim

Moritz Elias
S


Augsburg

Michael Gottwald
V


Augsburg

Marinus Schunda
T


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Eric Bergen
V
20 Jahre

Jan Nijenhuis
S
35 Jahre

Florian Hechenrieder
T
Weitere Geburtstage