Anmelden

DEL2 05.01.2020, 21:23

35. Spieltag: Bad Nauheim gewinnt in Heilbronn

Kassel setzt sich wieder ab - Nächste Niederlage für Crimmitschau

Freiburg feiert einen späten Sieg gegen Landshut.
Freiburg feiert einen späten Sieg gegen Landshut. Foto: SpradeTV.
Spitzenreiter Kassel hat sich am 35. Spieltag gegen Ravensburg mit 4:1 durchgesetzt und den Vorsprung auf Heilbronn wieder ausgebaut. Die Falken unterlagen gegen Bad Nauheim mit 1:4. Frankfurt setzte sich in Bayreuth nach Verlängerung mit 3:2 durch, Bad Tölz schlug Bietigheim mit 2:0. Crimmitschau kassierte mit 2:4 gegen Kaufbeuren eine weitere Niederlage, Freiburg schlug Landshut nach Verlängerung mit 4:3.

Nach einem 4:1-Sieg gegen die Ravensburg Towerstars liegen die Kassel Huskies wieder mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Vor 3.535 Zuschauern legte Ryon Moser in der fünften Minute für die Nordhessen vor, Tero Koskiranta konnte in der 22. Minute ausgleichen. Für den Sieg des Tabellenführers sorgten Richard Mueller (25.), Alexander Karachun (27.) und Spencer Humphries (30.) innerhalb von knapp fünf Spielminuten.

Die Heilbronner Falken kassierten mit 1:4 gegen den EC Bad Nauheim nach zuletzt vier Siegen eine Heimniederlage. Andrej Bires brachte die Gäste in der 29. Minute in Führung, Kevin Maginot konnte in der 39. Minute ausgleichen. Sekunden vor der zweiten Pause brachte Steve Slaton die Gäste erneut in Führung (40.), Jared Gomes (52.) und Jack Combs (60.) legten vor 2.501 Zuschauern zum 1:4-Endstand nach.

Mit 4:3 hat sich der EHC Freiburg nach Verlängerung gegen den EV Landshut durchgesetzt. Vor 3.500 Zuschauern konnte Nick Pageau erst acht Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum 3:3 ausgleichen, Cam Spiro traf nach 59 Sekunden in der Verlängerung zum Sieg der Breisgauer. Zuvor hatte Cam Spiro in der neuten Minute zur Führung der Wölfe getroffen, Ales Jirik (16.) und Mathieu Pompei (22.) die Partie zum 1:2 gedreht. Nach dem 2:2 durch Scott Allen in der 51. Minute hatte Mathieu Pompei in der 56. Minute zur erneuten Führung der Gäste getroffen.

Nach Verlängerung kamen die Löwen Frankfurt vor 2.197 Zuschauern bei den Bayreuth Tigers zu einem 3:2-Sieg. Martin Buchwieser (21.) und Stephen MacAulay (27.) brachten die Löwen zunächst mit 2:0 in Führung, Ville Järveläinen (35.) und Michal Bartosch (53.) konnten für die Tigers zum 2:2 ausgleichen. Maximilian Eisenmenger traf in der 65. Minute zum 2:3-Endstand.

Vor 3.322 Zuschauern setzten sich die Tölzer Löwen mit 2:0 gegen die Bietigheim Steelers durch. Stefan Reiter (9.) und Max French (23.) trafen für die Buam.

Die Eispiraten Crimmitschau mussten sich gegen den ESV Kaufbeuren mit 2:4 geschlagen geben und kassierten bereits die achte Niederlage in Folge. Antti Kerälä (5.) und Branden Gracel (5. und 14.) brachten die Gäste vor 2.391 Zuschauern zur ersten Pause mit 3:0 in Führung. Patrick Pohl (37.) und Ty Wishart (58.) verkürzten für die Westsachsen, Julian Eichinger sorgte in der 60. Minute für den 2:4-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
05.07.2020 12:20 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
07.01.2020, 20:15 Uhr
Hartmann
Der EC ist und bleibt angesichts seines
wirtschaftlichen Umfeldes und der
Stadionproblematik - das neue Stadion
bleibt auf ewig eine Fata Morgana!!!!,
diese Diskussionen und Wunschträuime kenne
ich seit den 60-jahren als Insider. Der Ec
bleibt deswegen ein liebenswerter...
Weiterlesen Bewerten:4 

06.01.2020, 06:11 Uhr
Eishockey
Viele Zuschauer in den Stadien. So soll es sein!
Dazu ein überraschender Auswärtssieg für den ECN.
Vielleicht ein Startschuss für wieder mehr Selbstvertrauen und Punkte. Kaufbeuren ist aufgewacht. Dresden in den PPO. Landshut stark, aber wie angesagt, in den PD. Ich denke, die letzten 4, wer...
Weiterlesen Bewerten:1 

05.01.2020, 21:55 Uhr
Hartmann
Forsber, ist ja annerke.wert, das hier 2
Pkt. in Bayreuth beim Vorletzten holt. Aber
jetzt Ende mit den "Ausreden", die drei
jungen Ctacks kehren zurück. Und da du ja
betriebsblind bist: Der Hammer war der
ebenfalls schwer gebeutelte EC Bad Nauheim
mit dem 4:1 beim Zwei...
Weiterlesen Bewerten:9 


DEL2 02.07.2020, 12:22

Keine Lizenz für Bietigheim

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht nachgewiesen

Die EgeTrans Arena in Bietigheim.
Die EgeTrans Arena in Bietigheim. Foto: Mathias M. Lehmann.
Aktualisiert 13 Clubs haben für die kommende DEL2-Saison die Lizenz erhalten. Den Bietigheim Steelers wurde die Lizenz durch den Aufsichtsrat verweigert.
Weiterlesen Kommentare (13)
DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen

Forum: Kommentare
ICE Hockey League

Neues Erscheinungs... (1)
Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten verpfli... (3)
DEL2

Keine Lizenz für B... (13)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Selb

Herbert Geisberger
S


Herford

Nico Schnell
V


Hamm

Thomas Lichnovsky
S


Weitere Transfers


Geburtstage
30 Jahre

Antoine Laganiere
S
20 Jahre

Jonas Neffin
T
32 Jahre

Zachary Josepher
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum