Anmelden

DEL2 20.12.2019, 22:55

29. Spieltag: Füchse schlagen auch Kassel - Derbysieg für Dresden

Bad Tölz setzt Niederlagenserie in Kaufbeuren fort - Frankfurt gewinnt Final-Neuauflage

Jack Combs (Bad Nauheim) gegen Tyler Gron (Bayreuth).
Jack Combs (Bad Nauheim) gegen Tyler Gron (Bayreuth). Foto: Andreas Chuc.
Die Lausitzer Füchse haben gegen Tabellenführer Kassel ihr drittes Spiel in Folge gewonnen. Dresden gewann das Derby gegen Crimmitschau. Bad Tölz musste sich in Kaufbeuren erneut geschlagen geben. Frankfurt gewann die Final-Neuauflage in Ravensburg. Bayreuth entführte einen Punkt aus Bad Nauheim. Heilbronn holte drei Punkte gegen Freiburg.

Mit 1:0 gewannen die Lausitzer Füchse gegen die Kassel Huskies. Darcy Murphy (25.) erzielte das Tor des Tages für die Ostdeutschen.

Dresden setzte sich im Sachsen-Derby mit 5:3 gegen Crimmitschau durch. Die frühe Führung durch Mario Lamoureux (3.) glichen die Westsachsen durch Adrian Grygiel (16.) wieder aus. Jordan Knackstedt (18.) und Alexander Dotzler (19.) legten für die Eislöwen noch im ersten Drittel wieder vor.  Mit seinem zweiten Treffer verkürzte Adrian Grygiel (23.) für die Gäste auf 2:3. Dale Mitchell (24.) antwortete im Gegenzug mit dem 4:2 für Dresden. Im Schlussabschnitt gelang Luca Gläser (43.) erneut der Anschlusstreffer für die Eispiraten. Vier Sekunden vor dem Spielende entschied Timo Walther die Partie für die Eislöwen.

Die Tölzer Löwen kassierten in Kaufbeuren ihre siebte Niederlage in Folge. Tobias Wörle (64.) traf in der Verlängerung zum 4:3 für den ESVK. Sami Blomqvist (1.) und Alexander Thiel (10.) hatten für Kaufbeuren im ersten Drittel zum 2:0 getroffen. Shawn Weller (21.), Marco Pfleger (25.) und Max French (29.) drehten die Partie im zweiten Durchgang. Branden Gracel (47.) sorgte mit dem 3:3 für eine Punkteteilung nach der regulären Spielzeit.

Frankfurt gewann die Final-Neuauflage in Ravensburg mit 3:2 nach Penaltyschießen. Myles Fitzgerald (11.) und Vincenz Mayer (37.) hatten für die Towerstars zweimal vorgelegt. Magnus Eisenmenger (29.) und Roope Ranta (51.) glichen für die Löwen aus.  Im Penaltyschießen sicherte Stephen MacAulay den Zusatzpunkt.

Bayreuth entführte einen Punkt aus Bad Nauheim. Tyler Gron (10.) und Juuso Rajala (34.) hatten für die Tigers in der regulären Spielzeit getroffen. Robin Palka (17.) und Jesper Kokkila (56.) waren für die Roten Teufel erfolgreich. Im Penaltyschießen hatten die Hessen das bessere Ende für sich. Andrej Bires erzielte den Siegtreffer im Shootout.

Heilbronn verkürzte den Rückstand auf die Kassel Huskies mit einem 6:3-Sieg gegen Freiburg. Die Falken erwischten den besseren Start und lagen durch Davis Koch (4.) und Kevin Maginot (6.) mit 2:0 in Front. Marvin Neher (19.) verkürzte für Freiburg kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel baute Dylan Wruck (26.) die Führung für Heilbronn wieder aus. Nick Pageau (28.) brachte Freiburg wieder auf ein Tor heran. Mit einem Doppelpack brachte Alexander Nikiforuk (36./39.) die Falken auf die Siegerstraße. Bryce Gervais (48.) machte das halbe Dutzend für die Falken voll. Jake Ustorf (57.) setzte den Schlusspunkt im Spiel mit dem 3:6 für die Wölfe.

Bietigheim verdrängt die Breisgauer mit einem 2:1-Sieg gegen Landshut vom vierten Tabellenplatz. Mark Ledlin (22.) und Matt McKnight (44.) schossen die Steelers zum Sieg. Mathieu Pompei (52.) konnte für die Niederbayern in der Schlussphase verkürzen.
Kommentar schreiben
Gast
07.06.2020 05:52 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (5)
22.12.2019, 11:33 Uhr
Garry Cool
@Forsberg, dass es sich hier um eine Fehlentscheidung handelt, ist n i c h t auf meinem Mist gewachsen. Dies wurde von vielen Seiten, auch aus Nauheim, bestätigt. Wenn ich dieses Thema aufnehme, hat das nichts mit Vereinsbrille zu tun, sondern spiegelt die Meinung vieler wider.
In diesem Sinne w...
Weiterlesen Bewerten:1 

21.12.2019, 22:16 Uhr
Garry Cool
@Brhv, genauso sollte man es verstanden haben. Vielleicht sollte sich Herr Oberaufseher @Forsberg das Highlight ansehen, und dann kommentieren, falls es nicht zu viel Mühe macht. Für gravierende Schnitzer und schlechte Leistungen werde ich die SR genauso weiterhin kritisieren, wie meine Mannschaft. ...
Weiterlesen Bewerten:3 

21.12.2019, 19:24 Uhr
Brhv
@ Gary Cool, mit einigen Entscheidungen der
Schiedsrichter kann man nicht einverstanden sein, da
muß ein Spieler blutend vom Eis, kann kaum auf den
eigenen Beinen stehen, aber die Schiedsrichter haben
nichts gesehen. Ist schon richtig das man auch über die
Schiedsrichterleis...
Weiterlesen Bewerten:3 

21.12.2019, 16:38 Uhr
Garry Cool
Sorry, es muss natürlich heißen.. hat er uns doch um einen möglichen.....
Bewerten:0 

21.12.2019, 15:14 Uhr
Garry Cool
Ein sehr gutes Spiel der Tigers, und Nauheim am Rande einer Niederlage. Ja, wenn da nicht die etwas merkwürdige Entscheidung des Herrn Naust im Streifenhemd gewesen wäre. Jetzt werden viele sagen, bei euch sind immer die SR an den Niederlagen schuld, aber wenn eine falsche Entscheidung, nach minuten...
Weiterlesen Bewerten:1 


DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)

Forum: Kommentare
Fischtown Pinguins

Filip Reisnecker w... (1)
Füchse Duisburg

Duisburg zieht sic... (9)
Selber Wölfe

Lanny Gare hängt n... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Mario Scalzo
V


Füssen

Marc Sill
S


Halle

Chris Francis
S


Weitere Transfers


teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum