Anmelden

Oberliga 18.11.2018, 23:10

18. Spieltag Nord: Derbysieg für Scorpions

Herne unterliegt Rostock - Essen feiert Kanstersieg über Berlin

Torwart Christoph Mathis und Dennis Schütt versuchen einen Schuss von Indianer Branislav Pohanka abzuwehren.
Torwart Christoph Mathis und Dennis Schütt versuchen einen Schuss von Indianer Branislav Pohanka abzuwehren. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Hannover Scorpions haben das Derby bei den Hannover Indians mit 3:2 gewonnen. Herne verlor sein Heimspiel gegen Rostock mit 2:5. Auch Leipzig musste sich in eigener Halle Hamburg mit 2:5 geschlagen geben. Halle gewann in Duisburg mit 4:2. Braunlage verlor gegen Tilburg mit 3:5. Den einzigen Heimsieg gab es für die Moskitos Essen. Die Westdeutschen feierten einen 7:0-Kantersieg.

Vor 4.608 Zuschauern im ausverkauften Eisstadion am Pferdeturm legten Björn Bombis (4.) und Patrik Schmid (8.) in den Anfangsminuten für die Wedemarker vor. Robby Hein (18.) und Andreas Morczinietz (42.) glichen für die Indians wieder aus. Sean Fischer (45.) sicherten den Scorpions den zweiten Derbysieg und den fünften Sieg in Folge.

Denis Fominych (7.) und und Lois Spitzner (19.) hatten Herne zweimal gegen Rostock in Führung geschossen. Maurice Becker (13.) und Constantin Koopmann (40.) sorgten nach zwei Dritteln für einen ausgeglichenen Spielstand. Im Schlussabschnitt entschieden Klemens Kohlstrunk (42.), Maurice Becker (58.) und Viktor Beck (60.) die Partie für die Piranhas.

Hamburg entführte drei Punkte aus Leipzig. Bereits nach 18 Sekunden hatten Florian Eichelkraut für die Sachsen vorgelegt. Dominik Lascheit (19.) glich kurz vor der Pause für die Crocodiles aus. Nach dem Seitenwechsel legte Erek Virch (25.) wieder für die IFL vor. Mit zwei Toren von Brad McGowan (29./34.) drehten die Norddeutschen die Partie. Josh Mitchell (46.) und Brian Bölke (52.) bauten den Vorsprung in den letzten zwanzig Spielminuten noch weiter aus.

In Duisburg gelang den Gastgebern der bessere Start. Sam Verelst traf bereits in der dritten Spielminute für die Füchse. Halle nutzte zwei Powerplaysituationen und lag nach Toren von Maximilian Schaludek (17.) und Dominik Patocka (18.) zur Pause mit 2:1 in Front. Nathan Robinson (29.) erhöhte im zweiten Durchgang auf 3:1. Pavel Pisarik konnte für den EVD wieder verkürzen. In der vorletzten Spielminute entschied Finn Walkowiak mit dem 4:1 die Begegnung.

Braunlage musste sich Tilburg mit 3:5 geschlagen geben. Kevin Bruijsten (6./20.) und Mitch Bruijsten (32./60.) trafen jeweils doppelt für die Niederländer. Den fünften Treffer markierte Nardo Nagtzaam (51.). Richard Zerbst (20./54.) und Erik Pipp (52.) waren für die Falken erfolgreich.

Deutlich fiel der 7:0-Sieg der Moskitos Essen gegen Berlin aus. Bereits nach zehn Spieminuten lagen die Stechmücken nach Toren von Carsten Gosdeck (5.), Aaron McLeod (7./10.) und Nicholas Miglio (9.) komfortabel mit 4:0 vorne. Mit zwei Powerplaytoren von Stephan Kreuzmann (43.) und Aaron McLeod (50.), sowie einen weiteren Tor von Lars Grözinger (49.) schraubten die Moskitos das Ergebnis im Schlussabschnitt noch in die Höhe.
Kommentar schreiben
Gast
17.05.2021 02:36 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
19.11.2018, 16:31 Uhr
Mosquito (Gast)
Moskitos! Ihr habt mir ein tolles Wochenende bereitet!Vielen Dank!
Bewerten:1 

18.11.2018, 23:24 Uhr
Hamburg
Piranhas, Ihr habt mir mein Wochenende endgültig versüßt! Danke!
Bewerten:7 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 04:30

Regular Season (1)



NHL LIVE

1. Division Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Sieben Abgänge bei... (1)
Löwen Frankfurt

Eduard Lewandowski... (1)
Nationalmannschaft

WM-Aufgebot steht ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Weiden

Chad Bassen
S


Landshut

Andree Hult
S


Rosenheim

Maximilian Hofbauer
S


Weitere Transfers


Geburtstage
19 Jahre

Justus Böttner
V
26 Jahre

Sean Morgan
V
20 Jahre

Mark Shevyrin
V
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum