Anmelden

DEL 19.11.2010, 21:49

23. Spieltag: Nürnberg verpasst Sprung nach oben

Ingolstadt holt fünften Sieg in Serie - Krefelds Serie endet

Auch nach dem 23. Spieltag bleiben die spielfreien Hannover Scorpions Tabellenführer der DEL. Die Nürnberg Ice Tigers unterlagen im Derby bei den Augsburger Panthern mit 2:4. Durch einen 4:1-Sieg über die DEG Metro Stars konnten die Grizzly Adams Wolfsburg den Rückstand auf die Spitze auf drei Punkte verkürzen. Der ERC Ingolstadt holte nach Verlängerung den fünften Sieg in Serie gegen die Iserlohn Roosters, die Siegesserie der Krefeld Pinguine endete mit 2:3 bei den Straubing Tigers. Im Spät-Spiel unterlagen die Kölner Haie gegen die Adler Mannheim mit 2:4, Adler-Schlussmann Lukas Lang erzielte dabei ein Tor.

Die Nürnberg Ice Tigers unterlagen bei den Augsburger Panthern mit 2:4 und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze. Jeff Szwez brachte die Panther vor 3.678 Zuschauern bereits in der zweiten Minute in Führung, Dusan Frosch konnte in der neunten Minute für die Franken zum 1:1 ausgleichen. Im zweiten Abschnitt schossen die Ice Tigers zwar öfter auf das von Dennis Endras gehütete Gehäuse, die Treffer markierten jedoch die Gastgeber. Jonathan Paiement bei angezeigter Strafe gegen Nürnberg (28.) und Barry Tallackson in Überzahl (34.) brachten die Panther mit 3:1 in Führung. Zwar konnte Eric Chouinard in der 51. Minute noch zum 2:3 für Nürnberg verkürzen, aber keine drei Minuten später traf Neu-Nationalspieler Darin Olver zum 4:2-Endstand für die Panther (54.).

Durch einen 4:1-Sieg über die DEG Metro Stars verkürzten die Grizzly Adams Wolfsburg den Rückstand auf Spitzenreiter Hannover. Zwar gingen die Rheinländer durch Evan Kaufmann in der 13. Minute in Führung, nur knapp eine Minute später glich Kai Hospelt für die Grizzlies vor 2.254 Zuschauern zum 1:1 aus. Mehr Initiative reichte den Gastgebern, um im zweiten Abschnitt durch Tore von Ken Magowan (31.) und John Laliberte (32.) zum 3:1 vorzulegen, im Schlussdrittel war es erneut Hospelt, der für die Niedersachsen in der 55. Minute zum 4:1-Endstand traf.

Der ERC Ingolstadt holte durch einen 4:3-Sieg nach Verlängerung über die Iserlohn Roosters bereits den fünften Sieg in Serie. Joe Motzko überragte mit drei Toren und brachte die Gastgeber in der 13. Minute in Führung. Adrian Veideman glich für die Sauerländer in der 34. Minute aus, die erneute Führung der Gastgeber durch Colin Forbes (35.) egalisierte Jimmy Roy in Minute 47 zum 2:2. Auch den dritten Führungstreffer der Panther durch Motzko in doppelter Überzahl (56.) konnten die Roosters durch Steven Rupprich in der 57. Minute kontern. Der dritte Treffer des abends von Motzko sorgte nach 44 Sekunden in der Verlängerung für den 4:3-Endstand vor 4.279 Zuschauern.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge mussten sich die Krefeld Pinguine bei den Straubing Tigers mit 2:3 geschlagen geben. Vor 3.918 Zuschauern traf Andy Canzanello für die Gastgeber in der 10. Minute zum 1:0, Roland Verwey (12.) und Boris Blank (25.) drehten die Partie zwischenzeitlich für die Rheinländer. Nach dem Ausgleich der Tigers durch Benedikt Brückner (30.) erzielte Bill Trew in der 38. Minute den 3:2-Endstand.

Ein seltenes Kunststück gelang Mannheims Schlussmann Lukas Lang beim Gastspiel der Kurpfälzer in Köln. 62 Sekunden vor Spielende erzielte der Keeper den 4:2-Siegtreffer der Adler, nachdem sein Gegenüber Wade Dubielewicz sein Gehäuse verlassen hatte. Zuvor brachten Robert Dietrich (17.), Frank Mauer (20.) und Francois Methot (27.) die Adler mit 3:0 in Führung, Brett Breitkreutz (37.) und John Tripp (44.) verkürzten für die Haie vor 9.253 Zuschauern zum zwischenzeitlichen 2:3.
Kommentar schreiben
Gast
18.05.2021 15:55 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 18.05.2021, 10:34

DEL startet am 9. September in die neue Saison

Playoff-Modus abhängig von Teilnehmerzahl

Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird am 9. September in die neue Saison 2021/2022 starten. Der Playoff-Modus wird abhängig sein, ob die Liga mit 14 oder 15 Mannschaften spielen wird.
DEL 07.05.2021, 23:12

3. Finale: Berlin feiert achte Meisterschaft in der DEL

Eisbären schlagen Grizzlys mit 2:1 - McKiernan als MVP ausgezeichnet - Bremerhaven für CHL qualifiziert

Berlin feiert den Titelgewinn.
Berlin feiert den Titelgewinn. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin feiern ihren achten Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Im dritten Finale setzten sich die Berliner mit 2:1 gegen Wolfsburg durch.
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 19:30

3. Finale (1)



NHL 22:00

Regular Season (1)



NHL

1. Division Halbfinale (2)



NHL

2. Division Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 19.05.2021, 01.30
Pittsburgh -
New York



Fan-Trend


86 %
 
 
14 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.


Forum: Kommentare
DEL

DEL startet am 9. ... (2)
EC Kassel Huskies

"Jetzt haben wir d... (1)
EC Hannover Indians

Indians verpflicht... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Nauheim

Kevin Schmidt
V


Herne

Viktor Buchner
S


Schwenningen

Niclas Burström
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 18.05.2021, 19:30


Kassel -
Bietigheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
28 Jahre

Maximilian Faber
V
28 Jahre

Ralf Rinke
S
22 Jahre

Frederike Trosdorff
T
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum