Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 26.12.2018, 22:38

30. Spieltag: Ravensburg gewinnt Spitzenspiel in Kaufbeuren

Kassel schlägt Weißwasser - Frankfurt holt auf - Heilbronns Siegesserie beendet

Kassel freut sich über einen Heimsieg gegen Weißwasser.
Kassel freut sich über einen Heimsieg gegen Weißwasser. Foto: SpradeTV.


Nach dem 30. Spieltag der DEL2 liegen die Ravensburg Towerstars nach einem 4:1 im Spitzenspiel beim ESV Kaufbeuren mit sieben Punkten Vorsprung auf die Lausitzer Füchse an der Tabellenspitze. Die Füchse unterlagen bei den EC Kassel Huskies mit 2:5. Die Löwen Frankfurt kamen durch ein 3:2 nach Penaltyschießen bei den Eispiraten Crimmitschau auf einen Punkt an Kaufbeuren heran.

Zum Thema

▸ Kaufbeuren - Ravensburg 1:4



▸ Dresden - Bad Tölz 3:1



▸ Deggendorf - Heilbronn 7:5



▸ Freiburg - Bietigheim 2:4



▸ Bayreuth - Bad Nauheim 2:3



▸ Kassel - Weißwasser 5:2



▸ Crimmitschau - Frankfurt 2:3 n.P.



▸ Tabelle DEL2



Mit 4:2 haben sich die Bietigheim Steelers beim EHC Freiburg durchgesetzt, der EC Bad Nauheim mit 3:2 bei den Bayreuth Tigers. Die meisten Tore sahen die Besucher beim 7:5 des Deggendorfer SC gegen die Heilbronner Falken, die Dresdner Eislöwen behielten gegen die Tölzer Löwen mit 3:1 die Oberhand.

Die Ravensburg Towerstars haben das Spitzenspiel beim ESV Kaufbeuren vor 3.100 Zuschauern mit 4:1 gewonnen. Nach zwei torlosen Abschnitten brachte Jakub Svoboda die Towerstars nach 48 Sekunden im Schlussdrittel in Führung, Ossi Saarinen glich nur 18 Sekunden später aus. Drei Tore innerhalb von 53 Sekunden durch David Zucker (54.), Daniel Pfaffengut und Robbie Czarnik (beide 55.) entschieden die Partie schließlich.

Sieben Punkte zurück liegen die Lausitzer Füchse nach einer 2:5-Niederlage bei den EC Kassel Huskies. Die Führung der Nordhessen durch Richard Mueller aus der zweiten Minute konnte Fabian Dietz in der 18. Minute ausgleichen. Sebastien Sylvestre (31.), Adriano Carciola (41.) und Corey Trivino (45.) legten vor 3.527 Zuschauern zum 4:1 der Schlittenhunde vor, nach dem zweiten Treffer der Füchse durch Clarke Breitkreuz in der 49. Minute sorgte Mike Little in der 58. Minute für den Endstand.

Nur noch einen Punkt hinter Kaufbeuren liegen die Löwen Frankfurt nach einem 3:2 nach Penaltyschießen bei den Eispiraten Crimmitschau, die wiederum die vierte Niederlage in Serie kassierten. Matthew Pistilli (32.) und Leon Hüttl (56.) brachten die Löwen zweimal in Führung, Vincent Schlenker konnte vor 2.075 Zuschauern in der 37. und 60. Minute jeweils ausgleichen. Eduard Lewandowski verwandelte den entscheidenden Penalty.

Die Bietigheim Steelers kamen vor 2.621 Zuschauern beim EHC Freiburg zu einem 4:2-Sieg. Tyler McNeely brachte die Steelers in der 15. Minute in Führung, Nikolas Linsemaier konnte in der 38. Minute ausgleichen. Mit einem Doppelschlag legten Alexander Preibisch (41.) und Willie Corrin (42.) zu Beginn des letzten Drittels zum 3:1 der Steelers vor, Alexander Preibisch erzielte in der 55. Minute seinen zweiten Treffer des Tages zum 4:1. Sergej Stas konnte noch zum 2:4-Endstand verkürzen (55.).

Der vierte Sieg in Folge gelang dem EC Bad Nauheim mit 3:2 bei den Bayreuth Tigers. Die Gastgeber gingen durch Sebastian Busch (8.) und Simon Mayr (20.) mit einer 2:0-Führung in die erste Pause. Andrej Bires (28.) und Radek Krestan (50.) glichen vor 1.837 Zuschauern zum 2:2 aus, Cody Sylvester traf in der 59. Minute zum Sieg der Hessen.

Der Deggendorfer SC setzte sich vor 2.469 Zuschauern gegen die Heilbronner Falken mit 7:5 durch und beendete die sechs Spiele dauernde Siegesserie der Falken. Nach zwei Dritteln und Toren von Vladislav Filin (7.), Rene Röthke (33.), Kyle Gibbons (35.) und Josh Brittain (39.) für den DSC und Kevin Lavallee (4. und 38.) und Roope Ranta (21. und 28.) für die Falken, stand es 4:4-unentschieden. Vladislav Filin (50.) und Kyle Gibbons (57.) brachten den Aufsteiger im Schlussdrittel mit 6:4 in Führung, Richard Gelke hielt die Falken mit deren fünften Treffer in der 59. Minute noch im Spiel. Vladislav Filin sorgte mit seinem dritten Tor des Tages in der 60. Minute für den 7:5-Endstand.

Mit 3:1 haben sich die Dresdner Eislöwen vor 3.331 Zuschauern gegen die Tölzer Löwen durchgesetzt. Timo Walther (13.), Niklas Postel (23.) und Harrison Reed (34.) legten für die Sachsen vor, Lubor Dibelka erzielte in der 57. Minute den Ehrentreffer der Löwen.
Kommentar schreiben
Gast
17.07.2019 19:15 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


DEL2 05.07.2019, 16:36

DEL2 veröffentlicht neuen Spielplan

Siebte Saison als DEL2


Vorschau Die DEL2 hat den Spielplan für ihre siebte Saison veröffentlicht. Das Auftakt-Wochenende in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) in die Saison 2019/20 wurde bereits am gestrigen Donnerstag verkündet. Zur Neu-Auflage des letztjährigen Finales zwischen Ravensburg und Frankfurt kommt es bereits am 27. September.
▸ Weiterlesen


DEL2 04.07.2019, 16:34

DEL2 veröffentlicht erste Spielplan-Details

Derbys in Ravensburg und Kassel am ersten Spieltag


Einen Tag vor der Veröffentlichung des kompletten Spielplans hat die DEL2 erste Details bekanntgegeben. So stehen am ersten Spieltag am 13. September mit den Partien der Ravensburg Towerstars gegen den ESV Kaufbeuren und der EC Kassel Huskies gegen die Löwen Frankfurt gleich zwei Derbys auf dem Plan.
▸ Weiterlesen


DEL2 28.06.2019, 20:14

DEL2 startet mit 14 Teams

Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten Lizenz


Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) 
startet mit 14 Teams in die am Freitag, 13.09.2019 beginnende Saison 2019/2020. Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten die Lizenz.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
Augsburger Panther
-
EHC Red Bull München



Fan-Trend anzeigen


43 %
 
 
57 %

Bayreuth Tigers
-
Tölzer Löwen



Fan-Trend anzeigen


24 %
 
 
76 %

Montreal Canadiens
-
Carolina Hurricanes



Fan-Trend anzeigen


78 %
 
 
22 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Dritte Spielzeit a... (1)
ECC Preussen Berlin

Berlin zieht sich ... (2)
EC Harzer Falken

Insolvenzplan ange... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Dresdner Eislöwen

Nick Jordan Vieregge
T


EC Hannover Indians

Nick Buonassisi
S


Eispiraten Crimmitschau

David Kuchejda
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport
DEL 13.09.2019, 19:30


▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Yannick Wenzel
S
32 Jahre

Thomas Holzmann
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis