Anmelden

DEL 31.10.2012, 22:13

16. Spieltag: Adler verkürzen Rückstand auf Köln

Augsburg fällt drei Plätze zurück - Iserlohner Serie hält

Nach der dritten Saisonniederlage schmolz der Vorsprung der Kölner Haie auf die Adler Mannheim auf nur noch fünf Punkte. Das Team aus der Domstadt unterlag bei den Nürnberg Ice Tigers mit 3:6, die Adler schlugen die Düsseldorfer EG mit 6:1-Toren deutlich. Die Augsburger Panther fielen durch eine 3:6-Niederlage bei den Krefeld Pinguinen auf den sechsten Rang zurück, der ERC Ingolstadt, der in Wolfsburg 5:3 gewann, die Eisbären Berlin, 4:3-Sieger nach Verlängerung bei den Hannover Scorpions, und die Hamburg Freezers, 3:2-Sieger in München, zogen an den Panthern vorbei.

Erneut wurden den Besuchern der Partie zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Kölner Haien neun Tore präsentiert - diesmal mit dem besseren Ende für die Franken, die einen 6:3-Sieg einfuhren. Marco Nowak (3.), Patrick Buzas (10.), zweimal Yan Stastny (20. und 28.) und Leonhard Pföderl (26.) schossen die Franken vor 5.218 Zuschauern zunächst mit 5:0 in Führung. Die Gäste konnten durch Björn Krupp (30.), Philip Gogulla (42.) und Chris Minard (43.) zum3:5 verkürzen, Yan Stastny legte mit seinem dritten Tor des Abends in der 46. Minute zum 6:3-Endstand nach.

Die Adler Mannheim verkürzten den Rückstand auf die Kölner Haie durch einen 6:1-Sieg über die Düsseldorfer EG auf fünf Punkte, während die DEG auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt. Mit zwei frühen Toren durch Mike Glumac (5.) und Ronny Arendt (9.) legten die Gastgeber früh den Grundstein zum Sieg, Ronny Arendt (23.) und Mirko Höfflin (31.) erhöhten im zweiten Abschnitt zum 4:0. In der 39. Minute konnte Calle Ridderwall für die Rheinländer verkürzen, Yannic Seidenberg (53.) und Craig MacDonald (58.) trafen zum 6:1-Endstand.

Der ERC Ingolstadt lag bei den Grizzly Adams Wolfsburg bereits mit 1:3 im Hintertreffen, konnte sich aber letztlich mit 5:3-Toren durchsetzen. In der sechsten Minute traf Joseph Motzko zur Führung der Panther, Niko Dimitrakos (12.), Robbie Bina (13.) und Kai Hospelt (14.) trafen binnen 139 Sekunden zum 3:1 der Niedersachsen. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 52 Sekunden glichen Sean O'Connor (28.) und Christoph Gawlik (29.) zum 3:3 aus, Joe Motzko traf in der 42. Minute zur erneuten Führung der Gäste. Vor 1.503 Zuschauern erzielte Björn Barta in der 42. Minute den 5:3-Endstand.

Ein Doppelpack von Jamie Benn sicherte den Hamburg Freezers vor 2.541 Zuschauern einen 3:2-Sieg beim EHC München. Zweimal gingen die Gastgeber durch Martin Buchwieser (2.) und Mike Kompon (27.) in Führung, Jamie Benn (8.) und Mathieu Roy (27.) glichen jeweils aus. In der 55. Minute erzielte Jamie Benn den 3:2-Siegtreffer für die Hanseaten.

Ein Tor von Laurin Braun aus der 63. Minute sicherte den Eisbären Berlin einen 4:3-Sieg bei den Hannover Scorpions. Vor 2.792 Zuschauern brachten Gerrit Fauser (2.) und Scott King (26.) die Niedersachsen zweimal in Führung, Thomas Supis (4.) und T.J. Mulock (31.) glichen jeweils aus. Jamie Arniel brachte den Titelverteidiger in der 32. Minute erstmals in Führung, Morten Green sicherte den Scorpions mit dem 3:3 in der 51. Minute einen Punkt.

Einen 6:3-Sieg fuhren die Krefeld Pinguine vor 3.354 Zuschauern gegen die Augsburger Panther ein. Keine fünf Minuten benötigten die Gastgeber, um durch Boris Blank (6.), Mark Voakes (9.) und Dusan Milo (11.) mit 3:0 in Führung zu gehen. In der Folge konnten die Panther durch Nick Ross (15.),Sergio Somma (23.) und T.J. Treveljan (37.) dreimal verkürzen, Boris Blank (21.) und Herberts Vasilijevs (35.) hielten den Vorsprung der Pinguine konstant bei zwei Toren. Mit einem Schuss ins leere Tor der Panther besiegelte Martin Schymainski in der 59. Minute den 6:3-Sieg der Pinguine.

In einer bemerkenswert fairen Partie mit nur je vier Strafminuten gegen beide Teams setzten sich die Iserlohn Roosters bei den Straubing Tigers mit 3:2 durch, Ausgerechnet in Überzahl traf Michael Wolf in der 25. Minute zur Führung der Roosters, Matt Tomassoni erhöhte in der 38. Minute zum 0:2. Keine drei Minuten benötigten die Tigers durch Andy Canzanello in der 52. und 55. Minute zum Ausgleich, Matt Tomassoni traf in der 58. Minute zum 3:2-Sieg der Sauerländer, die in den letzten drei Spielen nun neun Punkte holten.
Kommentar schreiben
Gast
12.08.2020 03:10 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (9)
02.11.2012, 14:46 Uhr
unbekannt (Gast)
Schönes Spiel der Adler gg DEG, ein kleines Manko gilt Laola 1 TV / Servus TV: jetzt sind Fights in der DEL schon eher eine Seltenheit im Vergleich zu Nordamerika, aber wie kann man diese nicht in das Highlightvideo zum Spiel einbauen. Ein Faustkampf gehört hin und wieder zum Eishockey einfach dazu,...
Weiterlesen Bewerten:6 

02.11.2012, 13:44 Uhr
Heiko (Gast)
für Mannheim ein Trainingsspiel im Schongang; was sucht diese Truppe der DEG in der DEL?
Bewerten:0 

02.11.2012, 11:16 Uhr
Eisbärliner (Gast)
... Rechte Ader ??? Is ja wohl albern ...
Bewerten:0 

02.11.2012, 08:21 Uhr
TD (Gast)
@ZEM was meinst du mit "euro Rechte Ader Zuhause... " ?
Bewerten:0 

01.11.2012, 16:37 Uhr
ZEM (Gast)
Klasse Scorpions! @Eisbären Fans, das nächste mal lässt Ihr BITTE euro Rechte Ader Zuhause...
Bewerten:0 

Weitere 4 Kommentare anzeigen
DEL 07.08.2020, 15:03

DEL Winter Game wird verschoben

Spieltermin nicht realisierbar

Philipp Walter.
Philipp Walter.
Foto: City-Press.
Das DEL Winter Game 2021 wird verschoben. Der Spieltermin am 9. Januar 2021 kann mit dem verkürzten Terminkalender nicht realisiert werden.
Weiterlesen
DEL 04.08.2020, 10:41

Saisonstart am 13. November 2020

Spielplan Mitte September

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) beabsichtigt am 13. November 2020 in die neue Saison starten. Voraussetzung ist sowohl die rechtliche wie auch die wirtschaftliche Situation im Kontext der Corona-Pandemie.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 15.07.2020, 12:01

Terminkollision beim Winter Game

Fußball-Bundesliga verkürzt Winterpause

Das RheinEnergieSTADION.
Das RheinEnergieSTADION. Foto: City Press.
Die Fußball-Bundesliga verkürzt durch die Corona-Pandemie die kommende Winterpause. Somit kommt es zu einer Terminkollision mit dem für den 9. Januar 2021 angesetzten DEL WINTER GAME zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim im RheinEnergieSTADION.
Weiterlesen Kommentare (3)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

1. Conference Viertelfinale (4)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 13.08.2020, 21.00
Tampa Bay -
Columbus



Fan-Trend


88 %
 
 
12 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Vincent Hessler wi... (1)
Dresdner Eislöwen

Vladislav Filin ke... (1)
Adler Mannheim

Moritz Seider kehr... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Jayden Schubert
S


Diez-Limburg

Steve Slaton
V


Dresden

Vladislav Filin
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Reto Schüpping
S
23 Jahre

Patrik-Oliver Rypar
S
25 Jahre

Tim Stenger
T
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum