Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 22.12.2019, 22:38

30. Spieltag: Last-Minute-Sieg für München in Düsseldorf

Klarer Sieg für Bremerhaven - Augsburg schlägt Krefeld

Düsseldorfs Marc Zanetti gegen Münchens Trevor Parkes.
Düsseldorfs Marc Zanetti gegen Münchens Trevor Parkes. Foto: GEPA.
Aktualisiert Am 30. Spieltag kam Bremerhaven zu einem klaren 5:1-Sieg in Köln. Schwenningen unterlag erneut nach 2:0-Führung mit 2:4 gegen Ingolstadt, Augsburg setzte sich gegen Krefeld mit 3:0 durch. Spitzenreiter München setzte sich in Düsseldorf mit 3:2 durch, Mannheim schlug Straubing nach Verlängerung mit 2:1. Wolfsburg besiegte Iserlohn mit 4:1, Berlin setzte sich gegen Nürnberg mit 2:0 durch.

Spitzenreiter EHC Red Bull München kam in letzter Minute zu einem 3:2-Sieg bei der Düsseldorfer EG. Vor 9.585 Zuschauern hatten Rihards Bukarts (3.) und Maximilian Kammerer (9.) die Gastgeber früh mit 2:0 in Führung geschossen, Yasin Ehliz (32.) und Blake Parlett (40.) vor der zweiten Pause ausgeglichen. Yasin Ehliz traf 44 Sekunden vor Spielende zum Sieg der Bayern.

Verfolger Straubing Tigers musste sich vor 13.600 Zuschauern bei den Adler Mannheim nach Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben. Felix Schütz brachte die Tigers in der dritten Minute in Führung, Ben Smith (31.) und Borna Rendulic (64.) drehten die Partie.

Mit 1:5 mussten sich die Kölner Haie vor 16.383 Zuschauern gegen die Fischtown Pinguins geschlagen geben. Jan Urbas legte in der fünften Minute bereits für die Gäste vor, Patch Alber (15.) und Brock Hooton (18.) erhöhten noch vor der ersten Pause. Sebastian Uvira verkürzte in der 19. Minute für die Haie, Brock Hooton (27.) und Ross Mauermann (35.) sorgten im zweiten Drittel für den Endstand.

Wie schon beim Gastspiel in Köln am Freitag gaben die Schwenninger Wild Wings auch gegen den ERC Ingolstadt eine 2:0-Führung aus der Hand und unterlagen mit 2:4. Colby Robak (4.) und Markus Poukkula (16.) legten vor 4.643 Zuschauern für die Wild Wings vor, David Elsner (33.), Wayne Simpson (35.), Darin Olver (46.) und Jerry D'Amigo (58.) drehten die Partie.

Einen 4:1-Sieg fuhren die Grizzlys Wolfsburg gegen die Iserlohn Roosters ein. Die Führung der Roosters durch Michael Halmo aus der 12. Minute drehten Nicholas Jones (16.), Gerrit Fauser (25. und 35.) und Spencer Machacek (48.) vor 2.933 Zuschauern.

Vor 6.179 Zuschauern setzten sich die Augsburger Panther gegen die Krefeld Pinguine mit 3:0 durch und fügten den Rheinländern die sechste Niederlage aus den letzten sieben Spielen zu. Adam Payerl (35.), T. J. Trevelyan (55.) und Patrick McNeill (58.) trafen.

Zum Abschluss des Spieltags haben sich die Eisbären Berlin gegen die Thomas Sabo Ice Tigers vor 13.729 Zuschauern mit 2:0 durchgesetzt. Marcel Noebels (14.) und Austin Ortega (37.) trafen für den Hauptstadtclub.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
23.06.2024 12:43 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Kassel

Ben Stadler
V


Kassel

Clemens Sager
S


Riessersee

Michael Gottwald
V


Weitere Transfers


Anzeige

Anzeige

Anzeige