Anmelden

Oberliga 24.11.2019, 22:01

17. Spieltag Nord: Scorpions setzen Negativtrend gegen Leipzig fort

Tilburg dreht Spiel in Hannover - Erfurt und Halle punkten im Ruhrgebiet - Kantersieg für Herne

Scorpion Pelletier vor Leipzigs Hofverberg.
Scorpion Pelletier vor Leipzigs Hofverberg. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben gegen Leipzig eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Herne feierte in Krefeld einen Kantersieg. Tilburg gewann das Spiel in Hannover erst in der letzten Spielminute. Erfurt und Halle feierten Auswärtssiege im Ruhrgebiet. Hamburg gewann das Nord-Duell gegen Rostock.

Mit der zehnten Niederlage aus den letzten elf Spielen haben die Hannover Scorpions ihren Negativtrend gegen Leipzig fortgesetzt. Die Sachsen nutzten ein Powerplay zur Führung durch Hannes Albrecht (10.). Ralf Rinke (24.) glich für die Scorpions wieder aus. Michal Velecky (34.) und Gianluca Balla (50.) legten für die IceFighters wieder vor. Christoph Koziol (54.) weckte mit dem Anschlusstor zum 2:3 wieder die Hoffnung auf einen Punktgewinn bei den Mellendorfern. Leipzig antwortete postwendend mit dem 4:2 durch Michal Velecky (55.). Noch einmal konnten die Scorpions durch Björn Bombis (58.) verkürzen. Patrick Raaf-Effertz (58.) entschied die Partie mit einem Empty-net Goal.

Spielszene Hannover gegen Tilburg. Foto: Stefanie Hoffmann.
Die Hannover Indians zeigten gegen Tilburg eine starke Partie und gingen durch Michael Burns (42.) zu Beginn des dritten Drittels in Führung. Kevin Bruijsten (55.) und Danny Stempher (60.) drehten das Spiel für den Tabellenführer in der Schlussphase.

Spielszene Duisburg gegen Halle. Foto: Peggy Nieleck.
Halle entführte drei Punkte beim Gastspiel in Duisburg. Die Saale Bulls gewannen mit 5:1. Die Tore für die Hallenser schossen Lukas Valasek (7.), Sergej Stas (24.), Michal Bezouska (31./57.) und Mark Heatley (52.). Maximilian Schaludek (28.) gelang der Ehrentreffer für die Füchse.

Spielszene Essen gegen Erfurt. Foto: Dirk Unverferth.
Erfurt setzte sich mit 7:5 am Essener Westbahnhof durch. Bei den Thüringern gelang Sean Fischer (4./29./60.) ein Hattrick, Milan Kostourek (37./55.) traf doppelt. Nico Jentzsch (28.) sammelte drei Punkte in seinem zweiten Spiel für die Drachen. Felix Schümann gab vier Vorlagen.

Spielszene Hamburg gegen Rostock. Foto: Holger Beck.
Hamburg gewann gegen Rostock sein sechstes Heimspiel in Folge mit 6:3. Die Führung der Hamburger durch Norman Martens (6.) glichen die Piranhas durch Viktor Beck (17.) wieder aus. Fabian Calovi (30.) und Dennis Reimer (42.) brachten die Crocodiles erneut in Front. Nach dem Anschlusstreffer durch Tomas Kurka (45.) trafen Norman  Martens (47.) und Jordan Draper (54.) jeweils im Powerplay zum 5:2 für Hamburg. Josh Rabbani (55.) nutzte ein Powerplay für den dritten Rostocker Treffer. Thomas Zuravlev (60.) machte das halbe Dutzend für die Hamburger voll. 

Herne deklassierte Krefeld mit 9:2. Bereits nach dem ersten Drittel lagen die Gysenberger nach Toren von Patrick Asselin (1./17.), Dennis Thielsch (13.) und Jakub Bitomsky (20.) mit 4:0 in Front. Dennis Palka (22.), Marcus Marsall (31.) und Nils Liesegang (38.) schraubten das Ergebnis im zweiten Drittel auf 7:1 in die Höhe. Matteo Stöhr (26.) konnte für den KEV den ersten Treffer erzielen. Im Schlussabschnitt verpasste der HEV nur knapp einen zweistelligen Sieg. Dennis Thielsch (45.) und  Jakub Bitomsky (57.) trafen zum 9:2. Jeremiah Luedtke (54.) konnte sich beim KEV noch in die Torschützenliste eintragen.
Kommentar schreiben
Gast
17.05.2021 22:00 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
25.11.2019, 08:07 Uhr
Sir Toby
Beste Saisonleistung der Indians in dieser Spielzeit! Von Speed und Intensität her fühlte man sich zum Teil an die Zweitligazeiten erinnert. Diese Partie hätte nach 60 Minuten eigentlich keinen Verlierer verdient. Bei dem jungen, entwicklungsfähigem Team am Turm muss einem nach so einer Leistung nic...
Weiterlesen Bewerten:8 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (1)



NHL

1. Division Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 18.05.2021, 19.30
Kassel -
Bietigheim



Fan-Trend


83 %
 
 
17 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Sieben Abgänge bei... (1)
Löwen Frankfurt

Eduard Lewandowski... (1)
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

Niko Esposito-Selivanov
S


Wolfsburg

Mathis Olimb
S


Wolfsburg

Pekka Jormakka
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 18.05.2021, 19:30


Kassel -
Bietigheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Justus Böttner
V
26 Jahre

Sean Morgan
V
20 Jahre

Mark Shevyrin
V
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum