Anmelden

Anzeige
DEL2 20.03.2016, 19:38

4. Viertelfinale: Huskies im Halbfinale

Steelers und Eislöwen führen 3:1 - Rote Teufel verkürzen

Bietigheims Bastian Steingroß gegen Rosenheims David Vallorani.
Bietigheims Bastian Steingroß gegen Rosenheims David Vallorani. Foto: Ludwig Schirmer.
Aktualisiert Die Kassel Huskies stehen als erster Halbfinalist in der DEL2 fest. Die Nordhessen haben sich bei den Löwen Frankfurt mit 8:1 durchgesetzt und die Serie mit 4:0 für sich entschieden. Mit 3:1 liegen die Bietigheim Steelers nach einem 7:3-Sieg bei den Starbulls Rosenheim und die Dresdner Eislöwen nach einem 3:2 nach Verlängerung gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in den jeweiligen Serien in Führung, der EC Bad Nauheim verkürzte gegen die Ravensburg Towerstars auf 1:3.

Vor 5.727 Zuschauern lagen die Kassel Huskies nach nicht einmal neun Spielminuten und Toren von Alexander Heinrich (1.), Adriano Carciola (4.) und Jamie MacQueen (7. und 9.) bei den Löwen Frankfurt mit 4:0 in Führung. Nils Liesegang konnte in der 12. Minute für die Löwen verkürzen, ehe Jamie MacQueen (25.), Jean-Michel Daoust (28.), Lennart Palausch (34.) und Manuel Klinge (58.) die Huskies durch den Kantersieg ins Halbfinale schossen.

Die Bietigheim Steelers setzten sich bei den Starbulls Rosenheim vor 3.530 Zuschauern mit 7:3 durch und führen in der Serie mit 3:1. Stefan Loibl bachte die Gastgeber in der achten Minute zunächst in Führung, ehe Dominic Auger (12. und 17.), Shawn Weller (20.) und Marcus Sommerfeld (24.) zum 4:1 der Steelers trafen. Durch Wade MacLeod (25.) und Christoph Gottwald (26.) konnten die Starbulls noch zum 3:4 verkürzen, Adam Borzecki (40.) und Jason Pinizzotto (44. und 47.) trafen zum klaren Sieg der Gäste.

Der EC Bad Nauheim hat sich vor 3.475 Zuschauern gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:2 durchgesetzt und zum 1:3 in der Serie verkürzt. Nach der Führung der Roten Teufel durch einen von Dustin Cameron verwandelten Penalty (16.) schossen Brian Roloff (22.) und Brandon MacLean (30.) die Gäste zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung. Vitalij Aab glich in der 35. Minute aus und erzielte in der 54. Minute das Siegtor der Hessen.
 
In zweiter Verlängerung haben sich die Dresdner Eislöwen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:2 durchgesetzt und führen in der Serie mit 3:1-Siegen. Vor 3.854 Zuschauern brachte Alexander Nikiforuk die Gäste in der 23. Minute in Führung, Petr Macholda und David Rodman drehten die Partie binnen 28 Sekunden in der 32. Minute. Durch Steve Slaton kamen die Norddeutschen in der 36. Minute zum 2:2, David Rodman traf schließlich in der 86. Spielminute zum Sieg der Sachsen.
Kommentar schreiben
Gast
26.09.2021 12:41 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (41)
20.03.2016, 15:59 Uhr
Niedersedlitzer
Auf gehts Löwen kämpfen und siegen! @ Puckfreund egal ob wir oder ihr gewinnt ich trinke ein Bier für dich mit. Prost! Auf schöne Spiele heute.
Bewerten:1 

20.03.2016, 13:39 Uhr
*Puckfreund*
Ich werde heute nicht in der Halle sein, der Grund ist meine Nachtschicht! Denn ich muß 50 Km zum Stadion fahren, 50 Km wieder zurück und anschliessend 70 Km zur arbeit. Das ist mir persönlich zu stressig. Deswegen werde ich es wohl bei Sprade mir ansehen. Ich denke eh das die Sommerpause jetzt komm...
Weiterlesen Bewerten:2 

20.03.2016, 12:34 Uhr
Niedersedlitzer
@ BlackHawk im Gegenzug muss man aber sagen Popi weiß auch wie die DD Spieler spielen ist natürlich auch von Vorteil, denke mal es hebt sich auf.
Bewerten:2 

20.03.2016, 12:12 Uhr
Hartmann
Kasseller, um wie viel geht es denn beim Eishockey?
Bewerten:0 

20.03.2016, 11:36 Uhr
BlackHawk
In Dresden weiß man halt, wie Thomas Popiesch eine Mannschaft "einstellt" und idR spielen lässt. Das ist kein unerheblicher Vorteil. Bislang waren es aber knappe Resulte, und Kleinigkeiten haben die Spiele entschieden. Das Gute für den REV ist, dass ab sofort nur noch Siege zählen. "Siegen oder flie...
Weiterlesen Bewerten:1 

Weitere 36 Kommentare anzeigen
DEL2 24.07.2021, 16:42

Derbys zum DEL2-Saisonauftakt

Kaufbeuren gegen Ravensburg - Bayreuth gegen Selb - Weißwasser gegen Dresden

Vorschau Die DEL2 startet am 1. Oktober mit mehreren Derbys in die neue Spielzeit. Der ESV Kaufbeuren erwartet die Ravensburg Towerstars. Aufsteiger Selb reist nach Bayreuth und in Weißwasser spielen die Füchse gegen Dresden.
DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 14:00

7. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 15:00

2. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 17:15

36. Spieltag Nord (1)



Vorbereitung 17:00

Testspiele (11)



Vorbereitung 18:00

Donau-Pokal (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 14.10.2021, 02.00
Toronto -
Montreal

Wer gewinnt?

 
 

 58 %
 
 
42 % 

Spiel anzeigen


 58 %
 
 
42 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Ice Tigers beurlau... (4)
IIHF

Luc Tardif ist neu... (1)
DEL

6. Spieltag: Münch... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Rostock

Lukas Koziol
S


Frankfurt

Yannick Wenzel
S


Leipzig

Ian Farrell
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 26.09.2021, 19:00


Nürnberg -
Straubing

Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Josef Hölzl
T
26 Jahre

Janik Möser
V
26 Jahre

Marc Zajic
S
Weitere Geburtstage