Anmelden    Registrieren

DEL2 12.10.2014, 22:39

10. Spieltag: Spitzenreiter fertigt Titelverteidiger ab

Derbysieg für Löwen - Eispiraten überraschen

Die Bietigheim Steelers scheinen in der laufenden Saison eine Klasse für sich zu sein. Das Spitzenspiel des 10. Spieltags bei Titelverteiger Bremerhaven hat der Tabellenführer klar mit 5:0 gewonnen und zieht an der Tabellenspitze fast schon einsam seine Kreise. Vier Punkte zurück liegen die Starbulls Rosenheim nach einem 5:3-Sieg gegen die Lausitzer Füchse, weitere vier Punkte zurück sind die Ravensburg Towerstars, die bei den Eispiraten Crimmitschau mit 1:2 unterlagen. Das Hessenderby haben die Löwen Frankfurt bei den Kassel Huskies nach Verlängerung mit 2:1 für sich entschieden.

Vor 3.218 Zuschauern haben die Bietigheim Steelers einen klaren 5:0-Sieg bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven eingefahren. Justin Kelly in der 16. und 48., Matt McKnight (28.), Robin Just (38.) und Archie Skalbeck (58.) trafen für den Spitzenreiter.

Mit 5:3 haben sich die Starbulls Rosenheim vor 2.170 Zuschauern gegen die Lausitzer Füchse durchgesetzt. Nachdem Maximilian Hofbauer (1.), Robin Hanselko (3.) und Andrej Strakhov (23.) zum 3:0 der Gastgeber vorlegten, kamen die Gäste besser ins Spiel. Zweimal Kevin Lavallee (26. und 54.) und Maxime Legault (39.) konnten verkürzen, Sergio Somma erzielte den vierten Treffer der Gastgeber (31.). In der Schlussminute sorgte Tyler McNeely für die Entscheidung.

Schlusslicht Crimmitschau hat mit einem 2:1-Sieg gegen die Ravensburg Towerstars überrascht. Jamie McQueen (31.) und Marvin Tepper (57.) trafen vor 1.657 Zuschauern für die Westsachsen, Brian Roloff konnte in der 53. Minute zwischenzeitlich ausgleichen.

Durch ein Tor von Richard Mueller haben die Löwen Frankfurt das Hessenderby bei den Kassel Huskies vor 5.132 Zuschauern nach Verlängerung mit 2:1 gewonnen. Erst in der 48. Minute fiel das Führungstor der Schlittenhunde durch Conor Morrison, Marc Schaub glich in der 59. Minute aus.

Den dritten Sieg in Serie holten die Heilbronner Falken mit 3:2 beim ESV Kaufbeuren. T.J. Fast (17.) und Grant Toulmin (22.) brachten die Gäste mit 2:0 in Führung, Matt Marquardt (22.) und Daniel Pfaffengut (45.) glichen vor 1.255 Zuschauern zum 2:2 aus. Knapp drei Minuten vor Spielende erzielte Dustin Cameron das Siegtor der Falken (58.).

Auch für die Dresdner Eislöwen war das 2:1 gegen den SC Riessersee der dritte Sieg in Serie. Vor 2.635 Zuschauern trafen Alex Trivellato (19.) und Petr Macholda (40.) für die Sachsen, Andreas Pauli konnte in der 29. Minute zum 1:1 ausgleichen.

Die Roten Teufel Bad Nauheim setzten sich vor 2.160 Zuschauern gegen den EV Landshut mit 3:2 durch. Drew Paris (7.), Dusan Frosch (53.) und Vitalij Aab (58.) trafen für die Gastgeber, Peter Baumgartner (28.) und Paul-John Fenton (58.) konnten zweimal ausgleichen.
Kommentar schreiben
Gast
08.04.2020 08:28 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (19)
17.10.2014, 20:17 Uhr
el_wizzard
Da muss ich mich wohl entschuldigen. Das habe ich tatsächlich überlesen. 6 Pkt am Wochenende wochenende wären schön und ich hoffe natürlich dass noch diverse Punkte aus dem Süden entführt werden ;)
Bewerten:2 

17.10.2014, 09:58 Uhr
Hartmann Gast (Gast)
Und damit Feierabend schrieb ich in meinem letzten Artikel vor Wizzard Antwort! Wohl überlesen? Gut, dass wenigstens einige Nordhessen die ganze "Angelgenheit" richtig einordnen. Und nun: Sechs Pkt. fü+r die Huskies am Wochenende, aber bitte null Pkt. gegen den Süden unseres Bundeslandes.....in
Bewerten:2 

16.10.2014, 00:16 Uhr
el_wizzard
Ja das mag ja alles stimmen, (was auch nicht jeder so sieht wie sie). Aber mittlerweile haben sie es ja unter JEDEN Artikel der die Huskies betrifft 15x drunter geschrieben und wir kennen ihre position. Jeder hat verstanden was sie sagen wollen und sie könnten freundlicher Weise unterlassen andauern...
Weiterlesen Bewerten:12 

15.10.2014, 19:28 Uhr
Hartmann Gast (Gast)
SChickt doch euer "Vergessen" den geschassten Spielern, Trainern (Rumrich) und vor allem den Gläubigern und der Ex-Oberliga 1 b. Die werden es auch "schnell vergessen - ist ja Vergangenheit. So lewicht kann man es sich machen. Habe nun wirklich keinen Hass auf die Nordhessen, jeder hess. Verein in d...
Weiterlesen Bewerten:1 

15.10.2014, 16:27 Uhr
Brhv
Hartmann: Es ist schon richtig was EHF schreibt, Sie haben sich so auf Kassel eingeschossen, das es schon irgendwie nervt. Lassen Sie doch die Vergangenheit ruhen und schauen was jetzt passiert. Es gibt doch nun wirklich kein Verein der nicht irgendwo Schwierigkeiten hatte, aber nochmal das ist " V...
Weiterlesen Bewerten:14 

Weitere 14 Kommentare anzeigen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EISHOCKEY.INFO

Einer der Größten ... (1)
Kölner Haie

"Meine Ausrüstung ... (1)
Augsburger Panther

Max Eisenmenger wi... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bremerhaven

Niklas Andersen
S


Bayreuth

Lubor Pokovic
V


Berlin

Nino Kinder
S


Weitere Transfers


Geburtstage
33 Jahre

Tyler McNeely
S
21 Jahre

Raphael Fössinger
T
33 Jahre

Brad Snetsinger
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum