Anmelden    Registrieren

DEL 16.02.2020, 21:59

45. Spieltag: München setzt sich von Mannheim ab

Derbysiege für Düsseldorf und Straubing - Wolfsburg und Krefeld punkten auswärts

Maximilian Daubner (München) gegen Dominik Uher (Bremerhaven).
Maximilian Daubner (München) gegen Dominik Uher (Bremerhaven). Foto: GEPA.
Aktualisiert Am 45. Spieltag hat sich Berlin gegen Titelverteidiger Mannheim nach Verlängerung durchgesetzt. Spitzenreiter München zog durch einen Heimsieg gegen Bremerhaven auf acht Punkte davon. Düsseldorf und Straubing gewannen die Derbys gegen Köln und Ingolstadt, Wolfsburg und Krefeld punkteten in Augsburg und Iserlohn. Nürnberg setzte sich zum Abschluss gegen Schwenningen durch.

Mit 4:3 haben sich die Eisbären Berlin nach Verlängerung gegen die Adler Mannheim durchgesetzt. Zweimal ging der Titelverteidiger durch Borna Rendulic in Führung, Mark Olver und Pierre-Cedric Labrie konnten vor 14.200 Zuschauern jeweils ausgleichen. Austin Ortega sorgte mit seinen Treffern in der 31. und 63. Minute für den Sieg der Eisbären, Matthias Plachta konnte noch zum 3:3 ausgleichen.

Vor 5.390 Zuschauern setzte sich Spitzenreiter Red Bull München gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1 durch und liegt nun acht Punkte vor Verfolger Mannheim. Die Führung der Gäste durch Ross Mauermann drehten Mark Voakes und Trevor Parkes zum vierten Sieg in Folge für die Bayern.

Die Düsseldorfer EG hat das Derby gegen die Kölner Haie vor 13.205 Zuschauern mit 4:1 gewonnen und den Haien die 15. Niederlage in Folge zugefügt. Nach 121 Sekunden lag die DEG nach Toren von Luke Adam und Patrick Buzas bereits vorentscheidend mit 2:0 in Führung. Maximilian Kammerer und Ken-Andre Olimb sorgten für die weiteren Tore der DEG, Justin Fontaine konnte zwischenzeitlich für die Haie verkürzen.

Mit 7:6 haben sich die Straubing Tigers im Derby gegen den ERC Ingolstadt durchgesetzt. Vor 5.000 Zuschauern lagen die Gäste nach 16 Minuten mit 2:0 in Führung, bis zur 28. Minute drehten die Tigers die Partie zur 4:2-Führung. Drei Treffer in Folge bescherte dem ERC eine 5:4-Führung bis zur 53. Minute, dann sorgten die Hausherren erneut für die Wende. Kristopher Foucault glich erst 16 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum 6:6 aus, in letzter Sekunde traf Michael Connolly zum Sieg der Tigers.

Eine 2:4-Niederlage kassierten die Augsburger Panther gegen die Grizzlys Wolfsburg. Fabio Pfohl und Mathis Olimb sorgten im Schlussdrittel für den Sieg der Niedersachsen, die sich auf Rang sieben verbessern konnten.

Ebenfalls mit 2:4 unterlagen die Iserlohn Roosters vor 3.955 Zuschauern gegen die Krefeld Pinguine. Drei Treffer im Mittelabschnitt durch Travis Ewanyk, Laurin Braun und Daniel Pietta entschieden die Partie für die Pinguine.

Zum Abschluss haben sich die Thomas Sabo Ice Tigers gegen die Schwenninger Wild Wings mit 5:2 durchgesetzt. Vor 3.484 Zuschauern lagen die Gastgeber zur ersten Pause mit 2:0 in Führung, nach dem Ausgleich der Wild Wings sorgten Patrick Reimer, Chris Brown und erneut Patrick Reimer in der Schlussphase für die Entscheidung.
Kommentar schreiben
Gast
02.04.2020 11:13 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


DEL 28.03.2020, 19:06

Marcel Noebels ist Spieler des Jahres

Auszeichnungen auch für Mathias Niederberger, Maury Edwards, Tim Stützle und Tom Pokel

Marcel Noebels.
Marcel Noebels.
Foto: City Press.
Marcel Noebels ist Spieler des Jahres. Der Stürmer der Eisbären Berlin wurde von einer DEL-Expertenjury gewählt. In den weiteren Kategorien der Spieler setzten sich Torhüter Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) sowie Verteidiger Maury Edwards (ERC Ingolstadt) durch.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL 20.03.2020, 15:51

DEL-Gala als Live-Stream

Ehrungen für Spieler und Trainer

Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Foto: City Press.
Vorschau Die jährliche Eishockey Gala der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird als Live-Stream übertragen. Am Samstag (28.03.) ab 19.00 Uhr werden die besten Spieler sowie der Trainer der Saison per Instagram live geehrt.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 10.03.2020, 22:06

DEL und DEL2 beenden Saison vorzeitig

Kein Meister 2019/2020

Licht aus, Saison beendet.
Licht aus, Saison beendet. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) und die DEL2 sehen sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Die anstehenden Playoffs können nicht mehr durchgeführt werden. Es wird keinen DEL-Champion geben.
Weiterlesen Kommentare (44)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (5)
EHC Freiburg

EHC Freiburg und D... (3)
DEL

DEL und DEL2 beend... (44)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Straubing

Sena Acolatse
V


Frankfurt

Alexej Dmitriev
S


Frankfurt

Lukas Koziol
S


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Joonas Toivanen
S
21 Jahre

Magnus Enk
V
27 Jahre

Dominik Müller
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum