Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 20.03.2012, 22:06

Playoffs: Duisburg erster Halbfinalist

Erste Siege für Selb und Füssen - Bad Tölz legt wieder vor

Die Füchse Duisburg haben sich gegen den EV Regensburg mit 8:4-Toren durchgesetzt und stehen nach 3:0-Siegen im Halbfinale der Oberliga Playoffs. Die Tölzer Löwen schlugen die Roten Teufel Bad Nauheim mit 4:1-Toren und führen in der best-of-five Serie nun mit 2:1-Siegen. Die Selber Wölfe setzten sich beim EHC Dortmund mit 2:1-Toren durch und holten den ersten Sieg im Viertelfinale. Auch der EV Füssen setzte sich mit 2:1-Toren durch und verkürzte in der Serie gegen die Saale Bulls Halle zum 1:2.

Durch fünf Treffer in knapp sieben Minuten kamen die Füchse Duisburg vor 1.474 Zuschauern zu einem 8:4-Sieg über den EV Regensburg und stehen im Halbfinale. Zunächst aber erwischten die Gäste den besseren Start in die Partie und gingen durch Steven Maier und Martin Ancicka in der fünften Minute binnen 42 Sekunden mit 2:0 in Führung. Dennis Palka (15.) und Patrik Gogulla (19.) glichen für Duisburg noch vor der ersten Pause aus, im zweiten Abschnitt legten Andreas Tahedl (28.) und John Sicinski (30.) zum 4:2 der Gäste abermals vor. Dennis Palka verkürzte in der 38. Minute zum 3:4, Daniel Huhn glich in der 50. Minute erneut aus. Binnen 123 Sekunden trafen Mats Schöbel (53.), Dennis Fischbuch (53.) und Christoph Ziolkowski (55.) zum 7:4 für die Füchse, Daniel Fischbuch legte in der 57. Minute zum 8:4-Endstand nach.

Einen 4:1-Sieg feierten die Tölzer Löwen vor 1.831 Zuschauern gegen die Roten Teufel Bad Nauheim und liegen in der Serie mit 2:1-Siegen in Führung. Christoph Fischhaber (13.) und Florian Strobl (17.) trafen im ersten Abschnitt zum 2:0 der Löwen, Matthias Baldys verkürzte in der 33. Minute zum 1:2. Im Schlussdrittel legten Johannes Sedlmayr (43.) und Michael Fischer (60.) noch zum 4:1-Endstand nach.

Den ersten Sieg in der Serie gegen den EHC Dortmund feierten die Selber Wölfe am Abend mit einem 2:1-Auswärtssieg. Vor 758 Zuschauern brachte Michael Schmerda die Gastgeber bereits nach acht Sekunden in Führung, Dan Heilman glich in der 28. Minute aus. Der ehemalige Dortmunder David Hördler erzielte in der 49. Minute den 2:1-Siegtreffer der Wölfe.

Ein Tor von Daniel Steifenhofer aus der 74. Spielminute entschied die Partie zwischen dem EV Füssen und den Saale Bulls Halle zugunsten der Gastgeber, die in der Serie zum 1:2 verkürzen konnten. Vor 1.014 Zuschauern brachte Ivan Kolozvary die Saale Bulls in der 43. Minute zunächst in Führung, Eric Nadeau glich in der 56. Minute für die Leoparden aus.
Kommentar schreiben
Gast
18.05.2024 18:01 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (5)
23.03.2012, 22:25 Uhr
Mr.Bömmel (Gast)
.. und der Süden schaut zu ;-) :-)
Bewerten:0 

20.03.2012, 23:16 Uhr
FRANK (Gast)
Duisburg sagt danke waren 3 tolle spiele bis dann MEC
Bewerten:0 

20.03.2012, 23:09 Uhr
Thomas (Gast)
Den Sack zu Hause zumachen ist doch viel schöner. Vieleicht ausverkaufte Volksbankarena und geile Stimmung, was will man mehr.
Bewerten:0 

20.03.2012, 22:25 Uhr
Mr. Bömmel (Gast)
... knapp, aber es sollte ( noch ) nicht sein .... schade MEC !!!!
Bewerten:0 

20.03.2012, 22:22 Uhr
Mr. Bömmel (Gast)
... Glückwunsch nach Duisburg, einfach fantastisch !!!! :-)
Bewerten:0 




Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Oberliga 23.04.2024, 13:22

Daniel Bruch und Ralf Rinke nachträglich gesperrt

Cross-Bandencheck von hinten und Check gegen Kopf- und Nackenbereich

Daniel Bruch.
Daniel Bruch.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Sperre Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat Daniel Bruch von den Blue Devils Weiden und Ralf Rinke von den Hannover Scorpions nachträglich gesperrt.
Ergebnisse: Spiele heute

WM LIVE

Gruppe A (3)



WM LIVE

Gruppe B (3)


Alle Ligen anzeigen

Anzeige

Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Jussi Petersen keh... (3)
EC Hannover Indians

Tobias Möller blei... (1)
Augsburger Panther

Cody Kunyk wird ei... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Herne

Hugo Enock
S


Rosenheim

Travis Ewanyk
S


Bayreuth

Jan Hammerbauer
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
WM 18.05.2024, 16:20



Deutschland
-:-
Polen

Weitere TV-Termine

Geburtstage
31 Jahre

Ralf Rinke
S
31 Jahre

Maximilian Faber
V
27 Jahre

Tobias Schmitz
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige