Anmelden    Registrieren

DEL2 03.03.2013, 17:52

48. Spieltag: Wild Wings verteidigen Spitze

Eispiraten greifen an - Landshut punktet

Die Schwenninger Wild Wings haben die Tabellenführung durch einen 6:2-Sieg gegen die Lausitzer Füchse verteidigt. Drei Punkte zurück liegen die Bietigheim Steelers, die sich bei den Dresdner Eislöwen mit 4:2-Toren durchsetzten. Einen wichtigen Sieg im Kampf um Rang acht fuhren die Eispiraten Crimmitschau beim ESV Kaufbeuren ein. Die Landshut Cannibals liegen nach einem knappen 5:3-SIeg gegen den S C Riessersee auf dem dritten Tabellenplatz, im Verfolgerduell verdrängten die Ravensburg Towerstars die Fischtown Pinguins Bremerhaven von Platz vier. Die Hannover Indians setzten sich gegen die Starbulls Rosenheim mit 6:3-Toren durch.

Einen 6:2-Sieg fuhren die Schwenninger Wild Wings gegen die Lausitzer Füchse ein und sind weiterhin Spitzenreiter. Vor 2.445 Zuschauern brachten Ray Macias (10.), Matthias Forster (14.) und Philipp Schlager (29.) die Gastgeber zunächst mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Füchse durch Christoffer Kjaergaard in der 30. Minute stellte Jason Pinizzotto in der 47. Minute den alten Abstand wieder her. Kevin Lavallee konnte in der 50. Minute zum 2:4 verkürzen, Rob Hennigar (59.) und Stefan Meyer (60.) erhöhten in der Schlussphase zum 6:2-Endstand.

Drei Punkte zurück liegen die Bietigheim Steelers nach einem 4:2-Sieg bei den Dresdner Eislöwen. Dylan Gyori (6.) und Hugo Boisvert (16.) legten für die Sachsen vor 1.920 Zuschauern zweimal vor, Marcel Rodman (10.) und Mark Heatley (38.) glichen für den frischgebackenen Pokalsieger jeweils aus. Im Schlussdrittel erzielte Marcus Sommerfeld in der 56. und 59. Minute die Siegtore der Steelers.

Die Eispiraten Crimmitschau haben im Kampf um die Teilnahme an den Playoffs einen wichtigen Sieg eingefahren. Beim ESV Kaufbeuren setzten sich die Westsachsen mit 3:2-Toren durch und liegen nur noch einen Punkt hinter den achtplatzierten Lausitzer Füchsen. Vor 1.333 Zuschauern in Landsberg brachte Darcy Campbell die Eispiraten in der 17. Minute in Führung, Dominic Krabbat konnte in der 21. Minute nur 26 Sekunden nach Wiederbeginn ausgleichen. Auch die erneute Führung der Gäste durch Jeremy Williams aus der 28. Minute konnte der ESV durch Alexander Thiel in der 38. Minute egalisieren. Den Siegtreffer der Eispiraten erzielte erneut Jeremy Williams in der 46. Spielminute.

Durch einen 5:3-Sieg gegen den SC Riessersee haben sich die Landshut Cannibals auf den dritten Tabellenplatz verbessert. Zunächst ging das Schlusslicht durch Andrew Lord in der dritten Minute in Führung, Cody Thornton (14.) und Thomas Brandl (17. und 22.) drehten die Partie für die Cannibals. Jake Morissette (38.) und Sebastian Eickmann (40.) glichen für Riessersee im zweiten Drittel noch zum 3:3 aus, Maximilian Brandl (42.) und Martin Davidek (60.) trafen im Schlussdrittel vor 2.469 Zuschauern zum 5:3-Endstand.

Die Ravensburg Towerstars haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven durch einen 6:3-Sieg vom viertenTabellenplazt verdrängt. Vor 2.553 Zuschauernbrachten Tomaz Razingar (14.) und Konstantin Schmidt (18.) die Gastgeber mit zwei Überzahltoren mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Pinguins durch Marian Dejdar (19.) stellte Stephan Vogt den alten Abstand wieder her (30.). Chris Straube (34.) und Steve Slaton (43.) glichen zum 3:3 aus, Matt Kelly sorgte mit dem 4:3 in der 52. Minute für die Vorentscheidung. In der Schlussminute konnten Tomaz Razingar und Tobias Bräuner noch jeweils ins leere Tor der Pinguins treffen.

Vor 3.439 Zuschauern setzten sich die Hannover Indians gegen die Starbulls Rosenheim mit 6:3-Toren durch und liegen nur noch einen Platz hinter den achtplatzierten Lausitzer Füchsen. Fabian Zick brachte die Starbulls in der 12. Minute zunächst in Führung, Dominik Hammer (13.), D.J. Jelitto (14. und 21.) und Patrick White (32.) drehten die Partie zum 4:1 für die Indians. Zweimal Dominic Auger verkürzte für die Starbulls in der 49. und 56. Minute zum 4:3, Danny Pyka (58.) und Ryan McDonough (59.) legten in der Schlussphase zum 6:3-Endstand für die Niedersachsen nach.
Kommentar schreiben
Gast
08.04.2020 07:51 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (11)
05.03.2013, 10:10 Uhr
ich (Gast)
Ein ganz großes Lob an die Starbull Fan's.... Wir sind alle Eishockey Fan's !!! Wahnsinn und danke für die solidarität.... Ihr dürft gerne wieder kommen...
Bewerten:7 

04.03.2013, 20:20 Uhr
Starbull (Gast)
Ich glaube die gestrige Rosenheimer Niederlage ist die am leichteste zu verkraftende in dieser Saison, denn nach der Insolvenz der Hannoveraner sollte man den treuen Indians Fans wenigstens noch ein paar Siege Zuhause gönnen, alles gute für die Indians!
Bewerten:9 

04.03.2013, 18:56 Uhr
DerESWChecker
Fan,nein hannover kan icht mehr meister werden weil wenn sie in die Playoffs kommen 8 oder 7 werden alle die drunter sind 1 oder 2 plätze hochgestuft
Bewerten:0 

04.03.2013, 16:12 Uhr
Fan (Gast)
kann Hannover noch Meister werden ?????????????
Bewerten:1 

04.03.2013, 13:07 Uhr
Dresdner (Gast)
Löwenfan, Du hast Recht wir haben zu Hause einfach zu viele Punkte liegen lassen, die Ergebnisse auswärts insgesamt gesehen waren OK. Ich gehe davon aus, dass von Seiten der Verantwortlichen schon im Hintergrund die Personalplanung für die Saison 2013/2014 läuft. Ich hoffe, dass uns nicht zu viele L...
Weiterlesen Bewerten:5 

Weitere 6 Kommentare anzeigen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EISHOCKEY.INFO

Einer der Größten ... (1)
Kölner Haie

"Meine Ausrüstung ... (1)
Augsburger Panther

Max Eisenmenger wi... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bremerhaven

Niklas Andersen
S


Bayreuth

Lubor Pokovic
V


Berlin

Nino Kinder
S


Weitere Transfers


Geburtstage
33 Jahre

Tyler McNeely
S
21 Jahre

Raphael Fössinger
T
33 Jahre

Brad Snetsinger
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum