Anmelden

DEL2 13.12.2019, 23:10

27. Spieltag: Kassel unterliegt Crimmitschau

Ravensburg besiegt Bietigheim - Dresden schlägt Kaufbeuren

Ravensburg feiert den Sieg gegen Bietigheim.
Ravensburg feiert den Sieg gegen Bietigheim. Foto: Kim Enderle.
Die Kassel Huskies haben gegen Crimmitschau ihre zweite Heimniederlage der Saison einstecken müssen. Verfolger Heilbronn gewann nach einem Penalty-Marathon gegen Landshut. Ravensburg siegte im Süd-West Duell gegen Bietigheim nach Verlängerung. Bad Tölz kassierte in Weißwasser die fünfte Niederlage in Folge. Dresden verdrängt Kaufbeuren.

Nach zwei ausgeglichenen Dritteln entschieden die Eispiraten die Partie bei Tabellenführer Kassel im Schlussdrittel mit vier Toren in Folge für sich. Corey Trivino (2.) und Michael Christ (30.) hatten für die Nordhessen in den ersten beiden Drittel getroffen. David Kuchejda (4.) und Adrian Grygiel (25.) drehten das Spiel zwischenzeitlich für die Eispiraten. In den letzten zwanzig Spielminuten schossen Carl Hudson (42.), Dominic Walsh (53.), Patrick Pohl (56.) und David Kuchejda (59.) die Eispiraten zum Sieg.

Erst nach 13 Runden im Penaltyschießen war die Partie zwischen Heilbronn und Landshut entschieden. Ausgerechnet Debütant Lukas Ribarik erzielte den Siegtreffer für die Falken. In der regulären Spielzeit hatte Davis Koch (7.) für die Falken vorgelegt. Mathieu Pompei (10.) und Marco Baßler (34.) brachten die Niederbayern erstmals in Front. Bryce Gervais (36.) glich für Heilbronn wieder aus. Nach 58 Sekunden im Schlussdrittel gelang Alexander Ehl die erneute Führung für die Gäste. Alexander Nikiforuk sorgte mit dem 3:3 in der 48. Spielminute für eine Punkteteilung.

Elf Tore gab es beim Süd-West-Duell der Ravensburg Towerstars gegen Bietigheim. Nach dem Führungstor der Towerstars durch Jakub Svoboda (12.) trafen Norman Hauner (16./34.), Tim Schüle (16.), Guillaume Leclerc (27.) zum 4:1 für die Steelers. Vincenz Mayer (39.) brachte Ravensburg auf 2:4 heran. Brett Breitkreuz (48.) stellte den alten Abstand wieder her. Sören Sturm (52.) und Shawn O'Donnell (58.) sicherten dem Titelverteidiger zunächst einen Punkt nach der regulären Spielzeit. Mit seinem zweiten Tor entschied Vincenz Mayer das Spiel in der Overtime im Powerplay.

Bad Tölz kassierte in Weißwasser die fünfte Niederlage in Folge. Zweimal konnten die Oberbayern einen Rückstand bei den Sachsen ausgleichen. Robert Farmer (7.) und Jordan George (22.) hatten für die Füchse zweimal vorgelegt. Lubor Dibelka (22.) und Max French (24.) glichen für die Löwen jeweils aus. Darcy Murphy (30.) und Joel Keussen (35.) brachten die Lausitzer dann auf die Siegerstraße. Im Powerplay konnte Shawn Weller (43.) noch einmal für die Gäste verkürzen. Mike Hammond (45.) und Jordan George (52.) sorgten mit zwei weiteren Toren für einen ungefährdeten 6:3-Sieg der Füchse.

Dresden gewann das direkte Duell gegen Kaufbeuren mit 5:1. Die Eislöwen erwischten einen optimalen Start und lagen durch Tore von Mario Lamoureux (4.), Toni Ritter (5.) und Nick Huard (6.) nach fünf Minuten mit 3:0 in Front. Sami Blomqvist (19.) nutzte ein Powerplay für den ersten Treffer der Kaufbeurer. Nach einem torlosen zweiten Drittel bauten Jordan Knackstedt (44.) und Kevin Lavellee (57.) die Führung noch auf 5:1 aus.

Schlusslicht Bayreuth gewann gegen Freiburg mit 3:0. Martin Heider (28.), Michal Bartosch (30.) und Martin Davidek (34.) erzielten die drei Bayreuther Tore im zweiten Drittel.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 22:54 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
14.12.2019, 08:56 Uhr
Garry Cool
Glückwunsch an meine Jungs. Tolle Leistung gegen einen Gegner, der eine Topsaison spielt. 60 min. volle Konzentration, und plötzlich funktioniert es. Leider auch nur 3 Punkte dafür. So muss es weitergehen.
Und die anderen da hinten drin ?
Bis auf Kaufbeuren haben wieder alle gepunktet. Dresd...
Weiterlesen Bewerten:2 


DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
DEL2 22.05.2021, 19:21

5. Finale: Bietigheim nach 5:2-Sieg in Kassel DEL2-Champion

Steelers drehen Spiel im Schlussdrittel

Die Steelers feiern in Kassel.
Die Steelers feiern in Kassel. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers haben das fünfte Spiel in der Finalserie der DEL2 bei den Kassel Huskies mit 5:2 gewonnen und sind neuer Champion in der zweithöchsten Spielklasse. Doppeltorschütze Norman Hauner ist Playoff-MVP.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 20.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Landshut

Thomas Brandl
S


Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage