Anmelden

Oberliga 15.11.2015, 21:51

Regensburgs Verfolger patzen

Leipzig gewinnt Ost-Derby - Hamburger Derby abgebrochen

Spielszene Selb gegen Klostersee.
Spielszene Selb gegen Klostersee. Foto: Mario Wiedel.
Trotz eines spielfreien Sonntags bleibt der EV Regensburg mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Oberliga Süd. Die Verfolger Deggendorfer SC und Selber Wölfe patzten, neuer Tabellenzweiter ist der EHC Bayreuth. Im Norden haben die Füchse Duisburg das Spitzenspiel beim EHC Neuwied deutlich mit 8:2 für sich entschieden.

Der EHC Bayreuthhat sich durch einen 7:4-Sieg gegen den ERC Sonthofen auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Die Führung der Gastgeber durch Michal Bartosch (4.) konnte George Kink knapp drei Minuten später ausgleichen (7.). Drei Tore in vier Minuten durch Ivan Kolozvary (9.), Michal Bartosch (12.) und Daniel Sevo (13.) brachten die Gastgeber vor 1.429 Zuschauern mit 4:1 in Führung, durch Jordan Baker (14.), George Kink (14.) und Sven Schirrmacher (23.) glichen die Bulls zum 4:4 aus. Dennis Thielsch (25.), Daniel Sevo (38.) und Fedor Kolupaylo (41.) trafen zum letztlich klaren Sieg der Tigers.

Der Deggendorfer SC musste sich beim EC Peiting mit 5:8 geschlagen geben. Vor 557 Zuschauern konnten die Peitinger Ty Morris, Simon Maier, Anton Saal, Florian Stauder und Dominic Krabbat jeweils drei Scorerpunkte verbuchen. Erfolgreichster Punktesammler beim DSC war Robin Slanina, der ebenfalls drei Punkte sammelte.

Auch die Selber Wölfe gingen beim 2:6 gegen den EHC Klostersee leer aus und konnten den Rückstand auf Regensburg nicht verkürzen. Anthony Ast erzielte vor 1.429 Zuschauern drei Treffer für die Grafinger, Charlie Taft traf doppelt.

Einen 3:2-Sieg nach Verlängerung verbuchte der EV Landshut vor 1.081 Zuschauern bei den Blue Devils Weiden. Das Siegtor erzielte Maximilian Hofbauer in der 64. Spielminute. Auch dei Tölzer Löwen setzten sich nach Verlängerung beim EHV Schönheide durch. Bis fünf Minuten vor Spielende lagen die Gastgeber vor 439 Zuschauern noch mit 3:1 in Führung, ehe Klaus Kathan mit einem Doppelpack ausglich und in der 61. Minute das Siegtor der Löwen erzielte.

Vor 1.254 Zuschauern haben die Füchse Duisburg das Spitzenspiel beim EHC Neuwied letztlich deutlich mit 8:2 gewonnen. Chad Niddery (16.) und Viktor Beck (31.) brachten die Füchse zunächst mit 2:0 in Führung, Brian Gibbons konnte in der 34. Minute verkürzen. Das letzte Drittel begann mit einem Doppelschlag der Füchse durch Viktor Beck (43.) und Danny Albrecht (45.) zum 4:1, Artur Tegkaev war in der 49. Minute mit dem zweiten Treffer der Gastgeber zur Stelle. In der Schlussphase legten Raphael Joly (52. und 60.), Viktor Beck (55.) und Andre Huebscher (60.) für die Füchse nach.

Die IceFighters Leipzig haben das Derby bei den Saale Bulls Halle vor 2.248 Zuschauern mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Jake Johnson brachte die Gäste in der 5. und 27. Minute mit 2:0 in Führung, Jakub Langhammer (32.) und Philipp Gunkel (33.) glichen die Partie zum 2:2 aus. 14 Sekunden vor Ende der Verlängerung entschied Hannes Albrecht die Partie für die IceFighters.

Das Hamburger Derby zwischen dem HSV und den Crocodiles wurde beim Stand von 4:0 für die Gastgeber im zweiten Drittel wegen Nebels abgebrochen. Ob es zu einem Wiederholungsspiel kommt, muss der DEB entscheiden.

Der höchste Sieg des Tages gelang den Hannover Indians mit 12:4 gegen den EHC Timmendorf. Vor 1.925 Zuschauern ragte Sebastian Lehmann mit zehn Scorerpunkten heraus, Robby Hein verbuchte vier Tore und drei Assists. Mit 9:2 gegen F.A.S.S. Berlin fiel der Sieg der Hannover Scorpions nur unwesentlich niedriger aus. Igor Bacek steuerte vor 810 Zuschauern zwei Tore und drei Vorlagen zum Sieg der Scorpions bei.

Nichts zu holen gab es für die Wedemark Scorpions, die den Tilburg Trappers mit 1.7 unterlagen. Diederick Hagemeijer traf doppelt für die Gäste, Jordy van Oorschot bereitete vor 278 Zuschauern drei Treffer vor.

Mit 5:4 haben sich die Piranhas Rostock vor 806 Zuschauern gegen die Harzer Falken durchgesetzt. Jens Stramkowski traf 89 Sekunden vor Spielende zum Sieg der Gastgeber.
Kommentar schreiben
Gast
14.04.2021 10:02 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (22)
17.11.2015, 22:53 Uhr
Der Wolf
@Hartmann: Glaubst Du wirklich, das ein junger deutscher Spieler nicht geholt oder eingesetzt wird, nur weil er deutscher ist? Die U-Regelungen bevorteilen diese Spieler doch sogar, alles andere ist einfach Leistungssport.
Bewerten:5 

17.11.2015, 20:53 Uhr
Hartmann
Wer fängt denn erst noch so eine Karriere an, wenn er weiß, dass er so 99 Prozent keine Chance später erhält wg. zu wenig Plätzen in einem DEL 1 und 2 Team.
Bewerten:1 

17.11.2015, 20:41 Uhr
Der Wolf
@Hartmann: Korrekt. Ich stelle diese Problematik in Frage, denn sie ist aus meiner Sicht keine. Es ist doch kompletter Unfug, fast mathematisch davon auszugehen, das einfach nur junge deutsche Spieler ind ie DELs gepackt, ja quasi "gequotet" werden und dann spielen die plötzlich alle super, nur weil...
Weiterlesen Bewerten:2 

17.11.2015, 19:43 Uhr
Brhv
@ Der Wolf, der Herr aus Nauheim begreift es nicht. Jeder Verein wird wie eine Firama geführt, Einnahmen und Ausgaben. Hier geht es natürlich um Sport aber auch um Spaß, um Kampf um eine Meisterschaft, es gab schon Vereine die es nur mit deutschen Spielern versucht hatten, und ging voll da...
Weiterlesen Bewerten:0 

17.11.2015, 19:34 Uhr
Hartmann
Du stellst doch nicht ernsthaft die Nachwuchsproblematik k o n k r e t in Frage??? Konkret - mehr gute und geförderte Nachwuchsspieler, die auch Einsatzzeiten in der DL 21 und 2 sowie Oberliga anstelle von "Schäferhunden" erhalten, würde kurz - oder wenigstens mittelfristig die Nati verstärk...
Weiterlesen Bewerten:2 

Weitere 17 Kommentare anzeigen
Oberliga 11.04.2021, 19:36

2. Viertelfinale Nord: Serien nach zwei Spielen beendet

Scorpions, Tilburg und Hamburg im Halbfinale

Jubel bei den Hannover Scorpions.
Jubel bei den Hannover Scorpions. Foto: SpradeTV.
Die drei Playoff-Viertelfinalserien in der Oberliga Nord sind nach zwei Spielen beendet. Die Hannover Scorpions gewannen am Sonntag mit 7:4 bei den Rostock Piranhas in Hamburg. Die Crocodiles Hamburg setzten sich mit 6:3 in Leipzig durch.
Weiterlesen
Oberliga 11.04.2021, 19:33

5. Halbfinale Süd: Selb folgt Regensburg ins Finale

Wölfe schlagen Starbulls mit 2:0

Jubel bei den Selber Wölfen.
Jubel bei den Selber Wölfen. Foto: Mario Wiedel.
Die Selber Wölfe folgen den Eisbären Regensburg ins Playoff-Finale der Oberliga Süd. Die Oberfranken gewannen das fünfte Duell gegen die Starbulls Rosenheim mit 2:0.
Weiterlesen Kommentare (3)
Oberliga 10.04.2021, 17:09

Herne zieht ins Halbfinale ein

Indians müssen auch zweite Partie absagen

Der Herner EV hat als erste Mannschaft das Halbfinale in der Oberliga Nord erreicht. Gegner Hannover muss auch das zweite Spiel nach einem positiven Corona-Testergebnis absagen. Die Partie wird erneut mit 5:0 für die Gysenberger gewertet.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 18:30

40. Spieltag (Konferenz) (2)



NHL

Regular Season (8)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 16.04.2021, 19.30
München -
Iserlohn



Fan-Trend


87 %
 
 
13 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Indians verlängern... (1)
EC Bad Nauheim

Hohmann und Richar... (2)
DEL

39. Spieltag: Wild... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Nauheim

Mark Richardson
V


Bad Nauheim

Cason Hohmann
S


Deggendorf

Andrew Schembri
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 14.04.2021, 18:30


Berlin -
Nürnberg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Kevin Gagne
V
23 Jahre

Tim Lucca Krüger
S
37 Jahre

Sebastian Wolsch
C
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum