Anmelden

Anzeige
DEL2 13.03.2016, 20:58

2. Viertelfinale: Rosenheim und Dresden gleichen aus

Zweite Siege für Ravensburg und Kassel

Spielszene Rosenheim gegen Bietigheim.
Spielszene Rosenheim gegen Bietigheim. Foto: Ludwig Schirmer.
Aktualisiert Die Starbulls Rosenheim und die Dresdner Eislöwen haben die Serien gegen die Bietgheim Steelers, beziehungsweise die Fischtown Pinguins Bremerhaven ausgeglichen. Die Oberbayern setzten sich vor 3.223 Zuschauern mit 6:2 deutlich durch, den Sachsen gelang vor 3.022 Besuchern ein 5:3-Sieg. Mit jeweils 2:0 liegen die Ravensburg Towerstars nach einem 4:0 beim EC Bad Nauheim und die Kassel Huskies nach einem 6:4 bei den Löwen Frankfurt in Führung.

Bereits in der zweiten Spielminute brachte Marcus Sommerfeld die Steelers mit der ersten Überzahlmöglichkeit in Führung. Diese währte bis zur 25. Spielminute, in der Tyler McNeely ausgleichen konnte. Innerhalb von zehn Minuten legten C.J. Stretch (26.), Leopold Tausch (27.) und Wade MacLeod in doppelter Überzahl (36.) zum 4:1 nach. Marcus Sommerfeld war in der 38. Minute auch für den zweiten Treffer der Steelers verantwortlich, noch vor der zweiten Pause traf David Vallorani zum 5:2 (40.). Den Schlusspunkt setzte Josef Frank in der 49. Spielminute.

Auch in Dresden erwischten die Gäste den besseren Start und lagen nach 13 Spielminuten durch ein Tor in doppelter Überzahl von Pawel Dronia in Führung. Petr Macholda (29.) und Steven Rupprich (43.) drehten die Partie zwischenzeitlich für die Eislöwen, ehe die Gäste nach Toren von Cody Lampl (49.) und David Stieler (50.) innerhalb von 51 Sekunden mit 3:2 in Führung gingen. Vladislav Filin konnte in der 52. Minute erneut ausgleichen, Marius Garten (58.) und erneut Vladislav Filin (60.) schossen die Eislöwen zum Ausgleich in der Serie.

Die Ravensburg Towerstars haben sich beim EC Bad Nauheim vor 3.708 Zuschauern mit 4:0 durchgesetzt und liegen in der Serie mit 2:0 in Führung. Konstantin Schmidt sorgte in der neunten Minute in doppelter Überzahl für die Füchrung, Brian Roloff (25.) und Mathieu Tousignant (26. und 29.) legten nach.

Auch die Kassel Huskies liegen gegen die Löwen Frankfurt mit 2:0-Siegen in Führung. Spiel zwei ging in Frankfurt mit 6:4 an die Schlittenhunde. Bereits nach 28 Sekunden traf Lukas Laub zur Führung der Löwen, nach dem Ausgleich durch Thomas Merl (6.) legten Nico Opree (9.) und Kris Sparre (16.) zum 3:1 der Löwen vor. Durch Carter Proft (19.) und Jens Meilleur (21.) kamen die Huskies zum 3:3, ehe Richard Mueller in der 23. Minute für die Gastgeber erneut vorlegte. Eric Stephan (24.) und Jamie MacQueen (26.) brachten die Huskies mit 5:4 in Führung, Manuel Klinge setzte in der 49. Minute den Schlusspunkt.
Kommentar schreiben
Gast
26.09.2021 17:27 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (27)
15.03.2016, 10:55 Uhr
Florian7 (Gast)
Armes, armes Rosenheim!
Bewerten:3 

15.03.2016, 02:39 Uhr
Niedersedlitzer
Die letzten Beiträge unserer Freunde vom Hohen Norden finde ich gut so sollte es sein schließlich sind wir alle Anhänger eines der schönsten Sportarten also auf noch schöne Spiele (auch wenn BH rausfliegt ;)). Auf gehts Löwen kämpfen!!!
Bewerten:3 

14.03.2016, 19:30 Uhr
Brhv
@ Ratscha aus Dresden, vielen Dank für diesen Kommentar, genau beschrieben und es trifft den Punkt genau. Ich glaube das diese Spiele gegen Dresden für alle nur gutes Eishockey sein sollte ohne diese Anfeindungen.
Bewerten:5 

14.03.2016, 19:17 Uhr
fcbgarfield
Okay, da man ja nur irgendwelche wilden, spekulativen Spielpaarungen tippen braucht um ein "Fachmann" in Sachen Eishockey zu sein, tippe ich mal darauf das sich im Halbfinale Rosenheim, Bremerhaven, Kassel und Ravensburg wiedersehen werden... ;-)
Bewerten:0 

14.03.2016, 18:40 Uhr
*Puckfreund*
@Ratscha aus Dresden sehr guter Komentar! Sehe ich ähnlich, nur war es auf Sprade TV so, das es aussah das viele sehr lange Beifall klatschten und es gut fanden das der Schiri da lag. Gut ich will nicht drauf rum reiten. Von daher etwas zum Spiel. Ich fand es für beide Seiten sehr gelungen. Auch das...
Weiterlesen Bewerten:4 

Weitere 22 Kommentare anzeigen
DEL2 24.07.2021, 16:42

Derbys zum DEL2-Saisonauftakt

Kaufbeuren gegen Ravensburg - Bayreuth gegen Selb - Weißwasser gegen Dresden

Vorschau Die DEL2 startet am 1. Oktober mit mehreren Derbys in die neue Spielzeit. Der ESV Kaufbeuren erwartet die Ravensburg Towerstars. Aufsteiger Selb reist nach Bayreuth und in Weißwasser spielen die Füchse gegen Dresden.
DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL LIVE

7. Spieltag (Konferenz) (7)



OL LIVE

2. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL LIVE

36. Spieltag Nord (1)



Vorbereitung LIVE

Testspiele (11)



Vorbereitung 18:00

Donau-Pokal (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL2 01.10.2021, 19.30
Kaufbeuren -
Ravensburg

Wer gewinnt?

 
 

 30 %
 
 
70 % 

Spiel anzeigen


 30 %
 
 
70 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Ice Tigers beurlau... (4)
IIHF

Luc Tardif ist neu... (1)
DEL

6. Spieltag: Münch... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Rostock

Lukas Koziol
S


Frankfurt

Yannick Wenzel
S


Leipzig

Ian Farrell
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 26.09.2021, 19:00


Nürnberg -
Straubing

Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Josef Hölzl
T
26 Jahre

Janik Möser
V
26 Jahre

Marc Zajic
S
Weitere Geburtstage