Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 16.12.2018, 22:11

27. Spieltag: Deggendorf und Dresden überraschen

Frankfurt gewinnt das Spitzenspiel - Bad Nauheim das Hessenderby

Kassels Tyler Gron gegen Bad Nauheims Andrej Bires.
Kassels Tyler Gron gegen Bad Nauheims Andrej Bires. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Aufsteiger Deggendorfer SC, mit einem 5:4-Sieg nach Verlängerung bei den Bietigheim Steelers, und die Dresdner Eislöwen mit einem 3:2 nach Verlängerung bei den Ravensburg Towerstars haben für die Überraschungen des 27. Spieltags gesorgt. Im Spitzenspiel des Tages haben sich die Löwen Frankfurt gegen den ESV Kaufbeuren mit 3:2 nach Verlängerung durchgesetzt, der EC Bad Nauheim gewann das Derby gegen die EC Kassel Huskies.   Heimsiege fuhren die Lausitzer Füchse mit 4:1 gegen den EHC Freiburg und die Heilbronner Falken mit 7:4 gegen die Eispiraten Crimmitschau ein. Die Bayreuth Tigers setzten sich bei den Tölzer Löwen mit 6:5 durch.

Nach Verlängerung hat sich der Deggendorfer SC bei den Bietigheim Steelers vor 2.289 Zuschauern mit 5:4 durchgesetzt. Nach Toren von Robin Deuschl (2.), Alexander Roach (16.) und Christoph Kiefersauer (17.) lag der Aufsteiger zur ersten Pause bereits mit 3:0 in Führung. Norman Hauner (30.) und Shawn Weller (47.) verkürzten für die Steelers auf 2:3, Kyle Gibbons traf in der 51. Minute zum 2:4. Durch Treffer von Shawn Weller (59.) und Tyler McNeely (60.) kamen die Steelers in der Schlussphase noch zum 4:4-Ausgleich, Kyle Gibbons traf nach 56 Sekunden in der Verlängerung zum Sieg der Gäste.

Mit 2:3 unterlagen die Ravensburg Towerstars nach Verlängerung gegen die Dresdner Eislöwen durch. Vor 2.394 Zuschauern gingen die Towerstars durch David Zucker in der achten Minute in Führung, Martin Davidek (12.) und Arne Uplegger (43.) drehten die Partie zwischenzeitlich. In der 60. Minute glich Olivier Hinse noch zum 2:2 aus, Christian Billich traf in der 62. Minute zum Sieg der Eislöwen.

Im Hessenderby hat sich der EC Bad Nauheim vor 2.903 Zuschauern gegen die EC Kassel Huskies mit 1:0 durchgesetzt. Radek Krestan erzielte in der 30. Minute in doppelter Überzahl das Tor des Tages.

Vor 4.874 Zuschauern setzten sich die Löwen Frankfurt gegen den ESV Kaufbeuren mit 3:2 nach Verlängerung durch. Jere Laaksonen brachte die Gäste in der dritten und zehnten Minute mit 2:0 in Führung, Carter Proft (10.) und Mathieu Tousignant (40.) glichen aus. Lukas Koziol erzielte in der 64. Minute den Siegtreffer der Löwen.

Die Lausitzer Füchse haben sich vor 2.334 Zuschauern mit 4:1 gegen den EHC Freiburg durchgesetzt. Chris Owens brachte die Füchse in der 10. Minute in Führung, Marc Wittfoth konnte in der 17. Minute ausgleichen. Nur knapp zwei Minuten später lagen die Gastgeber nach einem Tor von Jordan George wieder in Führung (19.), Chris Owens (52.) und Jeff Hayes (60.) legten zum 4:1-Endstand nach.

Einen 7:4-Sieg fuhren die Heilbronner Falken vor 1.631 Zuschauern gegen die Eispiraten Crimmitschau ein. Kevin Lavallee (1. und 7.) und Roope Ranta (9. und 11.) brachten die Falken zunächst mit 4:0 in Führung. Durch Rob Flick (20.), Vincent Schlenker (21.), Tobias Kirchner (24.) und Patrick Pohl (30.) glichen die Eispiraten zum 4:4 aus. Greg Gibson brachte die Falken in der 40. Minute erneut in Führung, Kyle Helms (42.) und Justin Kirsch (60.) legten zum 7:4 nach.

Mit 5:6 mussten sich die Tölzer Löwen vor 1.920 Zuschauern gegen die Bayreuth Tigers geschlagen geben. Nachdem Timo Gams die Tigers in der zweiten und fünften Minute mit 2:0 in Führung brachte, glichen Philipp Schlager und Andreas Pauli innerhalb von 30 Sekunden in der achten Minute zum 2:0 aus. Ivan Kolozvary legte für die Gäste in der 15. Minute erneut vor, Andreas Schwarz (20.) und Andreas Pauli (24.) drehten die Partie für die Löwen. Durch Tore von Tobias Kirchhöfer (27.), Michal Bartosch (53.) und Kevin Kunz (55.) gingen die Tigers in der Folge mit 6:4 in Führung, Kyle Beach konnte in der 57. Minute noch zum 5:6-Endstand verkürzen.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
23.06.2024 12:04 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (6)
19.12.2018, 18:51 Uhr
ETC-Fan92
Garry cool @ ja klar es ist noch nichts entschieden, nur bin ich bei meinen Piraten etwas gehemmt und nicht so euphorisch Ja das wäre natürlich super 👍 So eine Playoff-Serie gegen unsere Freunde aus Bayreuth Wäre doch ne schöne Party Danke schön das wünsche ich euch auch Nur Bayreuth und der...
Weiterlesen Bewerten:0 

19.12.2018, 09:43 Uhr
Garry Cool
@ETC-Fan92, jetzt irgendwelche Prognosen über Platzierungen abzugeben, ist fast schon Lotto. Sollten wir am Ende vor euch stehen, dann doch hoffentlich beide über dem Strich. Unser Erfolgsgarant, Jake Newton, verlässt uns leider nach diesem WE. Er zieht die Option, und wechselt in ein höherklassiges...
Weiterlesen Bewerten:0 

18.12.2018, 20:43 Uhr
ETC-Fan92
Garry cool @ ich denke das IHR bald an uns vorbei geht ! Unser Kader wird immer dünner und die nächsten Spiele werden nicht einfacher
Bewerten:0 

18.12.2018, 00:22 Uhr
Theo Taster
Wundertüte ESC, irgendwie nicht nachvollziehbar. Da gewinnt man in Ravensburg, Kaufbeuren und Bietigheim, und zu Hause verliert man gegen Tabellennachbarn, z. B. den letzten Bayreuth. Haben die Eislöwen wieder einen Heimkomplex? Gab es ja voriges Jahr schon mal so ähnlich. Zum Glück sind wir am Tabe...
Weiterlesen Bewerten:3 

17.12.2018, 13:22 Uhr
Garry Cool
@ETC-Fan92, ab Platz 8 wird jetzt jedes Spiel zum Endspiel. Aber ich bin sicher, am Ende steht ihr über dem Strich.
Bewerten:0 

Weitere 1 Kommentare anzeigen


DEL2 19.06.2024, 08:01

DEL2-Spielplan ausgelost

Preise von Sportdeutschland.TV veröffentlicht

Vorschau In der DEL2 wurde am Dienstag der Spielplan für die kommende Saison 2024/2025 ausgelost. Aufsteiger Weiden spielt am ersten Spieltag gegen den ESV Kaufbeuren. Titelverteidiger Regensburg trifft auf Landshut. Rosenheim startet erneut in Dresden.
DEL2 25.05.2024, 18:25

15 Clubs reichen Unterlagen für DEL2 ein

Lizenzprüfungsverfahren kann beginnen

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2024/2025 fristgerecht bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 24.04.2024, 12:03

6. Finale: Regensburg feiert die DEL2-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Serie und Spiel mit 4:2

Jubel bei den Eisbären.
Jubel bei den Eisbären. Foto: Andreas Nickl.
Aktualisiert Regensburg feiert die Meisterschaft in der DEL2. Die Eisbären gewannen das sechste Spiel und die Best-of-Seven-Finalserie gegen die Kassel Huskies mit 4:2.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Kassel

Ben Stadler
V


Kassel

Clemens Sager
S


Riessersee

Michael Gottwald
V


Weitere Transfers


Anzeige

Anzeige

Anzeige