Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 28.03.2012, 20:20

4. Viertelfinale: Berlin und Straubing im Halbfinale

Matchbälle für Ingolstadt und Mannheim

Hamburgs Dolak bringt das Mannheimer Tor in Gefahr.
Hamburgs Dolak bringt das Mannheimer Tor in Gefahr. Foto: Johannes Moskopf.


Mit vier Siegen aus vier Spielen sind die Eisbären Berlin und die Straubing Tigers ins Halbfinale der Playoffs eingezogen. Die Eisbären setzten sich bei den Kölner Haien mit 3:0-Toren durch, die Straubing Tigers schlugen die Grizzly Adams Wolfsburg mit 7:3-Toren. Matchbälle haben sich der ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim erspielt. Ingolstadt holte mit 6:1 bei den DEG Metro Stars den dritten Sieg in der Serie, wie auch die Adler mit 3:1 bei den Hamburg Freezers.


Düsseldorfs Beechey lauert auf den Nachschuss aber ERC-Goalie Janka hat den Puck im Fanghandschuh.
Düsseldorfs Beechey lauert auf den Nachschuss aber ERC-Goalie Janka hat den Puck im Fanghandschuh.
Foto: EISHOCKEY.INFO - Dirk Unverferth


Zum Thema


▸ Die Spiele im Überblick





Ein 3:0-Sieg im vierten Spiel der Serie bei den Kölner Haien reichte den Eisbären Berlin zum Einzug ins Halbfinale. Vor 9.866 Zuschauern trafen Florian Busch in Überzahl (37.) und Frank Hördler in Unterzahl (39.) innerhalb von 126 Sekunden zum Ende des zweiten Abschnitts. Als die Gastgeber in der Schlussphase alles auf eine Karte setzten, und Schlussmann Danny Aus den Birken vom Eis nahmen, erhöhte Sven Felski in der 58. Minute zum 3:0-Endstand.

Nächster Kantersieg der Tigers

Mit einem 7:3-Kantersieg über die ersatzgeschwächten Grizzly Adams Wolfsburg sind auch die Straubing Tigers ins Halbfinale eingezogen. Vor 5.824 Zuschauern im ausverkauften Pulverturm brachte Colin Beardsmore die Niedersachsen in der 17. Minute zunächst in Führung. Ein bärenstarkes zweites Drittel aber brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße. Zunächst drehten Bernhard Keil in doppelter Überzahl (21.) und Laurent Meunier (24.) die Partie, Matt Hussey (33.) und Bruno St. Jacques (39.) erhöhten noch vor der zweiten Pause zum 4:1 der Tigers. Mit einem Doppelschlag zu Beginn des letzten Drittels legten Matt Hussey (45.) und Carsen Germyn (46.) zum 6:1 nach. In der 49. Minute konnte Norm Milley für Wolfsburg zum 2:6 verkürzen, Daniel Sparre traf keine drei Minuten später bereits zum 7:2 der Tigers. Kai Hospelt erzielte in der 55. Minute den letzten Saisontreffer der Grizzly Adams zum 7:3-Endstand.

Greilinger-Gala in Düsseldorf

Dank eines überragenden Thomas Greilinger, der sich für vier Tore verantwortlich zeigte, kam der ERC Ingolstadt bei den DEG Metro Stars zu einem 6:1-Sieg und führt in der Serie nun mit 3:1-Siegen. Vor nur 4.870 Zuschauern traf Thomas Greilinger in der 18. Minute zur Führung der Gäste, Evan Kaufmann konnte in Überzahl für die DEG noch ausgleichen (24.). Mit drei Treffern in der 28., 31. und 43. Minute brachte Thomas Greilinger die Panther in der Folge mit 4:1 in Führung, Joseph Motzko (50.) und Jared Ross (54.) legten zum 6:1 nach.

Auch Adler holen dritten Sieg

Auch die Adler Mannheim fuhren den dritten Sieg in der Serie gegen die Hamburg Freezers ein und setzten sich in der Hansestadt mit 3:1-Toren durch. Vor 7.901 Zuschauern brachte Frank Mauer die Adler in der 35. Minute in Führung, Craig MacDonald legte in der 58. Minute zum 2:0 nach und eröffnete eine turbulente Schlussphase. Keine zwei Minuten später verkürzte Serge Aubin bei sechs gegen fünf Überzahl zum 1:2 für die Freezers, mit einem Schluss ins leere Tor sorgte Adam Mitchell 14 Sekunden vor Spielende für den 3:1-Endstand.

Kommentar schreiben

23.10.2018 14:30 Uhr


Anmelden oder als Gast schreiben


Kommentare (34)
@alle (Gast)
30.03.2012, 13:23 Uhr
Don't feed the trolls!
Bewerten:0 

slayer (Gast)
30.03.2012, 12:53 Uhr
@Andre wer am Freitag Hamburg-Mannheim gesehen hat, weiß was Hamburg leisten kann, deshalb bin ich deiner Meinung - da geht noch was bei Hamburg.Allerdings glaube ich nicht das die Düsis noch was gedreht kriegen, bei dene ist heute Schluss
Bewerten:0 

Sharky (Gast)
30.03.2012, 12:38 Uhr
@Andre: und ich hoffe das Du Recht hast. @warrier: "Soll ich Dir mal die Aussenwirkung Deiner Kommentare aus psychologischer Sicht erläutern?" - Au ja, bitte; dann fang mal an :-). "Jeder macht sich halt auf seine Weise zum? - Ja, komm, lass es raus :-D "Schade um die wirklich interessanten Beiträge...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Warrior (Gast)
30.03.2012, 10:41 Uhr
@ sharky: Leider bedienst Du nur billige Klischees, die haltlos und sogar lächerlich sind. Soll ich Dir mal die Aussenwirkung Deiner Kommentare aus psychologischer Sicht erläutern? Jeder macht sich halt auf seine Weise zum? Ich habe es aufgegeben im Internet mit selbsternannten Eishockeyexperten in ...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Andre (Gast)
30.03.2012, 10:38 Uhr
Wie wärs mal wieder mit etwas mehr Beitrag zur Sache....also ich habe so ein Gefühl, dass die Sache in Mannheim heute noch nicht zu Ende geht.
Bewerten:0 

▸ Weitere 29 Kommentare anzeigen
DEL 21.10.2018, 23:39

13. Spieltag: Sechs-Punkte-Wochenende für München - Köln schlägt Berlin

Ingolstadt behauptet Platz in Spitzengruppe - Nürnberg unterliegt Augsburg


Wolfsburgs Höhenleitner gegen die Münchner Danny aus den Birken und Maximilian Kastner. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Aktualisiert Der EHC Red Bull München feiert sein zweiten Sechs-Punkte-Wochenende. Bei den Grizzlys Wolfsburg gewann der Titelverteidiger mit 4:0. Ingolstadt behauptet seinen Platz in der Spitzengruppe durch einen 3:0-Heimsieg über Bremerhaven. Ohne Gegentor blieben auch die Adler Mannheim beim 2:0-Sieg bei den Krefeld Pinguinen und die Augsburger Panther, die sich mit 1:0 bei den Thomas Sabo Ice Tigers durchsetzten.

▸ Weiterlesen

▸ Kommentare (4)

DEL 19.10.2018, 22:01

12. Spieltag: Adler entscheiden Spitzenspiel für sich - DEG gewinnt Derby

Augsburg klettert auf Rang vier


Wolfsburgs Torwart David Leggio gegen Berlins James Sheppard. Foto: City-Press.


Die Adler Mannheim liegen nach einem 3:1-Sieg im Spitzenspiel des 12. Spieltags mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Auf Rang zwei kletterte die Düsseldorfer EG nach einem 4:3 im rheinischen Derby gegen die Kölner Haie. Auch die Augsburger Panther kletterten im Klassement und liegen nach einem 3:2 gegen die Krefeld Pinguine auf Rang vier.

▸ Weiterlesen

DEL 18.10.2018, 21:45

12. Spieltag: München schlägt Schwenningen

Wild Wings bleiben auswärts weiter sieglos


Schwenningens Mirko Hoefflin gegen Münchens Torwart Danny aus den Birken. Foto: GEPA.


Der EHC Red Bull München hat das vorgezogene Spiel vom 12. Spieltag am Donnerstagabend gegen die Schwenninger Wild Wings mit 4:2 gewonnen. Der Titelverteidiger verbessert sich in der Tabelle auf den vierten Platz zieht nach Punkten mit der Düsseldorfer EG gleich. Schwenningen bleibt auswärts weiter sieglos.

▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

NHL


Regular Season


(4)



▸ Alle Ligen anzeigen


Tippspiel: Wer gewinnt?


Schwenninger Wild Wings
-
Krefeld Pinguine





Fan-Trend anzeigen


37 %
 
 
63 %



Löwen Frankfurt
-
Eispiraten Crimmitschau





Fan-Trend anzeigen


83 %
 
 
17 %



Rostock Piranhas
-
TecArt Black Dragons





Fan-Trend anzeigen


76 %
 
 
24 %



New York Rangers
-
Florida Panthers





Fan-Trend anzeigen


69 %
 
 
31 %

▸ Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
Dresdner Eislöwen

Eislöwen suchen ne... (3)





Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys trennen s... (7)





DEL2

12. Spieltag: Kant... (4)





▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Grizzlys Wolfsburg

Hans Kossmann
C


Hannover Scorpions

Dennis Arnold
S


Grizzlys Wolfsburg

Pekka Tirkkonen
C


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by Telekom Sport:
NHL 24.10.2018, 03:00

Edmonton Oilers
-
Pittsburgh Penguins



▸ Weitere TV-Termine


Geburtstage
32 Jahre

Matt D'Agostini
S


26 Jahre

Nicolas Krämmer
S


26 Jahre

Mike McNamee
S


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de