Anmelden    Registrieren

DEL2 30.11.2012, 22:41

22. Spieltag: Spitzenreiter schlägt Schlusslicht knapp

Siegesserie der Steelers hält - Derbysieg der Eispiraten

Spitzenreiter Schwenninger Wild Wings hat sich gegen Schlusslicht SC Riessersee nach Verlängerung mit 3:2 durchgesetzt. Erst im Schlussdrittel konnten Dan Hacker (42.) und Alex Leavitt (46.) für die Gastgeber den 0:2-Rückstand durch Tore von Adam Henrich (19.) und Andrew Lord (22.) ausgleichen. Nach 30 Sekunden in der Verlängerung erzielte Pierre-Luc Sleigher vor 2.595 Zuschauern den Siegtreffer der Wild Wings.

Die Bietigheim Steelers konnten sich auch bei den Starbulls Rosenheim durchsetzen und holten den dritten Sieg in Serie. Zweimal gingen die Steelers durch Paul-John Fenton (8.) und Robin Just (36.) in Führung, Gregory Squires (18.) und Stephan Gottwald (36.) glichen vor 1.968 Zuschauern jeweils aus. Im Schlussdrittel sorgten Rene Schoofs (46.) und David Rodman (47.) innerhalb von 43 Sekunden für den 4:2-Endstand zugunsten der Steelers.

Dank dreier Tore im Schlussdrittel setzten sich die Heilbronner Falken bei den Lausitzer Füchsen mit 6:3-Toren durch. Vor 1.397 Zuschauern gingen die Gastgeber im ersten Abschnitt durch Markus Lehnigk (8.) und Johan Burlin (12.) zweimal in Führung, Dominik Walsh (10.) und Adriano Carciola (16.) glichen jeweils aus. Im zweiten Drittel brachte Adriano Carciola die Gäste in der 28. Minute erstmals in Führung, Steven Tarasuk glich in der 39. Minute zum 3:3 erneut aus. Im Schlussdrittel erzielten Michael Hackert (45.), Adriano Carciola (50.) und Michel Leveille (60.) die weiteren Tore der Falken.

Einen 4:2-Sieg feierten die Ravensburg Towerstars gegen den ESV Kaufbeuren, der durch Jakub Körner in der achten Minute zunächst in Führung ging. Frederik Cabana (20.), Radek Krestan (22.) und Adam Hall (26.) brachten die Towerstars vor 2.387 Zuschauern mit 3:1 in Führung, ehe Dominic Krabbat in der 33. Minute zum 2:3 verkürzte. Den Schlusspunkt setzte Tobias BRäuner in der 56. Minute.

Im Sachsenderby unterlagen die Dresdner Eislöwen den Eispiraten Crimmitschau vor 4.412 Zuschauern mit 4:5-Toren. Zunächst brachten Martin Heinisch (3.) und Clarke MacArthur (6.) die Gäste früh mit 2:0 in Führung, Sami Kaartinen (18.), Hugo Biosvert (22.) und Patrick Jarrett (24.) drehten die Partie für die Eislöwen. Noch im zweiten Abschnitt brachten Austin Wycisk (32.) und Martin Heinisch (34.) die Gäste erneut in Führung, Cam Keith legte in der 42. Minute zum 3:5 nach. In der 52. Minute konnte Carsten Gosdeck noch zum 4:5-Endstand verkürzen.

Mit fast einer Stunde Verspätung hat die Partie zwischen den Hannover Indians und den Landshut Cannibals angefangen. Die Gäste standen im Stau und setzten sich am Ende mit 4:3 durch. Hannover führte bis zur Hälfte der Partie nach einem Doppelschlag von Marius Garten und Patrick White (24./25.) mit 2:0. Landshut drehte das Spiel mit vier Toren in Serie. Peter Abstreiter (30.), zweimal Bill Trew (45./50.) und David Elsner (51.). Die Indians schaffte durch Jimmy Kilpatrick (52.) nur noch den Anschlusstreffer.
Kommentar schreiben
Gast
18.11.2019 14:34 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (12)
02.12.2012, 14:38 Uhr
wild swan1904
hört sich so an, als müsste das Match ETC-Eislöwen ziemlich heftig gewewen sein!!
Bewerten:0 

02.12.2012, 01:20 Uhr
Eislöwen Fan (Gast)
@wild wings Es tut mir leid, das es nichts über euch zu sagen gibt. :) Von dir kommt ja auch nichts über den 22 Spieltag. Es gibt halt Spiele mit etwas mehr Redebedarf also nix für ungut.
Bewerten:5 

01.12.2012, 18:22 Uhr
wild wing
so,liebe eishockeyfans aus dem osten...es wäre jetzt genug geschrieben,gehetzt und sich gegenseitig aufgestachelt,ihr seid nicht die einzigen,die im eishockey irgendwann mal von den schiris (scheinbar) benachteiligt werden,auch uns ist dies schon des öfteren widerfahren....also,bleibt fair zueinande...
Weiterlesen Bewerten:8 

01.12.2012, 17:58 Uhr
Löwe (Gast)
Was Eislöwe_DD (Gast) schreibt ist in Ordnung. Das Spiel war mit diesen Randbedingungen nicht unbedingt das Schönste, aber packend war es alle mal. Und es wird sich wieder bewahrheiten: Abgerechnet wird am Schluss. Habe noch voriges Jahr in Erinnerung (übrigens hier auch Selbstkritik - die Löwen spi...
Weiterlesen Bewerten:4 

01.12.2012, 16:33 Uhr
Eislöwe_DD (Gast)
Also was hier mal wieder abgeht ist echt erbärmlich, sowohl von Dresdner Seite als auch von Seiten Crimmitschau. Ich möchte euch mal im Stadion nebeneinander bei so einem Spiel sehen. Im Reallife würdet ihr wahrscheinlich ganz anders reagieren. Jeder hat ein bißchen die Fanbrille auf, egal wie se...
Weiterlesen Bewerten:2 

Weitere 7 Kommentare anzeigen
DEL2 17.11.2019, 21:52

19. Spieltag: Kassel und Freiburg punkten auswärts

Kaufbeuren schlägt Frankfurt - Weißwasser setzt sich gegen Bayreuth durch - 140 Strafminuten in Heilbronn

Bad Nauheims Marvin Ratmann gegen Landshuts Erik Gollenbeck.
Bad Nauheims Marvin Ratmann gegen Landshuts Erik Gollenbeck. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Zum Auftakt des 19. Spieltags hat sich Spitzenreiter Kassel in Dresden mit 4:1 durchgestzt. Auch Freiburg holte mit 3:0 in Bietigheim einen Dreier in der Fremde. Daheim setzten sich Kaufbeuren mit 3:1 gegen Frankfurt und Weißwasser mit 5:3 gegen Bayreuth durch. Bad Nauheim schlug Landshut mit 2:1, Bad Tölz setzte sich in Heilbronn mit 5:4 durch. Crimmitschau holte zwei Punkte in Ravensburg.
Weiterlesen Kommentare (1)
DEL2 03.11.2019, 22:17

17. Spieltag: Heilbronn unterliegt Kaufbeuren - Kantersieg für Nauheim

Bad Tölz setzt Erfolgsserie in Ravensburg fort - Steelers unterliegen in Bayreuth

Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau).
Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau). Foto: Andreas Chuc.
Heilbronn verlor gegen Kaufbeuren auch das zweite Spiel am Wochenende mit 3:5. Tabellenführer Kassel konnte den Vorsprung auf die Falken mit einem 5:4-Sieg gegen Landshut auf vier Punkte ausbauen. Die Tölzer Löwen feierten in Ravensburg ihren fünften Sieg in Serie. Bietigheim verlor in Bayreuth. Bad Nauheim deklassierte Crimmitschau 8:3. Heimniederlagen gab es für die sächsischen Teams aus Dresden und Weißwasser gegen Frankfurt und Freiburg.
Weiterlesen Kommentare (1)
DEL2 02.11.2019, 09:00

16. Spieltag: Frankfurter Heimserie im Derby gerissen - Huskies wieder Tabellenführer

Bietigheim schlägt Ravensburg - Kaufbeuren gewinnt Kellerduell - Tölzer Löwen bauen Serie aus

Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim).
Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim). Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Die Heimserie der Löwen Frankfurt ist im Derby gegen Bad Nauheim gerissen. Kassel hat die Tabellenführung nach einem Auswärtssieg in Crimmitschau von Heibronn übernommen. Die Falken verloren in Landshut mit 3:4. Kaufbeuren hat das Kellerduell gegen Dresden mit 4:1 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich Bietigheim gegen Ravensburg durch.
Weiterlesen Kommentare (11)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 22.11.2019, 19.30
Augsburg -
Bremerhaven



Fan-Trend


57 %
 
 
43 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

19. Spieltag: Kass... (1)
Ravensburg Towerstars

18. Spieltag: Fran... (3)
Grizzlys Wolfsburg

18. Spieltag: Luca... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Essen

Tim Dreschmann
S


Riessersee

Lorenz Mittermaier
V


Kassel

Patrick Klöpper
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 19.11.2019, 01:00


Washington -
Anaheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Luca Tosto
S
32 Jahre

Andreas Thuresson
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum