Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 02.11.2018, 23:25

15. Spieltag Nord: Tilburg stolpert in Duisburg - Berlin gewinnt Kellerduell

Rostock gewinnt am Pferdeturm - Halle unterliegt Scorpions - Essen schlägt Hamburg

Spielszene Duisburg gegen Tilburg.
Spielszene Duisburg gegen Tilburg. Foto: Peggy Nieleck.
Spitzenreiter Tilburg hat sein Auswärtsspiel in Duisburg mit 1:4 verloren. Verfolger Hannover Scorpions gewann in Halle mit 7:5 und verkürzt den Rückstand auf einen Zähler. Die Hannover Indians verloren erneut gegen Rostock mit 3:4 nach Penaltyschießen. Berlin setzte sich im Kellerduell gegen Braunlage durch. Essen besiegte Hamburg erneut mit 3:2. Leipzig gelang in Erfurt ein 4:2-Auswärtssieg.

Kevin Bruijsten hatte den Titelverteidiger in der neunten Spielminute in Duisburg in Führung geschossen. Im zweiten Drittel drehten die Füchse das Spiel. Ricco Ratajczyk (25.) und Andre Huebscher (35.) brachten die Gastgeber mit 2:1 in Front. Pavel Pisarik erhöhte nach 15 Sekunden im Schlussdrittel auf 3:1. Sam Verelst  traf in der 45. Spielminute zum 4:1-Endstand.

Kurioser Spielverlauf in Halle. Die Gäste aus der Wedemark lagen nach Toren von Björn Bombis (2.) und Marius Garten (8.) mit 2:0 in Führung. Mit fünf Toren in Folge gaben die Saale Bulls dem Spiel die erste Wende. Nathan Robinson (17.), Marius Stöber (21.), Maximilian Spöttel (23.), Johannes Ehemann (24.) und erneut Nathan Robinson trafen innerhalb von acht Minuten für den MEC. Die Scorpions zeigten Moral, wechselten Torwart Enrico Salvarani ein und drehten das Spiel erneut. Chad Niddery (26.), Christoph Koziol (39.), Chad Niddery (31.), Marian Dejdar (36.) und erneut Chad Niddery (38.) schossen die Niedersachsen zum Sieg. Das letzte Drittel verlief torlos.

Spielszene Hannover Indians gegen Rostock. Foto: Stefanie Schröder.
Die Hannover Indians haben die Revanche gegen die Rostock Piranhas verpasst. Lukas Valasek (13.), Andreas Morczinietz (26.) und Branislav Pohanka (36.) waren die Torschützen für den ECH in der regulären Spielzeit. Sebastian Brockelt (8.) hatte die Piranhas, die nur mit 13 Feldspielern angetreten waren, in Führung geschossen, Andrej Teljukin (39.) und Greg Classen (60.) zwanzig Sekunden vor dem Spielende sorgten am Pferdeturm vor über 3.000 Zuschauern für eine Punkteteilung. Im Penaltyschießen sicherte Michal Bezouska den Zusatzpunkt für Rostock.

Berlin beendete seine Niederlagenserie nach sieben sieglosen Spielen mit einem 5:2-Sieg im Kellerduell gegen Braunlage. Matchwinner war der dreifache TorschützeJakub Rumpel (26./36./54.). Die weiteren Tore für die Berliner schossen Marvin Krüger (58.) und Ludwig Wild (60.). Bei den Falken waren Zachery Josepher (16.) und Valeriy Guts (49.) erfolgreich.

Spielszene Essen gegen Hamburg. Foto: Mathias M. Lehmann.
Essen verspielte gegen Hamburg eine 2:0-Führung. Arthur Lemmer (9.) und Stephan Kreuzmann (25.) legten für die Moskitos vor. Josh Mitchell (51.) und Fabian Calovi (53.) brachten die Hanseaten zurück. Den Siegtreffer schossen die Westdeutschen in 104 Sekunden vor dem Spielende durch Lars Grözinger im Powerplay.

Leipzig setzte sich erneut gegen Erfurt durch. Hubert Berger (5.) und Niklas Hildebrand (14.) trafen im ersten Durchgang für die Sachsen. Die Drachen konnten durch Reto Schüpping (26.) verkürzen. Benjamin Kosianski (27.) stellte den alten Abstand wieder her. Im Powerplay konnte Erfurt im Schlussabschnitt durch Felix Schümann (48.) erneut verkürzen. Fünf Sekunden vor der Schlusssirene sorgte Stephan Tramm mit dem 4:2 für die Entscheidung.
Kommentar schreiben
Gast
01.07.2022 03:19 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 07.06.2022, 23:21

Bewerbungsfrist für Oberliga abgelaufen

Drei Kontingentspieler in der kommenden Saison

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Bewerbungsfrist für die Zulassung zur Teilnahme am Spielbetrieb der Oberliga ist abgelaufen. Alle sportlich qualifizierten Clubs haben sich um eine Zulassung beworben.
Oberliga 29.04.2022, 22:22

4. Finale: Regensburg feiert die Oberliga-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Finalserie gegen Memmingen

Regensburg hat Grund zum Feinern.
Regensburg hat Grund zum Feinern. Foto: Andreas Nickl.
Regensburg feiert die Meisterschaft in der Oberliga und ist sportlich für die DEL2 qualifiziert. Die Eisbären gewannen das vierte Finalspiel gegen Memmingen mit 4:1 und die Best-of-Five Serie mit 3:1.
Oberliga 26.04.2022, 22:25

3. Finale: Regensburg gewinnt nach Verlängerung in Memmingen

Zwei Matchpucks für die Eisbären

Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das dritte Finalspiel bei den ECDC Memmingen Indians mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen und sich damit zwei Matchpucks zum Gewinn der Oberliga-Meisterschaft erspielt.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
DEL

DEL startet wieder... (12)
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (2)
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bremerhaven

Philip Samuelsson
V


Crimmitschau

Henri Kanninen
S


Frankfurt

Simon Sezemsky
V


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

Alexander Komov
S
23 Jahre

Valentin Merz
S
19 Jahre

Justin Büsing
S
Weitere Geburtstage