Anmelden

Oberliga 25.01.2014, 08:27

Scorpions Meister - Derbysieg für Frankfurt

Bayreuth gewinnt Derby - Kantersieg für Erfurt

Einen 9:1-Sieg feierten die Hannover Scorpions vor 1.305 Zuschauern gegen den Adendorfer EC und sicherten sich damit die Meisterschaft in der Oberliga Nord. Nach der Führung der Gastgeber durch Neuzugang Jon-Thomas MacDonald (6.) konnte Dennis Mario Szygula nur neun Sekunden später ausgleichen. Alexander Janzen (21.), Maximilian Schaludek (25.) und Robin Ringe (28.) trafen im zweiten Abschnitt zum 4:1, Sergej Janzen (41.), Andreas Morczinietz (46.) und Arthur Lemmer (49., 49. und 55.) legten zum 9:1 nach.

Einen 12:1-Sieg feierte der EHC Timmendorf vor 830 Zuschauern gegen die Piranhas Rostock und liegen nur noch zwei Punkten hinter den Piranhas. Moritz Meyer erzielte drei Tore für die Beach Boys, Thorben Saggau, Rino Schröder, Kenneth Schnabel und Andre Gerartz trafen jeweils doppelt. Petr Zib erzielte den Ehrentreffer der Piranhas zum zwischenzeitlichen 1:6. Durch einen verwandelten Penalty von Tim Maier konnten sich die GEC Ritter vor 515 Zuschauern gegen die Hamburg Crocodiles mit 6:5 durchsetzen.

Die Hannover Indians kamen gegen die Harzer Falken zu einem 7:1-Sieg. Brendan Sanders (3. und 7.), Christoph Koziol(10.) und Darcy Vaillancourt (19.) schossen die Indians vor 2.287 Zuschauern mit 4:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Falken durch Erik Pipp (20.) legten Christopher Del Castillo (35.), Brendan Sanders (38.) und Darcy Vaillancourt (58.) noch zum 7:1 nach.

Das Hessenderby haben die Löwen Frankfurt vor 6.085 Zuschauern gegen die Kassel Huskies mit 5:2 gewonnen und sind weiterhin ungeschlagen in dieser Saison. Zunächst brachte Branislav Pohanka die Huskies in der 11. Minute in Führung, innerhalb von 34 Sekunden drehten Chris Stanley und Landon Gare die Partie in der 31. Minute. Nach dem 3:1 der Löwen durch Chris Stanley (39.) konnte Branislav Pohanka in der 44. Minute für Kassel verkürzen. Nur Sekunden später traf Stephan Kreuzmann zum 4:2 für den ungeschlagenen Spitzenreiter, ein technisches Tor von Nils Liesegang in der 60. Minute besiegelte den 5:2-Sieg der Löwen.

Nur fünf Punkte hinter dem Huskies liegen die Füchse Duisburg nach einem 5:2-Sieg gegen die Hammer Eisbären. Joseph Lewis zum 0:1 und Dennis Palka zum 2:2 trafen für die Eisbären, Scott Wasden und Rückkehrer Markus Schmidt trafen für Duisburg, zudem war Jack Paul erfolgreich. Einen 9:3-Sieg feierten die Bulldogs Königsborn gegen den Herner EV. Neuzugang Andrew Bathgate traf doppelt für die Bulldogs, Hernes Schlussmann Benjamin Voigt kassierte eine Spieldauer- Disziplinarstrafe.

Im Osten liegen die Black Dragons Erfurt nach einem 8:2-Sieg bei den Jonsdorfer Falken wieder drei Punkte vor den Saale Bulls Halle auf dem zweiten Rang. Adam Sergerie ragte mit fünf Toren bei den Black Dragons heraus, Ryan Olidis steuerte zwei Tore zum klaren Sieg bei. Nach Verlängerung setzten sich die Wild Boys Chemnitz gegen Tornado Niesky mit 4:3 durch. Jan Herman erzielte nach 38 Sekunden in der Verlängerung das Siegtor der Wild Boys.

An der Spitze im Süden bleibt alles beim Alten. Die Selber Wölfe liegen nach einem 7:1-Sieg gegen den EHC Klostersee weiterhin mit sechs Punkten vor dem EHC Freiburg, der sich mit 5:1 beim EV Regensburg durchsetzte. Die Bayreuth Tigers haben das Derby gegen die Blue Devils Weiden vor 2.109 Zuschauern deutlich mit 8:2 gewonnen. Daniel Sevo erzielte je zwei Tore und Torvorlagen für die Tigers, Veit Holzmann erzielte ebenfalls zwei Tore für die Tigers.

Rang drei verteidigte der EC Peiting durch einen 5:2-Sieg in Erding. Manfred Eichberger erzielte zwei Tore für die Gäste. Die Tölzer Löwen haben sich gegen die Migty Dogs Schweinfurt mit 6:4 durchgesetzt und belegen weiterhin Rang fünf. Yanick Dube und Johannes Sedlmayr erzielten jeweils zwei Tore und Assists für die Löwen, Lukas Rindos traf doppelt für die Mighty Dogs. Auch der EV Füssen kam im Spiel gegen Deggendorf Fire zu einem 6:4-Sieg. John Gordon mit vier Punkten und Sascha Golts mit drei Punkten waren erfolgreichste Scorer im Dress der Leoparden.
Kommentar schreiben
Gast
15.04.2021 03:27 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (19)
27.01.2014, 12:40 Uhr
Leroy (Gast)
@ Hessenlöwe: Das mag ja sein, aber ich meine es gibt dieses Jahr 4 mögliche Aufsteiger, und da die Scorpions in der nächsten Runde nicht auf euch treffen ist die Chance (wenn auch klein) schon gegeben. Kassel und Duisburg kann ich absolut nicht einschätzen...
Bewerten:1 

27.01.2014, 11:54 Uhr
FAN1 (Gast)
so sehe ich das auch und drücke Euch die Daumen...
Bewerten:1 

27.01.2014, 10:12 Uhr
Hessenlöwe (Gast)
Indianerland,Scorpionsland.. Wayne Interessiert's? Am Ende steigen unsere Löwen auf! 33 Spiele in Folge ungeschlagen, keine einzige Niederlage in dieser Saison! . Löwen jetzt erst recht!!
Bewerten:3 

27.01.2014, 08:39 Uhr
FAN 1 (Gast)
@ scotty, wer lesen kann, ist echt im Vorteil... ich hatte nichts von "Ausbildung" geschrieben.... nur Jonas hat vorher bei uns gespielt....
Bewerten:0 

26.01.2014, 23:37 Uhr
FAN 1 (Gast)
@ scotty, wer lesen kann, ist echt im Vorteil... ich hatte nichts von "Ausbildung" geschrieben.... nur Jonas hat vorher bei uns gespielt....
Bewerten:0 

Weitere 14 Kommentare anzeigen
Oberliga 11.04.2021, 19:36

2. Viertelfinale Nord: Serien nach zwei Spielen beendet

Scorpions, Tilburg und Hamburg im Halbfinale

Jubel bei den Hannover Scorpions.
Jubel bei den Hannover Scorpions. Foto: SpradeTV.
Die drei Playoff-Viertelfinalserien in der Oberliga Nord sind nach zwei Spielen beendet. Die Hannover Scorpions gewannen am Sonntag mit 7:4 bei den Rostock Piranhas in Hamburg. Die Crocodiles Hamburg setzten sich mit 6:3 in Leipzig durch.
Weiterlesen
Oberliga 11.04.2021, 19:33

5. Halbfinale Süd: Selb folgt Regensburg ins Finale

Wölfe schlagen Starbulls mit 2:0

Jubel bei den Selber Wölfen.
Jubel bei den Selber Wölfen. Foto: Mario Wiedel.
Die Selber Wölfe folgen den Eisbären Regensburg ins Playoff-Finale der Oberliga Süd. Die Oberfranken gewannen das fünfte Duell gegen die Starbulls Rosenheim mit 2:0.
Weiterlesen Kommentare (3)
Oberliga 10.04.2021, 17:09

Herne zieht ins Halbfinale ein

Indians müssen auch zweite Partie absagen

Der Herner EV hat als erste Mannschaft das Halbfinale in der Oberliga Nord erreicht. Gegner Hannover muss auch das zweite Spiel nach einem positiven Corona-Testergebnis absagen. Die Partie wird erneut mit 5:0 für die Gysenberger gewertet.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

35. Spieltag (1)



NHL LIVE

Regular Season (5)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 16.04.2021, 01.00
Pittsburgh -
Philadelphia



Fan-Trend


90 %
 
 
10 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Felix Bick bleibt ... (3)
EHC Bayreuth die Tigers

Cason Hohmann wech... (1)
EC Hannover Indians

Indians verlängern... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Peiting

Maximilian Hüsken
S


Peiting

Pius Seitz
S


Bad Nauheim

Daniel Ketter
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 15.04.2021, 19:30


Ingolstadt -
Iserlohn

Weitere TV-Termine

Geburtstage
28 Jahre

Jan Hammerbauer
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum