Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 18.12.2015, 22:22

27. Spieltag: Adler fallen auf Rang vier zurück

Derbysiege für Düsseldorf, Nürnberg und München

Krefelds Kyle Sonnenburg vor Düsseldorfs Kurt Davis.
Krefelds Kyle Sonnenburg vor Düsseldorfs Kurt Davis. Foto: Sylvia Heimes
Die Adler Mannheim sind am 27. Spieltag zum sechsten Mal in Folge als Verlierer vom Eis gegangen und in der Tabelle auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Gegen die Kölner Haie unterlag der Titelverteidiger mit 1:2-Toren. Neuer Spitzenreiter sind die Eisbären Berlin nach einem 7:4 in Straubing vor den Iserlohn Roosters, die sich in Schwenningen nach Penaltyschießen durchsetzten. Dritter ist die Düsseldorfer EG nach einem 2:1 im Derby in Krefeld. Derbysiege fuhren auch der EHC München gegen den ERC Ingolstadt und die Nürnberg Ice Tigers gegen die Augsburger Panther ein. Die Grizzlys Wolfsburg kamen in Hamburg zu einem klaren 5:1-Sieg.

Vor 13.600 Zuschauern mussten sich die Adler Mannheim gegen die Kölner Haie mit 1:2 geschlagen geben und sind nach der sechsten Niederlage in Folge auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Andreas Falk brachte die Gäste in der 17. Minute in Führung, Ronny Arendt konnte in der 25. Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Das Siegtor der Haie erzielte Ryan Jones in der 47. Spielminute.

Neuer Spitzenreiter sind die Eisbären Berlin nach einem 7:4 vor 4.278 Zuschauern bei den Straubing Tigers. Sven Ziegler (7.) und Barry Tallackson (11.) legten im ersten Abschnitt zum 2:0 der Eisbären vor, Sandro Schönberger (35.) und Dylan Yeo (40.) konnten im zweiten Drittel ausgleichen. In weniger als sieben Minuten netzten Andre Rankel (42.), Micki DuPont (44.), Petr Pohl (47.) und Spencer Machacek (49.) zum 6:2 des Rekordmeisters ein, Mirko Höfflin verkürzte in der 55. Spielminute. Keine Minute später traf Julian Talbot zum 7:3 für die Gäste, Connor James konnte mit einem verwandelten Penalty in der 59. Minute noch zum 4:7-Endstand verkürzen.

Nach Penaltyschießen haben sich die Iserlohn Roosters bei den Schwenninger Wild Wings mit 5:4 durchgesetzt und belegen Tabellenplatz zwei. Ashton Rome (2.) und Will Acton (17.) brachten die Wild Wings vor 3.467 Zuschauern zunächst mit 2:0 in Führung, ehe Jason Jaspers (18.), Ryan Button (19.) und Mike York (22.) die Partie drehten. Nach dem Ausgleich zum 3:3 durch Hannu Pikkarainen in der 28. Minute legte Chad Bassen für die Roosters in der 34. Minute erneut vor. Andreé Hult glich in der 58. Minute noch zum 4:4 aus und besiegelte die Punkteteilung. Zach Hamill verwandelte den entscheidenden Penalty zum Sieg der Sauerländer.

Das rheinische Derby zwischen den Krefeld Pinguinen und der Düsseldorfer EG endete vor 6.046 Zuschauern mit einem 2:1-Sieg der Gäste, die sich auf den dritten Tabellenplatz verbessern konnten. Ken-André Olimb (14.) und Daniel Fischbuch (30.) brachten die Gäste mit 2:0 in Führung, Daniel Pietta konnte in doppelter Überzahl noch zum 1:2-Endstand verkürzen (34.).

Mit 1:5 mussten sich die Hamburg Freezers gegen die Grizzlys Wolfsburg geschlagen geben. Daniel Widing (4.), Mark Voakes (16.) und Tim Hambly (28.) legten vor 7.940 Zuschauern zum 3:0 der Gäste vor. Nach dem Anschlusstor durch Thomas Oppenheimer (38.) erhöhten Tim Wallace (49.) und Sergej Stas mit einem verwandelten Penalty (59.) noch zum 5:1-Endstand.

Der EHC Red Bull München hat sich vor 4.060 Zuschauern im Derby gegen den ERC Ingolstadt nach Verlängerung mit 3:2 durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Panther nach Toren von Björn Barta (17.) und Tomas Kubalik (18.) innerhalb von fünf Sekunden mit 2:0 in Führung. Frederic St-Denis (33.) und Dominik Kahun (48.) glichen zum 2:2 aus, Keith Aucoin erzielte in der 61. Minute das Siegtor der Gastgeber.

Das zweite bayerische Derby haben die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg vor 4.455 Zuschauern gegen die Augsburger Panther mit 6:4 für sich entschieden. Durch Leonhard Pföderl (3.) und Steven Reinprecht (30.) gingen die Ice Tigers zweimal in Führung, Alexander Thiel (23.) und Bretton Stamler (46.) konnten jeweils ausgleichen. Durch T.J. Trevelyan gingen die PAnther in der 50. Minute erstmals in Führung, die bis zur 56. Minute Bestand hatte. In nicht einmal vier Spielminuten machten Leonhard Pföderl (56.), Patrick Reimer (57.), Kurtis Foster (57.) und Marius Möchel (60.) aus dem Rückstand eine 6:3-Führung der Gastgeber. Die ersten drei Treffer fielen nach einer großen Strafe gegen Augsburgs Evan Oberg in Überzahl. Thomas Holzmann erzeilte 13 Sekunden vor Spielende noch den vierten Treffer der Gäste zum 6:4-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
18.08.2022 01:30 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 01.07.2022, 09:43

Auftaktspiel zwischen Köln und München

Haie bestreiten drei Freiluftspiele

Für Haie-Coach Uwe Krupp warten in der kommenden Saison mehrere Höhepunkte.
Für Haie-Coach Uwe Krupp warten in der kommenden Saison mehrere Höhepunkte.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) startet am Donnerstag, 15. September mit dem Spiel Kölner Haie gegen EHC Red Bull München in die neue Saison. Aufsteiger Frankfurt ist zu Gast in Wolfsburg.
DEL 28.06.2022, 13:01

DEL startet wieder mit 15 Clubs

Löwen Frankfurt als Aufsteiger dabei

Gernot Trikpcke.
Gernot Trikpcke. Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) spielt auch in der kommenden Saison 2022/23 mit 15 Clubs. Aufsteiger Frankfurt nimmt den Platz von Absteiger Krefeld ein. Die Saison startet am 15. September, der Spielplan wird am 1. Juli veröffentlicht.
DEL 26.05.2022, 12:27

Clubs reichen DEL-Unterlagen fristgerecht ein


Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht.
Tippspiel
DEL2 16.09.2022, 20.00

Regensburg
-:-
Bayreuth

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
SC Riessersee

Ryker Killins bese... (1)
Dolomitencup

Panther verlieren ... (2)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann beend... (1)
Weitere Kommentare

News

DEL






Anzeige

Transfers

Halle

Timo Herden
T


Herford

Greg Gibson
S


Herford

Logan DeNoble
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
Vorbereitung 19.08.2022, 20:00



Regensburg
-:-
Kassel

Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Alexandre Ranger
S
26 Jahre

Maximilian Franzreb
T
28 Jahre

David Suvanto
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige