Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 12.10.2018, 22:09

10. Spieltag: Mannheim verdrängt Düsseldorf von der Tabellenspitze

Nächster Auswärtssieg der Augsburger Panther

Nürnbergs Jason Blast verfolgt Wolfsburgs Wade Bergmann.
Nürnbergs Jason Blast verfolgt Wolfsburgs Wade Bergmann. Foto: City Press.


Am 10. Spieltag haben die Adler Mannheim die Düsseldorfer EG von der Tabellenspitze verdrängt. Die Adler setzte sich gegen die Schwenninger Wild Wings durch, während die DEG nach Verlängerung in Ingolstadt unterlag. Die Straubing Tigers unterlagen den Augsburger Panthern, für Augsburg bereits der fünfte Sieg im siebten Auswärtsspiel der Saison.

Zum Thema

▸ Mannheim - Schwenningen 3:1



▸ Ingolstadt - Düsseldorf 3:2 n.V.



▸ Krefeld - Berlin 1:3



▸ Wolfsburg - Nürnberg 2:3 n.V.



▸ Köln - Iserlohn 2:1 n.V.



▸ Straubing - Augsburg 2:4



▸ Tabelle DEL



Jeweils nach Verlängeurng setzten sich die Kölner Haie gegen die Iserlohn Roosters und die Thomas Sabo Ice Tigers bei den Grizzlys Wolfsburg durch. Die Eisbären Berlin setzten sich bei den Krefeld Pinginem durch.

Die Adler Mannheim haben sich im Derby gegen die Schwenninger Wild Wings mit 3:1 durchgestzt und sind an die Tabellenspitze geklettert. Die frühe Führung der Adler durch Benjamin Smith aus der fünften Minute konnte Mirko Sacher knapp zwei Minuten später noch ausgleichen (7.). Matthias Plachta brachte die Adler in der 13. Minute erneut in Führung, Garrett Festerling legte in der 36. Minute zum 3:1 nach.

Mit 2:3 musste sich die Düsseldorfer EG beim ERC Ingolstadt geschlagen geben und musste die Adler im Klassement passieren lassen. Durch Jaedeon Descheneau (5.) und Ryan McKiernan (18.) lagen die Rheinländer zur ersten Pause mit 2:0 in Führung, Vili Sopanen (27.) und Brett Olson (33.) glichen im zweiten Abschnitt aus. Die Partie vor 3.344 Zuschauern entschied Michael Collins in der 62. Spielminute.

Auch die Grizzlys Wolfsburg mussten sich im Spiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers vor 2.767 Zuschauern nach Verlängerung mit 2:3 geschlagen geben. Durch Gerrit Fauser (4.) und Daniel Sparre (26.) gingen die Niedersachsen zweimal in Führung, Philippe Dupuis (22.) und Leonhard Pföderl (56.) glichen jeweils aus. Brandon Buck erzielte nach 2:19 Minuten in der Verlängerung das Siegtor für die Franken.

Ebenfalls nach Verlängerung setzten sich die Kölner Haie gegen die Iserlohn Roosters vor 9.599 Zuschauern mit 2:1 durch. Felix Schütz legte in der 37. Minute für die Haie vor, Anthony Camara glich in der 42. Minute aus. Für die Entscheidung sorgte Michael Zalewski in der 64. Minute.

Bestes Auswärtsteam der Liga bleiben die Augsburger Panther. Das 4:2 der Fuggerstädter bei den Straubing Tigers war bereits der fünte Auswärtssieg im siebten Spiel. Daniel Schmölz (6.) und David Stieler (10.) legten vor 3.930 Zuschuern zum 2:0 der Panther vor, Stefan Loibl (41.) und Antoine Laganiere (42.) glichen binnen 41 Sekunden für die Tigers aus. Dem 2:3 durch Adam Payerl in der 55. Minute folgte noch der 2:4-Endstand durch Matthew Fraser in der 60. Spielminute.

Durch ein 3:1 bei den Krefeld Pinguinen sind die Eisbären Berlin auf den sechsten Platz geklettert. Vor 4.629 Zuschauern brachte Jacob Berglund die Pinguine in der fünften Minute in Führung, Louis-Marc Aubry (14.), Brendan Ranford (31.) und Sean Backman (51.) drehten die Partie.

Kommentar schreiben
Gast
26.05.2019 19:55 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
AEV-Mama (Gast)
13.10.2018, 16:25 Uhr
Das war schon ein Kampf gestern, aber endlich mal hatten wir etwas Glück. Hut ab vor Rekis, der mit fast 40 Jahren in der Defensive alles verteidigt was geht. Und das bei den vielen Verletzungen, die er schon hatte. Chapeu Arvids
Bewerten:4 


DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen

DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


DEL 06.05.2019, 22:52

2,6 Millionen Zuschauer bei 410 DEL-Spielen

Erfolgreiche Partnerschaft mit Deutscher Telekom


2,6 Millionen Zuschauer haben die 410 Saisonspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) besucht. Elf Millionen Zuschauer verfolgten die Spiele beim DEL-Medienpartner Magenta Sport. Dies entspricht einer Steigerung von 13 % im Vergleich zur vorherigen Spielzeit.

▸ Weiterlesen


Ergebnisse: Spiele heute

WM

Spiel um 3. Platz (1)



WM 20:15

Finale (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Kanada
-
Finnland



Fan-Trend anzeigen


71 %
 
 
29 %

Boston Bruins
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


54 %
 
 
46 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2019

Marko Anttila schi... (3)
Tölzer Löwen

Kevin Gaudet wird ... (3)
Weltmeisterschaft 2019

Kanada, Russland, ... (3)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Bietigheim Steelers

Chris Owens
V


Deggendorfer SC

Marcel Pfänder
V


EV Füssen

Dejan Vogl
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
WM 26.05.2019, 20:15

CAN

FIN

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Henning Schroth
T
52 Jahre

Christof Kreutzer
C
21 Jahre

Mirko Pantkowski
T
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de