Anmelden

Oberliga 27.10.2018, 00:23

10. Spieltag Süd: Rosenheim setzt sich im Derby in Landshut durch

Peiting schlägt Sonthofen - Waldkraiburg bleibt sieglos

Torchance für Selbs Andreas Geigenmüller.
Torchance für Selbs Andreas Geigenmüller. Foto: Mario Wiedel.
Die Starbulls Rosenheim haben das Derby beim EV Landshut mit 7:4 für sich entschieden. Spitzenreiter EC Peiting hat sich gegen die ERC Bulls Sonthofen mit 5:2 durchgesetzt und liegt weiterhin zwei Zähler vor den Eisbären Regensburg, die sich gegen den SC Riessersee mit 6:3 durchgesetzt haben. Jeweils mit 2:1 haben sich die EV Lindau Islanders gegen den Höchstadter EC und die Blue Devils Weiden gegen die Selber Wölfe durchgesetzt, der EHC Waldkraiburg bleibt nach einer 1:6-Niederlage gegen die ECDC Memmingen Indians sieglos.

Vor 3.947 Zuschauern haben die Starbulls Rosenheim das Derby beim EV Landshut mit 7:4 gewonnen. Chase Witala (3.) und Michael Baindl (15.) legten für die Gäste im ersten Abschnitt zur 2:0-Führung vor. Nach dem Anschluss des EVL durch Miloslav Horava in der 21. Minute schossen Christoph Echtler (25.), Dusan Frosch (42.), Dominik Daxlberger (44.) und Michael Baindl (45.) die Starbulls mit 6:1 in Führung. Vitali Stähle konnte in der 48. Minute den zweiten Treffer des EVL erzielen, Fabial Zick traf ind er 51. Minute zum 7:2 für die Gäste. Luis Schinko (57.) und Marc Schmidpeter (59.) konnten in der Schlusphase noch zum 4:7-Endstand verkürzen.

Der EC Peiting hat sich gegen die ERC Bulls Sonthofen mit 5:2 durchgesetzt und liegt weiterhin an der Tabellenspitze. Den Führungstreffer der Gastgeber durch Simon Maier (7.) konnte Marc Sill in der 12. Minute ausgleichen. Marko Babic (25.), Brad Miller (30.), Anton Saal (37.) und Simon Maier (40.) schossen die Gastgeber im zweiten Drittel mit 5:1 in Führung, Michel Maassen konnte vor 568 Zuschauern in der 60. Minute noch verkürzen.

Mit 6:3 haben sich die Eisbären Regensburg vor 2.432 Zuschauern gegen den SC Riessersee durchgesetzt. Durch Lukas Heger (2.), Benedikt Böhm (15.) und Tomas Gulda (31.) legte die Gastgeber dreimal vor, Gabriel Federolf (9.), Dennis Lobach (21.) und Mike Glemser (32.) konnten jeweils ausgleichen. Peter Flache (34.), Richard Divis (53.) und Leopold Tausch (56.) erzielten die weiteren Tore der Eisbären zum 6:3-Endstand.

Die Selber Wölfe mussten sich vor 2.382 Zuschauern bei den Blue Devils Weiden mit 1:2 geschlagen geben. Martin Heinisch (13.) und Ralf Herbst (16.) legten für die Gastgeber zum 2:0 vor, Ryan McDonough konnte in der 39. Minute verkürzen.

Auch die EV Lindau Islanders kamen im Spiel gegen den Höchstadter EC vor 604 Zuschauern zu einem 2:1-Sieg. Anthony Calabrese (23.) und Jan Hammerbauer (26.) brachten ie Islanders mit 2:0 in Führung, Richard Stütz erzielte in der 47. Minute den Ehrentreffer der Alligators.

Die zehnte Niederlage im zehnten Saisonspiel kassierte der EHC Waldkraiburg vor 665 Zuschauern mit 1:6 gegen die ECDC Memmingen Indians. Durch Milan Pfalzer (4.), Saku Salminen (29.) und Jakub Wiecki (30.) gingen die Indians zunächst mit 3:0 in Führung. Michael Trox verkürzte in der 31. Minute, Milan Pfalzer (35.), Jared Mudryk (51.) und Marc Stotz (60.) machten das halbe Dutzend für die Indians voll.
Kommentar schreiben
Gast
25.06.2021 02:10 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

6. Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 26.06.2021, 02.00
Tampa Bay -
New York

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Iserlohn Roosters

Dieter Orendorz ve... (1)
Heilbronner Falken

Falken verplichten... (4)
NHL

Matchpucks für Mon... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Marcel Kurth
S


Füssen

Leon Dalldush
S


Iserlohn

Dieter Orendorz
V


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Vincent Rebel
S
20 Jahre

Louis Habel
V
28 Jahre

Henry Haase
V
Weitere Geburtstage