Anmelden

Oberliga 08.01.2017, 23:23

Süd: Wölfe und Löwen setzen sich ab

Kantersieg für Deggendorf - 13 Tore zwischen Lindau und Peiting

Tabellenführer Selber Wölfe hat auch das zweite Duell am Wochenende gegen Schlusslicht EHV Schönheide für sich entschieden. Vor 638 Zuschauern brachte Herbert Geisberger den Spitzenreiter in der achten Minute in Führung, Nikolai Varianov konnte in der 19. Spielminute ausgleichen. Im zweiten Abschnitt legten Herbert Geisberger (21.), Landon Gare (33.) und Peter Hendrikson (34.) zum 4:1 des Spitzenreiters vor, Herbert Geisberger (41.), Dominik Kaub (46.) und Michael Dorr (49.) sorgten im Schlussdrittel für den Kantersieg.

Auch die Tölzer Löwen haben den zweiten Sieg am Wochenende gegen den EHC Waldkraiburg eingefahren. Vor 757 Zuschauern ging der Tabellenzweite durch Johannes Sedlmayr (3.) und Klaus Kathan (11.) zunächst mit 2:0 in Führung, Fabian Kanzelsberger verkürzte in der 15. Spielminute. Nach Toren von Johannes Sedlmayr (17. und 31.), Michael Endraß (34.) und Julian Kornelli (41.) zogen die Tölzer auf 6:1 davon, Daniel Hilpert (47.) und Thomas Rott (54.) betrieben noch Ergebniskosmetik.

Der EV Regensburg musste sich vor 2.618 Zuschauern gegen die Blue Devils Weiden mit 2:3 geschlagen geben. Marko Babic traf in der achten Minute zur Führung der Gäste und legte in der 47. Minute auch den dritten Treffer nach, David Hajek war in der 42. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1 zur Stelle. Peter Flache glich in der 33. Minute aus und verkürzte in der 58. Minute zum 2:3-Endstand.

Der höchte Sieg des Abends gelang dem Deggendorfer SC mit 9:1 gegen die Höchstadt Alligators. Nach einem Tor von Sergej Janzen lag der DSC zur ersten Pause mit 1:0 in Führung. Mit fünf Überzahltoren und einem verwandelten Penalty innerhalb von 12 Minuten durch Alexander Janzen (24.), Travis Martell (24. und 33.), Sergej Janzen (28.), Andreas Gawlik (28.) und Jan-Ferdinand Stern (36.) zogen die Gastgeber vor 622 Zuschauern auf 7:0 davon. Zwei weitere Treffer von Sergej Janzen (45. und 59.) und ein Gegentor von Markus Babinsky in der 56. Minute sorgten für den Endstand.

Vor 1.080 Zuschauern unterlag der EV Landshut gegen den ERC Bulls Sonthofen nach Penaltyschießen mit 2:3-Toren. Benjamin Kronawitter (26.) und Martin Guth (29.) legten für die Gäste vor, Maximilian Hofbauer glich mit einem Doppelpack in der 45. und 47. Minute zum 2:2 aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Michael Neal für die Bulls.

Nach Verlängerung setzten sich die EV Lindau Islanders gegen den EC Peiting mit 7:6 durch. Nach einem torlosen ersten Drittel fielen im zweiten Abschnitt gleich acht Treffer: Simon Maier (22.), Dominic Krabbat (27.), Florian Stauder (31.), Milan Kostourek (36.) und Andreas Feuerecker (36.) trafen für den EC Peiting, Troy Bigam (25.), Jeffrey Smith (35.) und Lubos Sekula (40.) für die Islanders zum 3:5. Im Schlussdrittel glichen Sascha Paul (43.) und Troy Bigam (50.) zum 5:5 aus, Ty Morris brachte Peiting in der 52. Minute erneut in Führung. Knapp vier Minuten vor Ende der regulären sechzig Minuten traf Petr Heider zum 6:6, Zdenek Cech entschied die Begegnung in der 61. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
07.08.2020 20:26 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 27.07.2020, 21:33

Entscheidung über Indians und IceFighters am 20. August

Spielplan im Anschluss

Am 20. August 2020 wird das Spielgericht des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) in einer mündlichen Verhandlung über Oberliga-Zulassung für die Hannover Indians und die IceFighters Leipzig entscheiden.
Weiterlesen
Oberliga 08.07.2020, 12:44

24 Oberligisten erhalten Zulassung - Leipzig und Hannover ohne Lizenz

Sachsen kündigen Widerspruch an

Andre Krüll.
Andre Krüll.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die IceFighters Leipzig haben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie keine Lizenz für die kommende Oberliga-Saison erhalten haben. Auch die Hannover Indians haben keine Zulassung erhalten.
Weiterlesen Kommentare (11)
Oberliga 01.07.2020, 07:18

Marius Klein verlängert in Füssen

27-jähriger Stürmer arbeitet an Comeback

Marius Klein.
Marius Klein.
Foto: EV Füssen.
Marius Klein arbeitet nach seiner Verletzung im vergangenen Dezember an seinem Comeback und hat seinen Vertrag beim EV Füssen verlängert. Der 27-jährige Stürmer kam 2017 aus Schongau geht beim Oberligisten in seine dritte Saison.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Qualifikation (1)



NHL LIVE

4. Qualifikation (4)



NHL

Platzierung (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 08.08.2020, 00.45
Chicago -
Edmonton



Fan-Trend


35 %
 
 
65 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Adler Mannheim

Moritz Seider kehr... (1)
DEL

Saisonstart am 13.... (2)
Tippspiel

Die Sieger des Tip... (8)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Krefeld

Colin Smith
S


Hamm

Mike Ortwein
V


Straubing

Vladislav Filin
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
NHL 07.08.2020, 18:00


Florida -
New York

Weitere TV-Termine

Geburtstage
33 Jahre

Jordy van Oorschot
V
35 Jahre

Bobby Raymond
V
29 Jahre

Phillip Bruggisser
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum