Anmelden    Registrieren

DEL2 30.03.2019, 00:07

6. Viertelfinale: Alle Entscheidungen vertagt

Kaufbeuren, Dresden und Bad Tölz gleichen aus

Bad Tölz jubelt über den Sieg in der Verlängerung in Freiburg.
Bad Tölz jubelt über den Sieg in der Verlängerung in Freiburg. Foto: SpradeTV.
Aktualisiert Der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen konnten die jeweiligen Serien zum 3:3 ausgleichen und haben am kommenden Sonntag Entscheidungsspiele um den Einzug ins Halbfinale der Playoffs. Der ESVK setzte sich bei den Lausitzer Füchsen nach Verlängerung mit 3:2 durch, die Eislöwen schlugen die Bietigheim Steelers ebenfalls nach Verlängerung mit 7:6. Durch ein 5:4 nach dritter Verlängerung beim EHC Freiburg haben auch die Tölzer Löwen in den Playdowns zum 3:3 ausgeglichen.

Mit 3:2 hat sich der ESV Kaufbeuren vor 2.821 Zuschauern bei den Lausitzer Füchsen durchgesetzt und die Serie zum 3:3 ausgeglichen. Jere Laaksonen brachte die Gäste in der vierten Minute in Führung, Anders Eriksson (8.) und Marius Schmidt (15.) drehten die Partie noch vor der ersten Pause. In der 41. Minute traf Jere Laaksonen zum 2:2, Sami Blomqvist entschied die Partie in der 65. Minute zum 2:3-Endstand.

Durch ein 7:6 nach Verlängerung haben auch die Dresdner Eislöwen die Serie gegen die Bietigheim Steelers zum 3:3 ausgeglichen. Vor 2.809 Zuschauern brachte Timo Walter die Eislöwen in der fünften Minute in Führung, nach Toren von Shawn Weller (10.), Frederik Cabana (11.), Marcus Sommerfeld (28.) und Benjamin Zientek (34.) lagen die Steelers zwischenzeitlich mit 4:1 in Führung. Innerhalb von knapp vier Minuten konnten Nick Huard (36.), Thomas Pielmeier (37.) und Tomas Schmidt (40.) noch vor der zweiten Pause zum 4:4 ausgleichen. Benjamin Zientek brachte die Steelers in der 43. Minute mit 5:4 erneut in Führung, Tomas Schmidt und Thomas Pielmeier trafen in der 46. Minute binnen 15 Sekunden zur 6:5-Führung der Eislöwen. Durch Benjamin Hüfner konnten die Steelers in der 53. Minute zum 6:6 ausgleichen ehe Aleksejs Sirokovs die Eislöwen in der 72. Minute zum Sieg schoss.

Durch ein 5:4 nach dritter Verlängerung beim EHC Freiburg haben die Tölzer Löwen in der Abstiegsrunde zum 3:3 ausgeglichen. Vor 3.279 Zuschauern brachte Christian Neuert die Wölfe in der 12. Minute in Führung, Johannes Sedlmayr (21.), Andreas Pauli (25.) und Lubor Dibelka (26.) drehten den Rückstand zu Beginn des zweiten Drittels in eine 3:1-Führung der Löwen. Brad McGowan war in der 27. und 40. Minute zum 3:3 zur Stelle, ehe Tyler Gron für die Gäste in der 49. Minute erneut vorlegte. Alexander Brückmann sorgte sechs Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit für den Ausgleich zum 4:4, Stephen MacAulay sorgte in der 108. Spielminute für den Siegtreffer der Löwen.
Kommentar schreiben
Gast
23.10.2019 20:51 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


DEL2 22.10.2019, 21:39

2. Spieltag: Landshut feiert Kantersieg gegen Weißwasser

Niederbayern klettern auf den elften Tabellenplatz

Erik Gollenbeck trifft zum 5:0.
Erik Gollenbeck trifft zum 5:0. Foto: SpradeTV.
Der EV Landshut hat ein Nachholspiel vom 2. Spieltag gegen die Lausitzer Füchse deutlich mit 7:1 gewonnen. Für den Aufsteiger ist es der bislang höchste Saisonsieg, für die Füchse die bislang höchste Niederlage. Mit elf Punkten verbessern sich die Niederbayern auf den elften Tabellenplatz.
Weiterlesen
DEL2 20.10.2019, 21:57

13. Spieltag: Huskies und Falken unterliegen

Tigers gewinnen gegen Landshut - Bietigheim holt auf

Bad Nauheims Andrej Bires gegen die Freiburger Peter Spornberger und Ben Meisner.
Bad Nauheims Andrej Bires gegen die Freiburger Peter Spornberger und Ben Meisner. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Am 13. Spieltag mussten sich die Spitzenteams aus Kassel (1:5 in Bad Tölz) und Heilbronn (1:2 in Weißwasser) geschlagen geben. Durch ein 3:2 gegen Kaufbeuren verkürzte Bietigheim den Rückstand auf die Falken. Nach Penaltyschießen setzten sich die Löwen Frankfurt bei den Eispiraten mit 3:2 durch, die Eislöwen unterlagen Ravensburg mit 3:6. Das Kellerduell konnte Bayreuth gegen Landshut mit 3:2 für sich entscheiden.
Weiterlesen Kommentare (4)
DEL2 18.10.2019, 23:57

12. Spieltag: Kassel und Heilbronn im Gleichschritt

Frankfurt gewinnt Verfolgerduell - Freiburg schlägt Bad Tölz

Huskies-Torwart Gerald Kuhn vor Bayreuths Benjamin Kronawitter.
Huskies-Torwart Gerald Kuhn vor Bayreuths Benjamin Kronawitter. Foto: Imago/Peter Kolb.
Die Kassel Huskies haben die Tabellenführung am 12. Spieltag mit einem 3:2-Sieg gegen Bayreuth behauptet. Verfolger Heilbronn besiegte Dresden mit dem gleichen Ergebnis. Frankfurt gewann das Verfolgerduell gegen Bietigheim mit 6:1. Landshut verlor sein erstes Heimspiel der Saison gegen Crimmitschau.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (10)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 24.10.2019, 19.30
Iserlohn -
Krefeld



Fan-Trend


76 %
 
 
24 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

13. Spieltag: Husk... (4)
Rostock Piranhas

Piranhas holen Tim... (1)
DEL

11. Spieltag: Münc... (6)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

Kevin Miller
S


Bayreuth

Drew Melanson
S


Mannheim

Moritz Wirth
V


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 24.10.2019, 19:30


Iserlohn -
Krefeld

Weitere TV-Termine

Geburtstage
26 Jahre

Michael Bitzer
T
27 Jahre

Nicolas Krämmer
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Sollte der Weltverband die Größe der Eisflächen nach dem Vorbild der NHL verkleinern?







Ja








Nein








Weiß nicht




Ergebnis



NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediaImpressum