Anmelden    Registrieren

DEL2 03.12.2017, 21:27

23. Spieltag: Löwen verpassen Sprung an die Spitze

Kantersiege für Huskies und Eislöwen

Bad Nauheims Eric Meland gegen SCR-Torwart Matthias Nemec.
Bad Nauheims Eric Meland gegen SCR-Torwart Matthias Nemec. Foto: Andreas Chuc.
Die spielfreien Bietigheim Steelers liegen auch nach dem 23. Spieltag an der Tabellenspitze. Die Löwen Frankfurt verpassten den Sprung auf den ersten Rang durch eine 2:4-Niederlage gegen den EHC Freiburg. Mit 7:0 haben sich die EC Kassel Huskies gegen die Eispiraten Crimmitschau durchgesetzt und liegen nur noch zwei Zähler hinter den Löwen. Einen 6:0-Sieg landeten die Dresdner Eislöwen gegen den EHC Bayreuth und folgen mit zwei Punkten Rückstand auf die Huskies. Auch der EC Bad Nauheim hat sich zu Null gegen den SC Riessersee mit 3:0 durchgesetzt, die Lausitzer Füchse kamen im Kellerduell gegen die Tölzer Löwen zu einem 2:1-Sieg. Nach Verlängerung mussten sich die Heilbronner Falken den Ravensburg Towerstars mit 3:4 geschlagen geben.

Durch eine 2:4-Niederlage gegen den EHC Freiburg verpassten die Löwen Frankfurt den Sprung an die Tabellenspitze. Vor 4.668 Zuschauern lagen die Gäste nach Toren von Tobias Kunz (6.), Nikolas Linsenmaier (10.) und Mark Mancari (19.) bereits zur ersten Pause mit 3:0 in Führung. Durch Tim Schüle (139.) und Pawel Dronia (51.) konnten die Löwen zum 2:3 verkürzen, Jakub Babka sorgte in der 60. Minute für den 2:4-Endstand.

Zwei Punkte hinter den Löwen liegen die EC Kassel Huskies nach einem 7:0 gegen die Eispiraten Crimmitschau auf dem dritten Rang. Nach torlosem erstem Drittel schossen James Wisniewski (21.), Alexander Heinrich (23.), Evan McGrath (27.) und Jens Meilleur (33. und 37.) die Huskies mit 5:0 in Führung. Michael Christ (50.) und Evan McGrath (59.) brachten den Kantersieg im Schlussdrittel unter Dach und Fach.

Weitere zwei Punkte Rückstand haben die viertplatzierten Dresdner Eislöwen nach einem 6:0 gegen die Bayreuth Tigers. Vor 1.784 Zuschauern trafen Matt Siddall (11.), Nick Huard (13.) und Steven Rupprich (19.) bereits im ersten Abschnitt. Matt Siddall (26.), Rene Kramer (44.) und Tedas Kumeliauskas (50.) machten das halbe Dutzend voll.

Auch der EC Bad Nauheim blieb im Heimspiel gegen den SC Riessersee ohne Gegentor und setzte sich mit 3:0 durch. Vor 1.479 Zuschauern trafen Harald Lange (19.), Radek Krestan (33.) und Dusan Frosch (59.) für die Roten Teufel.

Im Kellerduell setzten sich die Lausitzer Füchse gegen die Tölzer Löwen vor 1.853 Zuschauern mit 2:1 durch. Jeff Hayes (28.) und Marius Schmidt (50.) trafen für die Füchse, Andre Lakos konnte in der 56. Minute verkürzen.

Nach Verlängerung unterlagen die Heilbronner Falken vor 1.393 Zuschauern gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4. Durch Justin Maylan (6.), Kevin Lavallee (13.) und Justin Kirsch (37.) legten die Falken dreimal vor, Brian Roloff (10.), David Zucker (34.) und Jakub Svoboda (46.) glichen jeweils aus. Nach 2:16 Minuten in der Verlängerung verwandelte Adam Lapsansky einen Penalty zum Sieg der Towerstars.
Kommentar schreiben
Gast
18.11.2019 17:50 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (4)
04.12.2017, 14:39 Uhr
Garry Cool
Niedersedlitzer, 15 Feldspieler, ist fasst eine kpl. Reihe mehr. Entscheidend ist dann noch die Qualität der einzelnen Spieler. Die ist bei euch extrem hoch. Da hätten wir auch bei gleicher Spielerstärke, nur eine geringe Chance gehabt. Aber es soll je besser werden diese Woche.
Bewerten:1 

04.12.2017, 14:16 Uhr
Eishockey (Gast)
In Nauheim wieder alles gut. Bis zur nächsten Durststrecke. Es muss sich grundlegend etwas ändern. Der Standort kann mehr (nicht so viel wie die großen), als er die ganzen letzten Jahre gezeigt hat. Leidenschaft, Emotionen, HARTE Arbeit, EIgengewächse...Weniger Wasserkopf, weniger Ehrenamtler als GF...
Weiterlesen Bewerten:3 

04.12.2017, 01:37 Uhr
Niedersedlitzer
War eine klasse Leistung der Tigers in Dresden sie haben bis zum bitteren Ende gekämpft. Unser Kader sieht aber auch nicht besser aus 15 Feldspieler und 1 Torhüter!
Bewerten:5 

03.12.2017, 23:23 Uhr
Garry Cool
Langsam aber sicher werden wir uns mit den Play Down anfreunden müssen. Heute hatten wir in Dresden 11 Feldspieler und zwei Torhüter dabei. Verletzungen, Krankheit und Abstellung zur U 20 haben unseren Kader extrem ausgedünnt. Muss man auf Grund dessen eigentlich mit so einem kleinen Kader überhaupt...
Weiterlesen Bewerten:2 


DEL2 17.11.2019, 21:52

19. Spieltag: Kassel und Freiburg punkten auswärts

Kaufbeuren schlägt Frankfurt - Weißwasser setzt sich gegen Bayreuth durch - 140 Strafminuten in Heilbronn

Bad Nauheims Marvin Ratmann gegen Landshuts Erik Gollenbeck.
Bad Nauheims Marvin Ratmann gegen Landshuts Erik Gollenbeck. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Zum Auftakt des 19. Spieltags hat sich Spitzenreiter Kassel in Dresden mit 4:1 durchgestzt. Auch Freiburg holte mit 3:0 in Bietigheim einen Dreier in der Fremde. Daheim setzten sich Kaufbeuren mit 3:1 gegen Frankfurt und Weißwasser mit 5:3 gegen Bayreuth durch. Bad Nauheim schlug Landshut mit 2:1, Bad Tölz setzte sich in Heilbronn mit 5:4 durch. Crimmitschau holte zwei Punkte in Ravensburg.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL2 03.11.2019, 22:17

17. Spieltag: Heilbronn unterliegt Kaufbeuren - Kantersieg für Nauheim

Bad Tölz setzt Erfolgsserie in Ravensburg fort - Steelers unterliegen in Bayreuth

Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau).
Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau). Foto: Andreas Chuc.
Heilbronn verlor gegen Kaufbeuren auch das zweite Spiel am Wochenende mit 3:5. Tabellenführer Kassel konnte den Vorsprung auf die Falken mit einem 5:4-Sieg gegen Landshut auf vier Punkte ausbauen. Die Tölzer Löwen feierten in Ravensburg ihren fünften Sieg in Serie. Bietigheim verlor in Bayreuth. Bad Nauheim deklassierte Crimmitschau 8:3. Heimniederlagen gab es für die sächsischen Teams aus Dresden und Weißwasser gegen Frankfurt und Freiburg.
Weiterlesen Kommentare (1)
DEL2 02.11.2019, 09:00

16. Spieltag: Frankfurter Heimserie im Derby gerissen - Huskies wieder Tabellenführer

Bietigheim schlägt Ravensburg - Kaufbeuren gewinnt Kellerduell - Tölzer Löwen bauen Serie aus

Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim).
Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim). Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Die Heimserie der Löwen Frankfurt ist im Derby gegen Bad Nauheim gerissen. Kassel hat die Tabellenführung nach einem Auswärtssieg in Crimmitschau von Heibronn übernommen. Die Falken verloren in Landshut mit 3:4. Kaufbeuren hat das Kellerduell gegen Dresden mit 4:1 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich Bietigheim gegen Ravensburg durch.
Weiterlesen Kommentare (11)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 22.11.2019, 19.30
Düsseldorf -
Ingolstadt



Fan-Trend


85 %
 
 
15 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

19. Spieltag: Kass... (2)
Ravensburg Towerstars

18. Spieltag: Fran... (3)
Grizzlys Wolfsburg

18. Spieltag: Luca... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Essen

Tim Dreschmann
S


Riessersee

Lorenz Mittermaier
V


Kassel

Patrick Klöpper
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 19.11.2019, 01:00


Washington -
Anaheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Luca Tosto
S
32 Jahre

Andreas Thuresson
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum