Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 30.12.2011, 22:51

30. Spieltag: Wild Wings stoppen Cannibals

Starbulls siegen weiter - Eislöwen gehen leer aus

Die Schwenninger Wild Wings haben sich gegen die Landshut Cannibals im Topspiel mit 5:3 durchgesetzt und die Serie der Cannibals gestoppt. Neu auf dem zweiten Rang sind die Starbulls Rosenheim nach einem 4:1-Sieg über die Dresdner Eislöwen, die seit nunmehr acht Spielen auf einen Dreier warten. Auch die Heilbronner Falken warten seit fünf Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn und unterlagen gegen den ESV Kaufbeuren mit 1:2. Die Lausitzer Füchse dämpften den Aufwärtstrend der Hannover Indians mit einem 6:3-Sieg.

Vor 6.214 Zuschauern setzten sich die Schwenninger Wild Wings gegen Spitzenreiter Landshut mit 5:3-Toren durch. Die Gäste erwischten den besseren Start und führten nach 86 Sekunden und Toren von Cody Thornton (1.) und Frantisek Mrazek (2.) bereits mit 2:0-Toren. In der Folge drehten die Gastgeber die Partie durch Jason Pinizzotto (6.),Dan Hacker (25.) und Pierre-Luc Sleigher (39.) zum 3:2. Elia Ostwald konnte für die Cannibals in der 49. Minute zum 3:3 ausgleichen, keine zwei Minuten später traf David Walker zur erneuten Führung der Wings. Dominik Walsh machte in der 59. Minute mit dem 5:3 alles klar.

Auf dem zweiten Rang liegen nun die Starbulls Rosenheim nach einem 4:1-Sieg über die Dresdner Eislöwen. Dominic Auger traf inder 18. Minute zur Führung der Bayern, Patrick Asselin (31.), Fabian Zick (36.) und Corey Quirk (38.) legten im zweiten Drittel zum 4:0 nach. Vor 3.011 Zuschauern verkürzte Florian Iberer in der 52. Minute noch zum 4:1-Endstand.

Seit fünf Spielen warten die Heilbronner Falken nach einer 1:2-Niederlage gegen den ESV Kaufbeuren auf einen Dreier. Levi Nelson(4.) und Dominic Krabbat (16.) schossen die Joker im ersten Drittel mit 2:0 in Führung, Adriano Carciola konnte vor 1.731 Zuschauern in der 44. Minute nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen.

Vor 2.648 Zuschauern fand der Aufwärtstrend der Hannover Indians mit 3:6 bei den Lausitzer Füchsen ein jähes Ende. Die frühe Führung der Gastgeber durch Marc Derlago (2.) konnten Fraser Clair (3.) und Daniel Lupzig (23.) noch drehen, aber mit drei Treffern in sieben Minuten entschieden die Füchse die Begegnung. Björn Bombis (24.), Marc Derlago (28.) und Matt McKnight in Unterzahl (31.) trafen zum 4:2. Im Schlussdrittel legte Danny Albrecht in der 42. und 60. Minute für die Gastgeber nach, Jamie Chamberlain erzielte in der 55. Minute den dritten Treffer der Niedersachsen.

Erst in der Schlussphase entschieden die Ravensburg Towerstars ihre Partie gegen die Eispiraten Crimmitschau zum 3:0-Endstand. Vor 3.000 Zuschauern traf Andreas Gawlik in der 34. Minute zur Führung des Titelverteidigers. Als die Westsachsen in der Schlussphase Torhüter Sebastian Albrecht vom Eis nahmen, legten Lukas Slavetinsky (59.) und Tobias Bräuner (60.) mit Treffern ins leere Gehäuse zum 3:0-Endstand nach.

Erst nach Penaltyschießen setzten sich die Fischtown Pinguins Bremerhaven gegen Schlusslicht Bietigheim durch. In der dritten Minute brachte Patrick Schmid die Gäste in Führung, Sergej Janzen (13.), Mark Kosick (16.) und Chris Stanley (16.) drehten die Partie binnen drei Minuten. Im Schlussdrittel glichen Paul-John Fenton (45.) und Doug Andress (46.) binnen 92 Sekunden zum 3:3 aus, Ales Kreuzer legte in der 50. Minute für die Pinguine erneut vor. In der 52. Minute traf Chris St. Jacques für die Steelers zum 4:4-Ausgleich, Kevin Saurette verwandelte vor 2.913 Zuschauern den entscheidenden Penalty zum Sieg der Norddeutschen.

Kommentar schreiben
Gast
26.09.2022 12:10 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (4)
31.12.2011, 21:06 Uhr
landshuter (Gast)
Verdienter Sieg am Ende für Schwenningen. LA agierte in den entscheidenden Situationen zu umständlich und zu naiv!!! Super Stimmung-klasse Spiel so macht Eishockey Spaß!!!!! Guten Rutsch ins neue Jahr allen
Bewerten:0 

31.12.2011, 16:08 Uhr
wild wing (Gast)
danke jaschin,ja das war ein irres spiel,top kulisse,zwei top mannschaften, super stimmung der zwei fanlager.........und es war hart,aber nicht unfair. die WW haben diese sieben minuten unterzahl durchgekämpft und geackert (hut ab für diese leistung)...und das war der knackpunkt. technisch waren...
Weiterlesen Bewerten:0 

31.12.2011, 10:13 Uhr
Jaschin (Gast)
@wild wing: stimmt - haste geschrieben: Respekt ! Glückwunsch nach Schwenningen! Muss ein irres Spiel gewesen sein! Alles Gute für 2012 !
Bewerten:0 

31.12.2011, 00:34 Uhr
wild wing (Gast)
.....könnt ihr euch erinnern,nach dem 29.spieltag habe ich geschrieben,daß sich die cannibals warm anziehen müssen,die wild wings haben dieses spiel mit einem unglaublich kampf und siegeswillen nach einem 0:2 rückstand gebogen,haben sogar 7 (sieben) minuten in unterzahl gespielt. respekt vor diese...
Weiterlesen Bewerten:0 


DEL2 25.09.2022, 22:46

4. Spieltag: ESVK gewinnt Topspiel in Freiburg - Derbysieg für Selb

Heilbronn unterliegt auch Dresden - Krefeld schlägt Weißwasser

Spielszene Krefeld gegen Weißwasser.
Spielszene Krefeld gegen Weißwasser. Foto: Sylvia Heimes.
Der ESV Kaufbeuren hat das Topspiel in der DEL2 am Sonntag beim EHC Freiburg mit 1:0 gewonnen und damit die Tabellenführung verteidigt. Das Tor des Tages erzielte Sebastian Gorcik.  Erster Verfolger sind die Krefeld Pinguine nach einem 5:2-Erfolg gegen Weißwasser.
DEL2 23.09.2022, 23:22

3. Spieltag: Kassel gewinnt in Dresden - Landshut dreht Spiel gegen Heilbronn

Selb unterliegt Krefeld - Regensburg bezwingt Ravensburg - Kaufbeuren Spitzenreiter

Spielszene Selb gegen Krefeld.
Spielszene Selb gegen Krefeld. Foto: Mario Wiedel.
Aktualisiert Die Dresdner Eislöwen haben ihr Heimspiel gegen die Kassel Huskies mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren und bleiben auch nach dem 3. Spieltag weiter sieglos. Sieglos bleiben auch die Heilbronner Falken. In Landshut gaben die Falken eine 3:0-Führung ab und verloren mit 4:7.
DEL2 18.09.2022, 19:29

2. Spieltag: Crimmitschau feiert Kantersieg - Selb punktet in Kassel

Freiburg schlägt Dresden

Spielszene Krefeld gegen Regensburg.
Spielszene Krefeld gegen Regensburg. Foto: Sylvia Heimes.
Nach dem 2. Spieltag liegen die Ravensburg Towerstars und der ESV Kaufbeuren mit jeweils sechs Punkten auf den ersten beiden Tabellenplätzen. Die Towerstars gewannen mit 3:1 gegen Weißwasser. Kaufbeuren setzte sich mit 2:1 in Heilbronn durch.
Tippspiel
DEL 27.09.2022, 19.30

Bremerhaven
-:-
Iserlohn

Wer gewinnt?

 
 

 96 %
 
 
4 % 

Spiel anzeigen


 96 %
 
 
4 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Open Air 2022 Hannover

Open Air Spiel kna... (2)
DEL

4. Spieltag: Breme... (2)
DEL

3. Spieltag: Münch... (4)
Weitere Kommentare

News

DEL






Anzeige

Transfers

Hamm

Maximilian Otte
V


Regensburg

Corey Trivino
S


Diez-Limburg

Jan Wächtershäuser
V


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL 27.09.2022, 19:30



Nürnberg
-:-
Frankfurt

Weitere TV-Termine

Geburtstage
22 Jahre

Josef Hölzl
T
22 Jahre

Marian Kapicak
T
27 Jahre

Janik Möser
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige