Anmelden

Oberliga 01.02.2020, 08:56

35. Spieltag Nord: Tilburg, Herne, Hamburg und Indians erfolgreich

Leipzig überholt Halle nach Derbysieg gegen Erfurt

Spielszene Hannover Scorpions gegen Krefeld.
Spielszene Hannover Scorpions gegen Krefeld. Foto: Holger Bormann.
Tabellenführer Tilburg hat sein Heimspiel am Freitag gegen Duisburg mit 4:3 gewonnen. Verfolger Herne kam gegen Halle zu einem 9:3-Erfolg. Auch der Tabellendritte aus Hamburg feierte mit einem 7:1 gegen Essen einen Kantersieg. Den einzigen Auswärtssieg holten sich die Indians in Rostock. Die Scorpions gewannen das Torfestival gegen Krefeld mit 9:4. Leipzig verbessert sich nach einem 6:1 gegen Erfurt auf den sechsten Tabellenplatz.

Alexander Spister (26.) hatte die Füchse in Tilburg in Führung gebracht. Kevin Bruijsten (29.), Reno de Hondt (32.) und Danny Stempher (33.) drehten das Spiel für die Trappers. Alexander Eckl (37.) konnte für die Füchse noch vor der zweiten Pause verkürzen. Im Schlussdrittel baute Kevin Bruijsten (47.) die Führung für die Trappers wieder aus. Kyle Gibbon (58.) gelang für Duisburg nur der erneute Anschlusstreffer.

Beim 9:3-Sieg des Herner EV gegen die Saale Bulls Halle trafen Nils Liesegang (7./21.), Patrick Asselin (29./33.) jeweils doppelt. Die weiteren Tore für die Gysenberger schossen Marcus Marsall (2.), Dennis Palka (5.), Dominik Piskor (46.) und Christoph Ziolkowski (48.). Neuzugang Lars Grözinger (57.) setzte den Schlusspunkt mit dem neunten Treffer der Herner. Bei den Saale Bulls war Nicholas Miglio (12./24.) doppelt erfolgreich. Chris Francis (38.) markierte den dritten Treffer für den MEC.

In Hamburg konnte Thomas Richter (10.) die frühe Führung der Crocodiles durch Andre Gerartz (2.) wieder ausgleichen. Mit einem Doppelschlag brachte Jordan Draper (11./11.) die Hanseaten auf die Siegerstraße. Im Schlussdrittel bauten Chase Witala (54.), Dennis Reimer (57.), Dominik Lascheit (58.) und Leon Fern (60.) den Vorsprung auf 7:1 aus.

Spielszene Rostock gegen Hannover. Foto: Stefanie Schröder..
Beim Spiel in Rostock hatten Chad Niddery (3.) und Branislav Pohanka (3.) mit zwei Toren innnerhalb von 39 Sekunden für die Gäste aus Hannover vorgelegt. Jonas Gerstung (13.), Tomas Kurka (22.) und Werner Hartmann (30.) drehten die Partie für die Piranhas. Im Schlussabschnitt gaben Arnoldas Bosas (43./60.), Igor Bacek (44./60.) und Chad Niddery (53.) gaben dem Spiel erneut eine Wende.

Krefeld führte in Mellendorf nach dem ersten Drittel mit 2:0. Michael Jamieson (15.) und Stefan Traut (16.) hatten für den Tabellenletzten getroffen. Nach dem Seitenwechsel schlugen die Scorpions zurück: Björn Bombis (21.), Dennis Arnold (23.), Mario Valery-Trabucco (25.), Andre Reiß (26.), Dennis Arnold (28.), und Andrej Strakhov (29.) erzielten sechs Tore in weninger als neun Spielminuten. Mathias Onckels (34.) konnte für Krefeld den dritten Treffer beisteuern. Björn Bombis (38.), Julien Pelletier (43.) und Mario Valery-Trabucco (53.) sorgten für drei weitere Tore der Scorpions. Matteo Stöhr (57.) gelang für den KEV noch Ergebniskosmetik zum 4:9-Endstand.

Leipzig beendete seine Niederlagenserie mit einem 6:1-Sieg gegen Erfurt. Hannes Albrecht (3.) und Erek Virch (4.) hatten in den Anfangsminuten den Grundstein zum Sieg gelegt. Marvin Miethke (12.) und Florian Eichelkraut (17.) sorgten bis zur ersten Pause bereits für die Vorentscheidung. Janik Langer (42.) und Damian Schneider (56.) machten im Schlussabschnitt das halbe Dutzend voll. Roberte Geiseler (57.) konnte für die Black Dragons noch den Ehrentreffer erzielen. 
Kommentar schreiben
Gast
08.05.2021 18:33 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Oberliga 02.05.2021, 20:24

2. Finale: Selb gleicht Serie gegen Scorpions aus

Wölfe gewinnen nach Penaltyschießen

Miculka gegen Jaeger.
Miculka gegen Jaeger. Foto: Mario Wiedel.
Die Selber Wölfe haben die Finalserie in der Oberliga gegen die Hannover Scorpions wieder ausgeglichen. Im zweiten Spiel setzten sich die Oberfranken mit 4:3 nach Penaltyschießen durch.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (9)



Vorbereitung

Länderspiele (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 11.05.2021, 19.30
Kassel -
Ravensburg



Fan-Trend


74 %
 
 
26 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

3. Finale: Berlin ... (6)
Oberliga

4. Finale: Selb er... (4)
Nationalmannschaft

Deutschland verlie... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Passau

Sergej Janzen
S


Kaufbeuren

Markus Lillich
S


Memmingen

Matej Pekr
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 09.05.2021, 17:00


Ravensburg -
Kassel

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Damian Leppers
V
29 Jahre

Marcel Brandt
V
23 Jahre

Noah Nijenhuis
V
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum