Anmelden    Registrieren

DEL2 18.02.2018, 21:29

48. Spieltag: ESVK-Kantersieg in Bietigheim

Freiburg gewinnt in Frankfurt - Bad Nauheim schlägt Riessersee

Bad Nauheims Andreas Pauli gegen Riessersees Andreas Eder.
Bad Nauheims Andreas Pauli gegen Riessersees Andreas Eder. Foto: Andreas Chuc.
Spitzenreiter Bietigheim hat am Sonntag eine deutliche Niederlage gegen den ESV Kaufbeuren einstecken müssen. Verfolger SC Riessersee musste sich in Bad Nauheim geschlagen geben. Auch der Tabellendritte aus Frankfurt konnte gegen Freiburg keine Punkte sammeln. Kassel besiegte die Eispiraten. Heimsiege gab es auch für Dresden und Weißwasser. Ravensburg siegte im Süd-West Duell in Heilbronn.

Die Bietigheim Steelers kassierten gegen den ESV Kaufbeuren die höchste Saison-Niederlage. Die Allgäuer gewannen in der EgeTrans Arena mit 7:0. Sami Blomqvist (12.) und Charlie Sarault (18.) hatten die Gäste im ersten Drittel mit 2:0 in Führung geschossen. Mit einem Doppelschlag erhöhte Sami Blomqvist (24./36.) im zweiten Abschnitt auf 4:0. Jonas Wolter (38.) legte noch vor der zweiten Pause zum 5:0 nach. Nur 62 Sekunden nach Wiederbeginn machte Charlie Sarault (42.) das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt setzte Sami Blomqvist (46.) mit seinem vierten Treffer am Abend.

Nach vier Siegen in Folge verlor der SC Riessersee in Bad Nauheim mit 2:5. Nach einem torlosen Anfangsdrittel brachte Mike McNamee (30.) die Hessen in Führung, Joel Johansson (38.) glich für den SCR wieder aus. Im Schlussdrittel sorgten drei Tore innerhalb von fünf Minuten für die Vorentscheidung. Harald Lange (46.), Nico Kolb (47.) und Leon Niederberger (51.) trafen zum 4:1. Im Powerplay konnte Andreas Eder (56.) auf 2:4 verkürzen. Mit seinem zweiten Tor stellte Leon Niederberger (58.) den alten Abstand wieder her.

Christian Billich brachte den EHC Freiburg bereits nach 60 Sekunden in Frankfurt in Front. Nikolas Linsenmaier (24.) erhöhte auf 2:0. Frankfurt konnte durch Lukas Koziol (29.) verkürzen, Christian Billich (41.) und Radek Duda legten für die Breisgauer zum 4:1 nach.

Die Eispiraten Crimmitschau verloren in Kassel ihr sechstes Spiel in Serie. Thomas Merl (17.)  und Phil Hungerecker (44.) legten für die Nordhessen zum 2:0 vor. Mit einem zusätzlichen Feldspieler gelang Robbie Czarnik (59.) der Anschlusstreffer. Zwei Sekunden vor dem Spielende sorgte ein Empty-net Goal von Evan McGrath (60.) für die Entscheidung.

Einen glatten Heimsieg feierten die Dresdner Eislöwen gegen die Bayreuth Tigers. Steven Rupprich (2.), Nick Huard (6.), Thomas Pielmeier (36./50.) und Harrison Reed (52.) waren die Torschützen für die Sachsen beim 5:0.

Die Lausitzer Füchse erwischten gegen die Tölzer Löwen einen guten Start und lagen nach 50 Sekunden durch ein Tor von Ryan Warttig früh in Führung. Mit zwei Toren innerhalb von 95 Sekunden drehten Johannes Sedlmayr (12.) und Klaus Kathan (13.) das Spiel für die Buam. Mit fünf Toren in Folge gaben die Füchse dem Spiel erneut eine Wende. Charlie Jahnke (22.), Fedor Boiarchinov (31.), Marius Schmidt (33.), Chris Owens (54.) und Roope Ranta (60.). sicherten den Lausitzern einen 6:2-Heimsieg.

Die Heilbronner Falken verloren nach einer 1:0-Führung durch Justin Kirsch (12.) das Süd-West Duell gegen Ravensburg. Thomas Supis (18.) glich noch vor der Pause aus, den Siegtreffer markierte Vincenz Mayer (31.).
Kommentar schreiben
Gast
17.11.2019 21:21 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (18)
22.02.2018, 07:54 Uhr
Nauheimer (Gast)
@Claire Nr4: Hast recht und das wird auch sofort wieder Genörgel hier geben, wenn wir 7. oder 8. werden am Ende. Er kann da nicht aus seiner Haut.
Bewerten:1 

21.02.2018, 19:20 Uhr
Claire Nr4 (Gast)
@Brhv; Weil mir Hartmanns Geschwafel allmählich auf die E... geht. Nur immer das eigene Umfeld kritisieren. Vielleicht war der mal irgendwo bei einem Musikverein ein Fahnenschwenker. Wie vorher schon mehrfach geschrieben. Läuft es mal nicht so, wird alles in Frage gestellt. Läuft die Sache gut ist a...
Weiterlesen Bewerten:0 

21.02.2018, 17:28 Uhr
Brhv
@Hartmann u. Claire Nr. 4, warum diskutiert Ihr beiden eigentlich. Freut Euch doch das Nauheim so gut da steht, die schaffen die direkte Playoff-Teilnahme.
Bewerten:0 

21.02.2018, 14:12 Uhr
Hartmann
Lese doch mal, was ich geschriene habe. "Alle" - also habe ich auch Kujala kritisiert???? Claie, dann hast du als aufmerksamerLeser doch auch von meinerposirtivben Denkweise über uinseren Finnen gewußt?
Bewerten:1 

21.02.2018, 11:26 Uhr
NordischByNature (Gast)
"Hartmann" hat schon immer seine Fahne in den Wind gehalten. Drüben im DEB Beitrag sonnt er sich schlußfolgerich im Erfolg. Bei Niederlagen der Roten Deibel droht jedesmal der direkte Abstieg, weil seiner Meinung nach alle im Umfeld nix taugen.
Bewerten:2 

Weitere 13 Kommentare anzeigen
DEL2 17.11.2019, 21:08

19. Spieltag: Kassel und Freiburg punkten auswärts

Kaufbeuren schlägt Frankfurt - Weißwasser setzt sich gegen Bayreuth durch

Bad Nauheims Marvin Ratmann gegen Landshuts Erik Gollenbeck.
Bad Nauheims Marvin Ratmann gegen Landshuts Erik Gollenbeck. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Zum Auftakt des 19. Spieltags hat sich Spitzenreiter Kassel in Dresden mit 4:1 durchgestzt. Auch Freiburg holte mit 3:0 in Bietigheim einen Dreier in der Fremde. Daheim setzten sich Kaufbeuren mit 3:1 gegen Frankfurt und Weißwasser mit 5:3 gegen Bayreuth durch. Bad Nauheim schlug Landshut mit 2:1, Bad Tölz setzte sich in Heilbronn mit 5:4 durch. Crimmitschau holte zwei Punkte in Ravensburg.
Weiterlesen
DEL2 03.11.2019, 22:17

17. Spieltag: Heilbronn unterliegt Kaufbeuren - Kantersieg für Nauheim

Bad Tölz setzt Erfolgsserie in Ravensburg fort - Steelers unterliegen in Bayreuth

Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau).
Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau). Foto: Andreas Chuc.
Heilbronn verlor gegen Kaufbeuren auch das zweite Spiel am Wochenende mit 3:5. Tabellenführer Kassel konnte den Vorsprung auf die Falken mit einem 5:4-Sieg gegen Landshut auf vier Punkte ausbauen. Die Tölzer Löwen feierten in Ravensburg ihren fünften Sieg in Serie. Bietigheim verlor in Bayreuth. Bad Nauheim deklassierte Crimmitschau 8:3. Heimniederlagen gab es für die sächsischen Teams aus Dresden und Weißwasser gegen Frankfurt und Freiburg.
Weiterlesen Kommentare (1)
DEL2 02.11.2019, 09:00

16. Spieltag: Frankfurter Heimserie im Derby gerissen - Huskies wieder Tabellenführer

Bietigheim schlägt Ravensburg - Kaufbeuren gewinnt Kellerduell - Tölzer Löwen bauen Serie aus

Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim).
Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim). Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Die Heimserie der Löwen Frankfurt ist im Derby gegen Bad Nauheim gerissen. Kassel hat die Tabellenführung nach einem Auswärtssieg in Crimmitschau von Heibronn übernommen. Die Falken verloren in Landshut mit 3:4. Kaufbeuren hat das Kellerduell gegen Dresden mit 4:1 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich Bietigheim gegen Ravensburg durch.
Weiterlesen Kommentare (11)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL

19. Spieltag (Konferenz) (7)



DEL2

19. Spieltag (Konferenz) (7)



OL

15. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL

16. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (10)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 22.11.2019, 20.00
Halle -
Krefeld



Fan-Trend


94 %
 
 
6 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Ravensburg Towerstars

18. Spieltag: Fran... (3)
Grizzlys Wolfsburg

18. Spieltag: Luca... (3)
ESC WB Moskitos Essen

Frank Gentges verl... (7)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Kassel

Patrick Klöpper
S


Deggendorf

Tyler Brower
V


Lindau

Robert Chaumont
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 17.11.2019, 19:00


Düsseldorf -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Maximilian Otte
V
41 Jahre

Andrej Strakhov
S
30 Jahre

Tomas Gulda
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum