Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 08.10.2017, 22:36

Indians verlieren in Berlin - Leipzig siegt in Essen

Erste Niederlage für Scorpions - Kantersieg für Tilburg in Halle

Scorpion Andrej Strakhov wird von Hernes Michel Ackers am Torschuss gehindert..
Scorpion Andrej Strakhov wird von Hernes Michel Ackers am Torschuss gehindert.. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Am Freitag verloren die Hannover Indians bei den Berliner Preussen mit 1:4. Leipzig gewann bei den Moskitos Essen mit 3:2. Herne fügte den Hannover Scorpions mit einem Tor in den Schlussekunden die erste Niederlage bei. Titelverteidiger Tilburg feierte in Halle einen Kantersieg. Die Harzer Falken kassierten in Erfurt erneut eine deutliche Niederlage. Hamburg setzte sich gegen Rostock durch. Die Partie am Timmendorfer Strand gegen Duisburg musste wegen einer Vollsperrung der Autobahn mit Verspätung begonnen werden.

Die Hannover Indians verloren überraschend bei den Preussen in Berlin mit 1:4. Die Führung der Preussen durch Felix Braun (28.) glichen die Niedersachsen nur 46 Sekunden später durch Mark Ledlin wieder aus. Im Schlussabschnitt zogen die Berliner nach Toren von Justin Ludwig (42.), Can Matthäs (46.) und Daniel Volynec (52.) auf 4:1 davon. Hannover konnte durch Igor Bacek (57.) nur noch auf 2:4 verkürzen.

Leipzig feierte in Essen den ersten Auswärtssieg der Saison. Dominik Patocka traf im Powerplay gegen seinen ehemaligen Club zum 1:0. Ian Farrell und Damian Martin erhöhten auf 3:0. Die Moskitos kamen durch Tore von Kyle DeCoste (47.) und Dennis Thielsch (60.) nur noch auf 2:3 heran.

Patrik Schmid (8.) und Andrej Strakhov (51.) hatten für die Hannover Scorpions mit zwei Powerplaytoren zum 1:0 und 2:1 getroffen. Stephan Kreuzmann (39.) und Danny Albrecht (59.) glichen für Herne ebenfalls im Powerplay aus. Vier Sekunden vor dem Spielende erzielte Aaron McLeod den Siegtreffer für den HEV.

Tilburg feierte in Halle einen 8:2-Kantersieg. Bereits nach dem ersten Drittel führten die Niederländer komfortabel mit 4:0. Kevin Bruijsten und Kilian van Gorp trafen doppelt. Die weiteren Tore der Trappers schossen Jordy van Oorschot, Parker Bowles, Alexei Loginov, Kilian van Gorp und Nick de Ruijter. Die beiden Tore der Saale Bulls erzielte Georg Albrecht zum 1:4 und 2:6.

Die Harzer Falken verloren auch in Erfurt deutlich mit 0:6. Felix Schümann und Michal Vazan waren jeweils zweimal erfolgreich für die Black Dragons. Michel Maaßen und Robin Sochan machten das halbe Dutzend voll.

In der regulären Spielzeit hatten die Rostock Piranhas nach Toren von Tomas Kurka, Alexander Spister, Fabian Heyter und Dennis Dörner mit 4:1 in Hamburg geführt. Anton Zimmer und Brad McGowan (2) glichen für die Crocodiles aus, die in der Overtime das Spiel durch Andre Gerartz entscheiden konnten. Geratz hatte auch das erste Tor im Spiel zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung der Hamburger geschossen.

Die Füchse Duisburg gewannen am Timmendorfer Strand mit 5:1. Den ersten Treffer der Partie schossen die Gastgeber in der neunten Spielminute durch Petr Gulda. Duisburg nutzte eine Überzahlsituation zum 1:1-Pausenstand durch Sam Verelst (15.). Robin Slanina (33.) und Viktor Beck (40.) brachten die Westdeutschen im zweiten Abschnitt auf die Siegerstraße. Armands Berzins (41.) und erneut Viktor Beck (58.) schraubten das Ergebnis im Schlussdrittel noch in die Höhe.

Kommentar schreiben
Gast
25.04.2024 00:29 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (1)
06.10.2017, 23:44 Uhr
Preussenadler
Ein spannender Fight , ein mitreißendes Spiel und aufopferungsvoll kämpfende Preussen bescheren den Zuschauern am Glockenturm einen tollen Eishockeyabend.
Bewerten:5 


Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Oberliga 21.04.2024, 20:38

4. Finale: Scorpions gleichen Serie gegen Weiden mit Heimsieg aus

4:2-Sieg am Sonntag

Dylan Wruck bejubelt das frühe 1:0 für die Scorpions.
Dylan Wruck bejubelt das frühe 1:0 für die Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Hannover Scorpions haben die Best-of-Seven Finalserie der Eishockey Oberliga am Sonntag mit einem 4:2-Heimerfolg gegen die Blue Devils Weiden nach 0:2-Rückstand zum 2:2 ausgeglichen.
Anzeige

Tippspiel
DEL 28.04.2024, 13.30

Berlin
-:-
Bremerhaven

Wer gewinnt?

 
 

 47 %
 
 
53 % 

Spiel anzeigen


 47 %
 
 
53 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
DEL2

6. Finale: Regensb... (23)
Augsburger Panther

Augsburger Panther... (3)
Oberliga

Daniel Bruch und R... (2)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Rostock

Jack Bloem
S


Rostock

Mark Shevyrin
V


Rostock

Raul Jakob
V


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEB 25.04.2024, 19:00



Deutschland
-:-
Österreich

Weitere TV-Termine

Geburtstage
41 Jahre

Chad Bassen
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige