Anmelden

DEL2 08.03.2019, 22:32

1. PrePlayoff: Auftaktsiege für Eispiraten und Falken

Huskies und Eislöwen mit dem Rücken zur Wand

Grund zur Freude in Crimmitschau nach dem Auftaktsieg in Kassel.
Grund zur Freude in Crimmitschau nach dem Auftaktsieg in Kassel. Foto: City-Press.
Nach nur einer Partie stehen die EC Kassel Huskies und die Dresdner Eislöwen bereits mit dem Rücken zur Wand und bei einer weiteren Niederlage vor dem Saisonende. Die Huskies mussten sich den Eispiraten Crimmitschau mit 4:5 geschlagen geben, die Eislöwen unterlagen bei den Heilbronner Falken mit 5:8.

Mit 5:4 konnten die Eispiraten Crimmitschau das erste Playoff bei den EC Kassel Huskies für sich entscheiden und sind in der Serie in Führung gegangen. Die Huskies hingegen können sich keine weitere Niederlage mehr erlauben. Vor 3.709 Zuschauern gingen die Schlittenhunde durch Sebastien Sylvestre (9.) und Andre Reiß (24.) zweimal in Führung, Andre Schietzold (16.) und Patrick Pohl (30.) glichen jeweils aus. Julien Talbot (38.), Christoph Kabitzky (39.) und Vincent Schlenker (44.) schossen die Eispiraten in der Folge mit 5:2 in Führung, Mike Little (53.) und erneut Sebastien Sylvestre (60.) konnten noch zum 4:5-Endstand verkürzen.

Vor 1.928 Zuschauern haben sich die Heilbronner Falken zum Auftakt der Serie gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 durchgesetzt. Durch Jordan Heywood (3.) und Stefan Della Rovere (18.) gingen die Sachsen zweimal in Führung, Samuel Soramies (13.) und Derek Damon (24.) konnten jeweils ausgleichen. Nach Toren von Alex Lambacher (27.) und James Sharrow (31.) lagen die Falken zur "Halbzeit" mit 4:2 in Führung, Thomas Pielmeier verkürzte in der 32. Minute für die Eislöwen. Durch Tore von Justin Kirsch in der 45. und Derek Damon in der 48. Minute zogen die Falken auf 6:3 davon, Steve Hanusch (48.) und Nick Huard (54.) hielten die Eislöwen noch im Spiel. Derek Damon sorgte in der 57. Minute mit seinem dritten Tor des Abends für das 7:5, Greg Gibson in der 60. Minute noch für den 8:5-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
03.06.2020 20:19 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (5)
10.03.2019, 19:57 Uhr
Hartmann
Jerne bei Hartmann, Forsberg du Ahnungsloser. Siehe meinen Text vom 9.3. und deinen "Schmaarrrrn" einen Tag später. Da Fachmann (mitsamt Black Hawk), da der ewige Besserwisser. Werfe endlich das Handtuch, bitte.
Bewerten:2 

09.03.2019, 20:58 Uhr
BlackHawk
Und ich sag noch vor dem Spiel, dass die Huskies ihre eklatante Heimschwäche abstellen müssen. Aber wie "Hartmann" schon schrieb, sind die Schlittenhunde noch nicht verloren.
Bewerten:1 

09.03.2019, 19:01 Uhr
Hartmann
Für mich sind die Huskies nach wie vor der Favorit. Morgen kann der Gastr kontern, liegt Ksl . mehr als umgekehrt ein Spiel zu machen. Trortdem mit dem superteuren Kader (viele Wechsel, die auch enorm ims Geld gehen (Flüge, Wohnunfs-Schulwechsel etc.= für mich d i e Enttäuschung der DEL 2 bisher.ngj...
Weiterlesen Bewerten:2 

09.03.2019, 14:45 Uhr
Stephanie c
💙HUSKIES💙geben niemals auf
Bewerten:4 

09.03.2019, 09:40 Uhr
Garry Cool
Starke Leistung von Crimmsche. Das war`s dann wohl Huskies, oder ? Ich denke, am Sonntag ist Feierabend für euch.
Bewerten:4 


DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)

Forum: Kommentare
Hannover Scorpions

Roman Pfennings wi... (2)
Oberliga

Hamm und Diez-Limb... (11)
ESC WB Moskitos Essen

Essen folgt Duisbu... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Halle

Valtteri Hotakainen
S


Hannover

Roman Pfennings
S


Mannheim

Borna Rendulic
S


Weitere Transfers


Geburtstage
30 Jahre

Jason Akeson
S
38 Jahre

Michel Maaßen
S
20 Jahre

Joe-Richard Kiss
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum