Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 18.12.2018, 22:14

29. Spieltag: Vier Auswärtssiege am Dienstag

Mannheim, Nürnberg, Straubing und Schwenningen punkten

Krefelds Kirill Kabanov vor dem Schwenninger Tor.
Krefelds Kirill Kabanov vor dem Schwenninger Tor. Foto: Sylvia Heimes.
Zum Auftakt des 29. Spieltags in der DEL gab es vier Auswärtssiege. Spitzenreiter Adler Mannheim hat sich mit 5:1 bei den Kölner Haien durchgesetzt, die Thomas Sabo Ice Tigers bei den Eisbären Berlin mit 5:2, die Straubing Tigers mit 4:1 beim ERC Ingolstadt und die Schwenninger Wild Wings mit 5:3 bei den Krefeld Pinguinen.

Vor 8.256 Zuschauern kamen die Adler Mannheim zu einem 5:1-Sieg bei den Kölner Haien. Garrett Festerling (2.), Markus Eisenschmid (20.), Ben Smith (25.) und Phil Hungerecker (42.) schossen den Spitzenreiter zunächst mit 4:0 in Führung. Nach dem Ehrentreffer der Haie durch Felix Schütz in der 46. Minute sorgte Chad Kolarik in der 53. Minute für den Endstand.

Mit 5:2 haben die Thomas Sabo Ice Tigers drei Punkte aus der Bundeshauptstadt von den Eisbären Berlin mitgenommen. In einem turbulenten ersten Drittel brachte Jason Bast die Franken bereits nach 23 Sekunden in Führung, James Sheppard konnte in der dritten Minute ausgleichen. Mit einem Doppelschlag schoss Leonhard Pföderl die Ice Tigers in der achten Minute binnen 31 Sekunden mit 3:1 in Führung, Florisn Busch konnte noch vor der ersten Pause verkürzen (15.). Im weiteren Verlauf legten Brandon Buck (33.) und Will Acton (59.) zum 5:2 für die Ice Tigers nach. Für die Eisbären ist es die vierte Heimniederlage in Folge.

Eine 1:4-Niederlage kassierte der ERC Ingolstadt vor 3.503 Zuschauern gegen die Straubing Tigers. Michael Connolly (11.), Stefan Loibl (19.) und Mitchell Heard (24.) trafen zur 3:0-Führung der Tigers. Joachim Ramoser verkürzte in der 31. Minute für die Panther, Sven Ziegler erhöhte in der 59. Minute zum 1:4-Endstand. Für die Tigers ist es der dritte Auswärtssieg in Serie.

Den vierten Auswärtssieg des Tages holten die Schwenninger Wild Wings vor 2.894 Zuschauern mit 5:3 bei den Krefeld Pinguinen. Mirko Höfflin (12.), Andree Hult (17.), Anthony Rech (33.) und Istvan Bartalis (34.) brachten die Wild Wings mit 4:0 in Führung, Martin Schymainski (37.), Jacob Berglund (38.) und Philip Bruggisser (46.) verkürzten für die Pinguine. Den Schlusspunkt setzte Philip McRae ins leere Tor der Pinguine (60.). Für die Krefeld Pinguine ist es die vierte Niederlage nacheinander.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
12.06.2024 18:06 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Bayreuth Tigers

Bayreuth verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Frankfurt

Hannu Tripcke
S


Kassel

Dominic Turgeon
S


Kaufbeuren

Cole Sanford
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
23 Jahre

Luis Ludin
S
39 Jahre

Steffen Tölzer
V
34 Jahre

Sami Blomqvist
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige