Anmelden    Registrieren

Oberliga 21.10.2018, 22:00

11. Spieltag Nord: Indians nach Sieg über Tilburg Tabellenführer

Braunlage feiert ersten Sieg - Herne gewinnt Derby in Duisburg

Handfeste Auseinandersetzung beim Topspiel zwischen Hannover und Tilburg.
Handfeste Auseinandersetzung beim Topspiel zwischen Hannover und Tilburg. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Indians haben das Topspiel am Sonntag gegen die Tilburg Trappers mit 6:5 nach Verlängerung gewonnen und damit die Tabellenführung in der Oberliga Nord übernommen. Die Harzer Falken gewannen mit 4:3 gegen Leipzig und feiern ihren ersten Saisonsieg. Herne gewann das Derby in Duisburg 5:3. Essen musste sich Erfurt 3:6 geschlagen geben. Auswärtsiege gab es für die Scorpions in Berlin und die Crocodiles in Rostock.

Am Pferdeturm erlebten 2.333 Zuschauern ein Torfestival mit einer dramatischen Schlussphase. Zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit für die Trappers aus. Danny Stempher (4./15.) und Jonne de Bonth (5.) hatten den Titelverteidiger im ersten Drittel mit 3:0 in Führung gebracht. Victor Knaub (19.), Andreas Morczinietz (23.), Roman Pfennings (26.) und Branislav Pohanka (57.) drehten die Partie für die Indians. Nardo Nagtzaam (58.) und Jordy Verkiel (59.) gaben dem Spiel erneut eine Wende. Die Gastgeber nahmen Torwart Kevin Beech vom Eis und kamen durch Michael Knaub (60.) zum 5:5, dem Ergebnis nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung sicherte Brent Norris (64.) den Indians den Zusatzpunkt und die Tabellenführung.

Kurios verlief auch die Partie in Braunlage. Patrik Dzemla (4.), Geordie Wudrick (36.) und Zachery Josepher (49.) hatten für die Falken getroffen, Patrick Raaf-Effertz (30.) und Damian Schneider (34.) waren für die IceFighters erfolgreich. In der Schlussminute gelang Michal Velecky der Ausgleich für die Sachsen. Zwei Sekunden vor dem Spielende traf Erik Pipp noch zum Sieg für die Norddeutschen.

Erfurt entführte drei Punkte vom Essener Westbahnhof. Den Führungstreffer durch Benjamin Arnold (9.) glichen die Moskitos durch Julian Airich (27.) wieder aus. Mit zwei Toren von Christoph Ziolkowski (37./50.) und zwei weiteren Toren von Oliver Kämmerer (39.) und Reto Schüpping (55.) zogen die Drachen auf 5:1 davon. Lars Grözinger (56.) und Viktor Lennartsson (58.) konnten für Essen noch verkürzen. Christoph Ziolkowski (58.) erzielte noch seinen dritten Treffer in Unterzahl.

Spielszene Duisburg gegen Herne. Foto: Peggy Nieleck.

Herne gewann das Derby in Duisburg mit 5:3. Die Tore für den HEV schossen Moritz Schug (17.), Michel Ackers (19.),  Marcus Marsall (34.) und Dennis Thielsch (50./60.). Bei den Füchsen war Pavil Pisarik (24./45./52.)  dreifacher Torschütze.

Deutlich fiel der 7:3-Sieg der Hannover Scorpions in Berlin aus. Matt Wilkins (11./16.) und Dennis Schütt (17.) legten zum 3:0 vor. Zwei Tore von Neuzgang Eddy Rinke-Leitans (18./21.) brachten die Preussen wieder auf 2:3 heran. Christoph Koziol (29.) und Patrik Schmid (40.) legten für die Scorpions nach. Marvin Krüger (40.) gelang der dritte Berliner Treffer. Im Schlussdurchgang schraubten Marius Garten (44.) und Robin Marek (49.) das Ergebnis noch in die Höhe.

Rostock gab eine 2:0-Führung gegen Hamburg ab und verlor nach Verlängerung mit 2:3. Den Siegtreffer der Hamburger erzielte Josh Mitchell (63.). Michal Bezouska hatten Rostock bereits nach sieben Sekunden in Führung geschossen. Dominik Patocka (7.) erhöhte auf 2:0. Aaron Reinig (17.) und Brad McGowan (17.) glichen mit einem Doppelschlag für die Crocodiles aus.
Kommentar schreiben
Gast
28.05.2020 00:43 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (2)
22.10.2018, 16:55 Uhr
Doc Hockey (Gast)
Klar die Freude war gestern Abend nach diesem geilen Hockeyspiel mit Hitchcock Finale riesengroß! Ich hoffe die Verantwortlichen verlieren dabei aber nicht aus dem Blick das es speziell im Sturm noch eindeutigen Nachbesserungsbedarf gibt, der gute Geordie hat bei weitem nicht die Qualität um die vak...
Weiterlesen Bewerten:6 

22.10.2018, 07:59 Uhr
Olli
Das freut uns Harzer die ersten 3 Punkte. Wir hoffen dass sich die Mannschaft gefangen. Es ist schwierig für uns Harzer mitzuhalten aber wir gehen davon aus das ist jetzt immer ein Stückchen weiter geht.
Bewerten:13 


Oberliga 26.03.2020, 19:45

Transfer-Stopp auch in der Oberliga-Süd

Keine Vertragsgespräche bis Ende April

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City Press.
Wenige Tage nach der Oberliga Nord hat auch die Oberliga Süd sich darauf verständigt keine Vertragsgespräche mehr zu führen und keine Spielertransfers bis Ende April zu tätigen.
Weiterlesen
Oberliga 22.03.2020, 18:30

Transfer-Stop in der Oberliga Nord

Clubs sollen sich erstmal konsolidieren

Die Club der Oberliga Nord haben vereinbart bis zum 30.4. keine Spielertransfers vorzunehmen oder Vertragsgespräche zu führen. Jeder Verein soll so die Möglichkeit haben, sich erst einmal zu konsolidieren und den wirtschaftlichen Herausforderungen und Aufgaben zu stellen.
Weiterlesen Kommentare (4)
Oberliga 18.03.2020, 19:29

Santeri Ovaska wird ein Indianer

Erster Neuzugang am Pferdeturm

Santeri Ovaska.
Santeri Ovaska.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Transfer Die Hannover Indians haben Santeri Ovaska vom ERC Sonthofen verpflichtet. Der 24-jährige Deutsch-Finne ist der erste Neuzugang am Pferdeturm.
Weiterlesen Kommentare (1)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (12)
DEL2

Lizenzprüfungsverf... (4)
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Landshut

Jere Laaksonen
S


Halle

Steven Bär
V


Deggendorf

Marius Wiederer
V


Weitere Transfers


Geburtstage
32 Jahre

Shawn O'Donnell
S
31 Jahre

Martin Buchwieser
S
28 Jahre

Brad Ross
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum