Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 01.02.2019, 23:26

41. Spieltag Nord: Indians revanchieren sich in Hamburg

Erfurt überrascht in Mellendorf - Leipzig wehrt Duisburg ab und überholt Rostock

Spielszene Hamburg gegen Hannover.
Spielszene Hamburg gegen Hannover. Foto: Stefanie Schröder.


Die Hannover Indians haben sich am Freitag bei den Crocodiles Hamburg für die schmerzliche 2:6-Pleite im letzten Heimspiel des vergangenen Jahres revanchiert. Erfurt überraschte mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung in Mellendorf. Leipzig gewann mit 2:0 gegen Duisburg und überholte Rostock. Die Piranhas verloren gegen Halle mit 2:5. Herne setzte sich mit 7:2 in Braunlage durch.

Zum Thema

▸ Braunlage - Herne 2:7



▸ Hamburg - Indians 5:8



▸ Rostock - Halle 2:5



▸ Scorpions - Erfurt 2:3 n.V.



▸ Leipzig - Duisburg 2:0



▸ Tabelle Oberliga Nord





In Hamburg hatte Fabian Calovi (8.) die Gastgeber zunächst in Führung geschossen. Lukas Valasek (8.) und Igor Bacek (12.) drehten die Partie für den ECH. Patrick Saggau (20.) glich kurz vor der Pause für Hamburg wieder aus. Noch vor dem Seitenwechsel brachte Robby Hein (20.) die Niedersachsen wieder in Front. Nach der Pause legen Thore Weyrauch (25.) und Brent Norris (30.) für die Hannoveraner nach.  Neuzugang Phil Miethling (31.) verkürzte für die Hanseaten auf 3:5. Brent Norris (31.), Robert Peleikis (40.) und Brent Norris (46.) sorgten für die Vorentscheidung. Zwei Tore von Lennart Palausch (54./56.) brachten Hamburg nur noch auf 5:8 heran.

In Mellendorf hatten Patrik Schmid (6.) und Dennis Schütt (10.) in den Anfangsminuten für die Scorpions gegen Erfurt zweimal vorgelegt. Reto Schüpping (9.) glich zwischenzeitlich für die Drachen aus. In der Schlussphase sicherte Michal Vazan (56.) den Gästen zunächst das Unentschieden. In der Verlängerung traf Oliver Kämmerer (64.) noch zum Sieg für die Thüringer.

In Leipzig schossen Damian Schneider (34.) und Antti Paavilainen (57.) zum 2:0-Sieg gegen Duisburg. IFL-Goalie Mark Arnsperger feierte seinen ersten Shut-out.

Halle setzte sich mit 5:2 in Rostock durch. Mit einem Doppelschlag legten Chris Francis (15.) und Alexander Zille (15.) für die Gäste vor. Andrej Telukin (18.) nutzte ein Powerplay für den Anschlusstreffer. Tim May (34.), Tyler Mosienko (37.) und Brent Burns (45.) bauten die Führung für die Saale Bulls auf 5:1 aus. Rückkehrer Josh Rabbani (54.) konnte sich in den Schlussminuten noch in die Torschützenliste eintragen.

Den höchsten Sieg feierte der Herner EV mit einem 7:2-Sieg in Braunlage. Zwei Drittel hielten die Gastgeber mit. Tim Dreschmann (9.) und Dennis Gulda (31.) waren für die Falken erfolgreich. Dennis Thielsch (21.) und Julius Bauermeister (28.) trafen für die Gysenberger. In den letzten zwanzig Spielminuten sorgten Patrick Asselin (48.), Dennis Thielsch (52.), Brad Snetsinger (53.) und Sören Hauptig (56./59.) für klare Verhältnisse.

Kommentar schreiben
Gast
25.04.2019 16:26 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Oberliga 24.04.2019, 22:40

2. Finale: Trappers gleichen in Landshut aus

Kevin Bruijsten trifft in der Verlängerung


Dreifacher Torschütze und Siegtorschütze: Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Finalserie in der Oberliga ist nach zwei Spielen wieder ausgeglichen. Die Tilburg Trappers setzten sich am Mittwochabend beim EV Landshut mit 5:4 nach Verlängerung durch. Den Siegtreffer erzielte Kevin Bruijsten in der 67. Spielminute.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

Oberliga 22.04.2019, 21:23

1. Finale: Landshut gewinnt zum Auftakt

4:1-Sieg bei Titelverteidiger Tilburg


Tilburgs Nardo Nagtzaam gegen Landshuts Torwart Patrick Berger. Foto: Dirk Unverferth.


Mit einem 4:1-Sieg des EV Landshut bei den Tilburg Trappers ist die sportlich bedeutungslose Finalserie in der Oberliga gestartet. Die als sportlicher Aufsteiger bereits feststehenden Bayern gingen vor 2.424 Zuschauern durch Marc Schmidpeter in der 16. Minute in Führung, Sebastian Alt legte noch vor der ersten Pause zum 2:0 für die Gäste nach (20.).
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (8)

Oberliga 20.04.2019, 19:06

5. Halbfinale: Tilburg zieht zum vierten Mal ins Finale ein

Landshut steht als sportlicher Aufsteiger fest


Tilburg feiert den jährlichen Einzug ins Finale. Foto: SpradeTV.


Die Tilburg Trappers erreichen zum vierten Mal in Folge das Finale um die Oberliga Meisterschaft. Der Titelverteidger gewann das fünfte Spiel gegen den Herner EV mit 6:1. Der EV Landshut steht vor der Finalserie als sportlicher Aufsteiger in die DEL2 fest.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (15)

Ergebnisse: Spiele heute

DEB 19:00

Länderspiele (1)



NHL

7. Conference Viertelfinale (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
EHC Red Bull München
-
Adler Mannheim



Fan-Trend anzeigen


38 %
 
 
62 %

Löwen Frankfurt
-
Ravensburg Towerstars



Fan-Trend anzeigen


65 %
 
 
35 %

Tilburg Trappers
-
EV Landshut



Fan-Trend anzeigen


40 %
 
 
60 %

St. Louis Blues
-
Dallas Stars



Fan-Trend anzeigen


62 %
 
 
38 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
DEL2

4. Finale: Ravensb... (11)
Thomas Sabo Ice Tigers

Ice Tigers stellen... (1)
Augsburger Panther

Augsburger Panther... (2)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEB 25.04.2019, 19:00
Deutschland
-
Österreich

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
36 Jahre

Chad Bassen
S
24 Jahre

Yannis Walch
V
31 Jahre

James Sheppard
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de