Anmelden

DEL 16.12.2012, 19:06

28. Spieltag: Köln behauptet Spitzenplatz

Wolfsburg gewinnt Kellerduell - München schlägt Hannover

Die Kölner Haie haben mit einem 4:1 (0:0 1:0 3:1)-Auswärtssieg in Straubing die Tabellenführung am 28. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verteidigt. Verfolger Mannheim konnte auch durch ein glattes 5:0 (1:0 2:0 2:0) gegen den ERC Ingolstadt nicht an den Haien vorbeiziehen. Wolfsburg setzte sich im Kellderduell mit 5:2 (2:0 3:0 0:2) gegen die Düsseldorfer EG durch. München verbesserte sich durch ein 3:2 (1:1 1:0 1:0) gegen Hannover auf einen Pre-Playoff Platz. Iserlohn belohnte sich nach einer Aufholjagd gegen Augsburg mit zwei Punkten. Die Sauerländer gewannen mit 5:4 (1:1 0:2 3:1) nach Verlängerung.

Mit einem Sechs-Punkte-Wochenende bleiben die Kölner Haie weiter ganz oben. In Straubing nutzten die Haie ein Powerplay zum 1:0 durch John Tripp (29.). Zu Beginn des Schlussdrittels sorgten die Kölner mit drei Toren innerhalb von drei Minuten für die Entscheidung. Andreas Falk (42.), Chris Minard (44.) und erneut John Tripp schraubten die Führung auf 4:0. Per Penalty konnten die Tigers nur noch durch Sandro Schönberger noch den Ehrentreffer markieren.

Wolfsburg feiert den zweiten Heimsieg in Folge. Gegen Düsseldorf konnten die 2000 Fans fünfmal über ein Tor der Niedersachsen freuen. Christoph Höhenleitner (2.) traf bereits in der zweiten Spielminute. Benedikt Schopper (8.), Matt Dzieduszycki (22.), Sebastian Furchner (26.) und Norm Milley (40.) waren die weiteren Torschützen der Wolfsburger. Mit einem Doppelschlag durch Travis Turnbull und Andreas Martinsen (57.) schaffte die DEG in den Schlussminuten noch Ergebniskosmetik.

Hannover glückte in München ein früher Führungstreffer durch Andreas Morczinietz (2.). Im weiteren Spielverlauf traf dann aber zunächst der EHC. Zweimal Paul Stastny (19./27.) und Lubor Dibelka (49.) drehten die Partie für München. In Überzahl verkürzten die Scorpions durch David Sulkovsky (53.) nur noch zum 2:3-Endstand.

Iserlohn zeigte Moral gegen die Augsburger Panther, die nach Toren von John Zeiler (10.), T.J. Trevelyan (35./36.) und Derek Whitmore (46. ) eine Viertelstunde vor dem Spielende mit 4:1 in Front lagen. Bei den Sauerländern hatte Mark Ardelan (18.) zwischenzeitlich ausgeglichen, in der Schlussphase gelang den Gastgebern nach weiteren Toren von Mike York (48.), Michael Wolf (54.) und Brandon Rogers (60.) der Ausgleich zum 4:4. Robert Hock (62.) entschied die Partie in der Verlängerung für die Roosters.

Mannheim kam gegen Ingolstadt zu einem ungefährdeten 5:0 gegen Ingolstadt. Mann des Tages war Jason Pominville (38./39./55.) mit drei Toren. Die anderen beiden Treffer erzielte Frank Mauer (11./51.).
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 00:43 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (24)
18.12.2012, 15:26 Uhr
Haie-Fan (Gast)
@Thomas Du kreidest den Mannschaften jetzt also an, dass sie Spieler im Kader haben, von denen sie sich eine Steigerung des Teams versprechen??? Nicht wahr, oder? Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es von dir ironisch gemeint war! Sogar Oberliga-Teams, lassen keine Dorftrottel auflaufen! V...
Weiterlesen Bewerten:6 

18.12.2012, 13:35 Uhr
Genervter Falke (Gast)
Lieber Thomas, wow, super. Ich bin überzeugt! Wie konnte ich soooooo blind sein.
Bewerten:0 

18.12.2012, 12:50 Uhr
Genervter Falke (Gast)
Danke Pucknerd! Danke Eishockeyfan! Lieber KB, mein Meckerer tut mir aufrichtig leid. Ich entschuldige mich vielmals bei Dir! Lieber Fan 29, ich warte immer noch auf Argumente. Da hilft auch weinen im neuen Kommentar nix...
Bewerten:0 

18.12.2012, 12:30 Uhr
Thomas (Gast)
Ist doch ganz klar eine Wettbewerbsverzerrung; wenn es nicht so wäre dann würden ja, unter anderem, Berlin und Mannheim jeden daher gelaufenden Dorftrottel spielen lassen. Sie versprechen sich schon eine Steigerung sonst würden sie es ja nicht machen. Basta, punkt und Aus.
Bewerten:1 

18.12.2012, 10:41 Uhr
eishockeyfan (Gast)
@ich glaube die diskussion über nhl´ler hören erst auf wenn sie wieder weg sind. schade eigentlich denn so viel wie in dieser saison , hörte man schon lange nichts mehr possitives in den medien über den tollen spoart. viele denken hier wohl hole die nen nhlér und man hat erfolg... wenn das nur so ei...
Weiterlesen Bewerten:3 

Weitere 19 Kommentare anzeigen
DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 18.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 77 %
 
 
23 % 

Spiel anzeigen


 77 %
 
 
23 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage