Anmelden

Oberliga 08.03.2015, 21:44

Heimsiege zum Halbfinal-Auftakt im Norden

Peiting und Selb gleichen im Süden aus

Skorpion Britt Quellette trifft im Fallen zum 3:1 für die Hannoveraner gegen die Harzer Falken
Skorpion Britt Quellette trifft im Fallen zum 3:1 für die Hannoveraner gegen die Harzer Falken Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Norden sind die beiden hannoverschen Mannschaften mit Heimsiegen in das Playoff Halbfinale gestartet. Die Hannover Scorpions besiegten die Harzer Falken mit 5:1, am Pferdeturm setzten sich die Indians mit 4:2 gegen Rostock durch. Im Viertelfinale der Oberliga Süd holten sich Bayreuth und Freiburg den zweiten Sieg. Ausgeglichen sind die Serien zwischen Selb und Klostersee und zwischen Regensburg und Peiting. In den Play-downs feierte Erding erneut einen Kantersieg über Füssen, Weiden konnte gegen Sonthofen ausgleichen.

Die Hannover Scorpions haben das erste Halbfinale im Norden gegen die Harzer Falken mit 5:1 für sich entschieden. Vor 996 Zuschauern brachte Sebastian Lehmann die Scorpions zunächst in Führung, Lukas Brückner konnte Mitte des zweiten Abschnitts ausgleichen. Mit einem Doppelschlag entschieden Darcy Vaillancourt und Britt Quellette die Partie noch im zweiten Drittel, Sebastian Lehmann und Phil Hungerecker legten im letzten Abschnitt zum 5:1 nach.

Die Hannover Indians haben ihr Auftaktspiel gegen die Piranhas Rostock vor 2.154 Zuschauern mit 5:2 gewonnen. Sebastian Pritykin brachte die Gäste früh in Führung, Andre Gerartz und Nick Anderson drehten die Partie noch im ersten Abschnitt. Nick Anderson steuerte zwei weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 bei, ehe Anton Marsall in der Schlussphase verkürzen konnte. Andre Gerartz war in der Schlussminute noch zum 5:2-Endstand zur Stelle.

Im Süden führt der EHC Freiburg in der Serie gegen den Deggendorfer SC mit 2:0. Nikolas Linsenmaier entschied das zweite Duell mit einem Tor in der 62. Spielminute. Zuvor brachte Jannik Herm die Breisgauer mit 1:0 in Führung, Dustin Whitecotton konnte zu Beginn des Schlussdrittels vor 718 Zuschauern ausgleichen.

Dank dreier Tore im Schlussdrittel setzten sich die Bayreuth Tigers vor 1.378 Zuschauern bei den Tölzer Löwen mit 5:4 durch und führen in der Serie ebenfalls mit 2:0. Jozef Potac und Dennis Thielsch brachten die Tigers im ersten Drittel zweimal in Führung, Christian Heller konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Im zweiten Drittel brachten Daniel Merl, Florian Strobl und Franz Mangold die Löwen mit 4:2 in Führung, Sebastian Wolsch, Jozef Potac und Michal Bartosch drehten die Partie im Schlussdrittel.

Der EC Peiting konnte gegen den EV Regensburg durch ein 4:3 nach Verlängerung zum 1:1 ausgleichen. Florian Stauder und Andreas Feuerecker brachten die Gastgeber mit 2:0 in Führung, nach dem Anschluss durch David Stieler legte Zbynek Hrdel noch im zweiten Drittel zum 3:1 nach. David Stieler konnte mit einem Doppelpack im Schlussdrittel zum 3:3 ausgleichen, Zbynek Hrdel entschied die Partie nach 36 Sekunden in der Verlängeurng zum 4:3 für Peiting.

Auch die Selber Wölfe konnten die Auftaktniederlage gegen den EHC Klostersee durch einen 6:2-Auswärtssieg egalisieren. Früh traf Herbert Geisberger zur Führung der Wölfe, Toumas Santavuori konnte noch im ersten Abschnitt ausgleichen. Durch Tom Pauker und Christopher Schadewaldt gingen die Wölfe mit 3:1 in Führung, Christian Hummer konnte kurz vor der zweiten Pause verkürzen. Zweimal Herbert Geisberger und David Hördler waren im Schlussdrittel für die weiteren Tore der Wölfe zuständig.

In der Abstiegsrunde setzten sich die Erding Gladiators beim EV Füssen vor 894 Zuschauern mit 8:3 durch und führen in der Serie mit 2:0-Siegen. Durch George Kink und Joshua Burnell gingen die Leoparden im ersten Drittel zweimal in Führung, Colin Mulvey und Daniel Krzizok konnten jeweils ausgleichen. Florian Engel, Daniel Krzizok und Philipp Michl entschieden die Partie mit ihren Toren zum 5:2 für die Gladiators. Nach dem dritten Tor der Leoparden durch Vladimir Kames legten Daniel Krzizok, Florian Engel und Patrik Samanski noch zum 8:3-Endstand nach.

Vor 1.026 Zuschauern haben sich die Blue Devils Weiden gegen den ERC Sonthofen nach zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand mit 5:3 durchgesetzt und zum 1:1 ausgeglichen. Zunächst traf Veit Holzmann für die Blue Devils zur Führung, Andrew Contois, Ron Newhook und Michael Grimm schossen die Bulls zur ersten Pause mit 3:1 in Führung. Philipp Siller und Ralf Herbst glichen zum 3:3 aus, Konstantin Firsanov und erneut Veit Holzmann entschieden die Partie.

In der Verzahnungsrunde haben die Füchse Duisburg mit 4:2 in Erfurt den elften Sieg im 12. Spiel eingefahren. Zunächst gingen die Thüringer im zweiten Drittel in Führung, innerhalb von acht Minuten schossen Diego Hofland, Maximilian Faber und Fabio Pfohl eine 3:1-Führung für die Gäste heraus. Nach dem 1:4 durch Raphael Joly brauchten die Black Dragons durch Christian Grosch nur Sekunden zum 2:4-Endstand.

Das zweite Spiel des Abends haben die Moskitos Essen beim EHC Neuwied mit 2:0 für sich entschieden. Jan Barta brachte die Gäste in Führung, Branislav Pohanka legte in der Schlussminute zum Endstand nach.
Kommentar schreiben
Gast
30.09.2020 07:46 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
09.03.2015, 00:23 Uhr
Sahnpark (Gast)
Den Düsseldoofern werden die Hamburger schon zeigen wo der Baum steht !!
Bewerten:0 

08.03.2015, 22:57 Uhr
OWL-Scorpi (Gast)
@Tannenbäume dieses Überbleibsel aus der Adventszeit wird, soweit mir bekannt ist, nicht eher abgebaut, solange die Eishockeyspiele noch laufen. Die Vergangenheit hat gezeigt: solange die Tannenbäume noch brennen, brennen auch die Scorpions auf Sieg. Hingegen wurden auch schon Spiele verloren, a...
Weiterlesen Bewerten:1 

08.03.2015, 21:51 Uhr
Der Meister
Der Hintergrund auf dem Bild ist ja super... Schon Bäume für nächstes Weihnachten kühl gestellt ?
Bewerten:1 


Oberliga 17.09.2020, 20:28

DEB verlegt Oberliga-Saisonstart

Clubs sprechen sich für den 6. November aus

Stefan Schaidnagel.
Stefan Schaidnagel.
Foto: City Press.
Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 16./17. Oktober 2020 auf den 6. November 2020 beschlossen.
Weiterlesen Kommentare (1)
Oberliga 15.09.2020, 20:04

Nochmals Aufschub für Leipzig

DEB-Spielgericht verlängert Frist bis zum 24. September

Der Spielort Leipzig ist weiterhin
Der Spielort Leipzig ist weiterhin Foto: Thorben Hoffmann.
Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über die Teilnahme soll nun am 24. September fallen.
Weiterlesen Kommentare (1)
Oberliga 06.09.2020, 17:17

DEB wendet sich an den Bundestag

Clubs veröffentlichen Hilferuf

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat sich an Haushaltsmitglieder des Bundestages gewandt und auf diese Weise erneut auf die besondere Situation der Vereine in den höchsten DEB-Ligen aufmerksam gemacht. Die Vereine haben am Sonntag mit einem offenen Brief einen Hilferuf veröffentlicht.
Weiterlesen Kommentare (6)
Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 06.11.2020, 19.30
Freiburg -
Heilbronn



Fan-Trend


70 %
 
 
30 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Tippspiel

Die Sieger des Tip... (19)
NHL

Tampa Bay gewinnt ... (2)
EC Hannover Indians

Brett Bulmer beset... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Nico Henseleit
T


Höchstadt

Robin Maly
V


München

Bobby Sanguinetti
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
Vorb. 02.10.2020, 19:30


Bad Nauheim -
Diez-Limburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Dominik Kolb
V
33 Jahre

Michal Velecky
S
38 Jahre

Björn Bombis
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum