Anmelden

Anzeige
Anzeige
Oberliga 09.10.2015, 23:36

Nord: Indians gewinnen Topspiel in Neuwied

Süd: Erste Niederlage für Selb

Tilburgs Kilian van Gorp gegen Scorpion Anton Barrein.
Tilburgs Kilian van Gorp gegen Scorpion Anton Barrein. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Hannover Indians konnten ihre Siegesserie auch beim EHC Neuwied aufrecht erhalten. Nach Verlängerung setzten sich die Niedersachsen bei den bis dato ebenfalls ungeschlagenen Bären mit 3:2 durch. Vor 1.327 Zuschauern brachten Dominik Ochmann (15.) und Josh Rabbani (53.) die Gastgeber zweimal in Führung, Andre Gerartz (43.) und Frederik Gradl (59.) konnten jeweils ausgleichen. Nach zwei Minuten in der Verlängerung traf Sebastian Lehmann in Überzahl zum Sieg der Indians.

Auf dem zweiten Tabellenplatz liegen weiterhin die Füchse Duisburg nach einem 7:2-Kantersieg bei den Black Dragons Erfurt. Vor 515 Zuschauern lagen die Gäste nach Toren von Raphael Joly (5. und 17.), Lars Grözinger (6.) und Christoph Ziolkowski (12.) zur ersten Pause bereits mit 4:0 in Führung. Kyle Brodie verkürzte in der 22. Minute für die Gastgeber, ehe Christoph Ziolkowski (31.), Lars Grözinger (39.) und Chad Niddery´(44.) zum 7:1 der Füchse erhöhten. Sebastian Hofmann verkürzte in doppelter Überzahl in der 59. Minute zum 2:7-Endstand.

Den vierten Sieg im vierten Spiel fuhren die IceFighters Leipzig mit 9:4 bei Preussen Berlin ein und verbesserten sich auf den vierten Tabellenplatz. Vor 288 Zuschauern war die Partie im Prinzip nach dem ersten Drittel entschieden, mit 6:1 lagen die Sachsen nach 20 Spielminuten in Führung. Hubert Berger (2.), Dennis Dörner (4.), Jake Johnson (9. und 18.), Florian Eichelkraut (19.) und Hannes Albrecht (20.) trafen für die Sachsen, Philip Menge konnte zwischenzeitlich zum 1:3 verkürzen (10.). im zweiten Abschnitt war Max Janke in der 25. Minute zum 2:6 zur Stelle, Brad Snetsinger (35.), Jake Johnson (39.) und Denis Fominych (48.) erhöhten auf 9:2 für die Gäste. Durch zwei Tore von Michal Vymazal (51. und 54.) konnten die Preussen noch zum 4:9-Endstand verkürzen.

Im dritten Auswärtsspiel der Saison konnten die Tilburg Trappers bereits den dritten Sieg einfahren. Bei den Hannover Scorpions setzte sich der Neuling mit 5:2-Toren durch. Den Führungstreffer der Niederländer durch Jordy van Oorschot aus der achten Minute drehte Jeffrey Keller mit einem Doppelpack zum 2:1 der Scorpions (17. und 23.). Im Schlussdrittel trafen Diederick Hagemeijer (41. und 53.), Steve Mason (51.) und Peter van Biezen (59.) vor 856 Zuschauern zum 5:2-Sieg der Gäste.

Das Kellerduell haben die Crocodiles Hamburg gegen F.A.S.S. Berlin nach Penaltyschießen mit 5:4 gewonnen. Nachdem die Gastgeber bereits mit 4:1 in Führung lagen, glichen die Akademiker im Schlussdrittel noch zum 4:4 aus. Vor 140 Zuschauern verwandelte Tobias Bruns den entscheidenden Penalty für die Gastgeber. Vor 831 Zuschauern mussten sich die Piranhas Rostock gegen die Moskitos Essen trotz zwischenzeitlicher 2:1-Führung mit 2:4 geschlagen geben. Einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen fuhr der Herner EV vor 238 Zuschauern beim Hamburger SV ein. Der Kanadier Aaron Macleod erzielte alle Treffer der Gäste. Durch ein 5:4 gegen die Harzer Falken haben sich die Wedemark Scorpions auf den achten Tabellenplatz verbessert. Brett Beebe erzielte in der 49. Spielminute das Siegtor der Wedemarker.

Die Partie zwischen den Saale Bulla Halle und dem EHC Timmendorfer Strand musste nach dem ersten Drittel beim Stand von 1:0 wegen einer defekten Eismaschine abgebrochen werden.

Süd-Spitzenreiter Selber Wölfe musste die erste Niederlage der Saison einstecken. Gegen den EC Peiting unterlag der Tabellenführer nach Verlängerung mit 2:3-Toren. Martin Andrä (3.) und Ty Morris (6.) trafen früh zur 2:0-Führung der Gäste. Michel Maaßen (13.) und Jared Mudryk (43.) konnten vor 1.473 Zuschauern zum 2:2 ausgleichen, ehe Brad Miller in der 65. Minute in Unterzahl das Siegtor der Gäste erzielte.

Durch ein 4:3 nach Verlängerung bei den Blue Devils Weiden hat der EV Regensburg den Rückstand auf die Wölfe auf zwei Punkte verkürzt. Vor 1.969 Zuschauern brachten Stefan Huber (3.) und Peter Flache (27.) die Gäste zweimal in Führung, Stefan Ortolf (10.) und Michael Kirchberger (39.) glichen jeweils aus. Ralf Herbst war in der 43. Minute zur erstmaligen Führung der Blue Devils zur Stelle, Jeffrey Smith traf in der 54. Minute zum 3:3. Die Partie entschied Bill Trew nach 22 Sekunden in der Verlängerung.

Der Deggendorfer SC konnte durch ein 5:3 gegen den ERC Sonthofen nach Punkten zum EV Regensburg aufschließen. Nach der Führung der Gäste durch Craig Voakes (13.) drehten Jaroslav Koma (32.), Andrew Schembri (34. und 40.) und Jan-Ferdinand Stern (36.) die Partie innerhalb von acht Minuten. Durch Anton Pertl (49.) und Ron Newhook (60.) konnten die Gäste im Schlussdrittel zweimal verkürzen, Andreas Gawlik traf vor 729 Zuschauern in der 53. Minute zum zwischenzeitlichen 5:2.

Den dritten Sieg in Folge fuhr der EHC Bayreuth mit 3:1 beim EHV Schönheide ein. Kevin Geier brachte die Gastgeber vor 889 Zuschauern in der 14. Minute in Führung, im Schlussdrittel trafen Ivan Kolozvary (53.), Andreas Geigenmüller (56.) und Michal Bartosch (60.) für die Gäste.

Das Kellerduell hat der EHC Klostersee bei den Tölzer Löwen nach Penaltyschießen mit 2:1 für sich entschieden. Gert Acker (23.) für die Gäste und Marek Curilla (59.) trafen in der regulären Spielzeit. Vor 977 Zuschauern verwandelte Cole Gunner den entscheidenden Penalty.
Kommentar schreiben
Gast
27.11.2021 12:34 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 26.11.2021, 23:27

18. Spieltag Nord: Herne beendet Negativserie am Pferdeturm

Tilburg und Halle bauen Siegesserien aus - Rockets weiter sieglos

Spielszene Hannover gegen Herne.
Spielszene Hannover gegen Herne. Foto: Stefan Zwing.
Der Herner EV hat seine Niederlagenserie am Pferdeturm nach fünf Jahren beenden können. Die Miners gewannen am Freitag bei den Hannover Indians mit 5:4 nach Verlängerung. Tabellenführer Tilburg feierte in Herford den 13. Sieg in Folge.
Oberliga 26.11.2021, 23:18

13. Spieltag Süd: Weiden feiert Derbysieg in Regensburg

Rosenheim gewinnt zweistellig in Landsberg - Passau holt Punkt gegen Memmingen

Spielszene Regensburg gegen Weiden.
Spielszene Regensburg gegen Weiden. Foto: Andreas Nickl.
Die Blue Devils Weiden haben das Derby bei den Eisbären Regensburg mit 6:3 für sich entschieden und die Tabellenführung in der Oberliga Süd verteidigt. Verfolger Rosenheim gewann zweistellig in Landsberg. Passau nahm Memmingen einen Punkt ab.
Oberliga 23.11.2021, 22:40

Füssen setzt Niederlagenserie gegen Höchstadt fort

Alligators gewinnen Nachholspiel mit 6:4

Die Höchstadt Alligators setzten sich am Dientagabend in einem Nachholspiel vom 8. Spieltag mit 6:4 beim EV Füssen durch. Für Füssen ist es die siebte Niederlage in Folge. Höchstadt feiert den dritten Sieg in Serie und verbessert sich auf den siebten Tabellenplatz.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (7)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 28.11.2021, 01.00
Detroit -
Buffalo

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
DEL2

17. Spieltag: Bad ... (2)
Oberliga

13. Spieltag Süd: ... (1)
DEL

ServusTV überträgt... (5)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Düsseldorf

Paul Bittner
S


Freiburg

Marcel Kurth
S


Halle

Dennis Schütt
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 28.11.2021, 17:00


Mannheim -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Tim Ludwig
S
35 Jahre

Dennis Thielsch
S
Weitere Geburtstage