Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 18.12.2018, 22:14

29. Spieltag: Vier Auswärtssiege am Dienstag

Mannheim, Nürnberg, Straubing und Schwenningen punkten

Krefelds Kirill Kabanov vor dem Schwenninger Tor.
Krefelds Kirill Kabanov vor dem Schwenninger Tor. Foto: Sylvia Heimes.


Zum Auftakt des 29. Spieltags in der DEL gab es vier Auswärtssiege. Spitzenreiter Adler Mannheim hat sich mit 5:1 bei den Kölner Haien durchgesetzt, die Thomas Sabo Ice Tigers bei den Eisbären Berlin mit 5:2, die Straubing Tigers mit 4:1 beim ERC Ingolstadt und die Schwenninger Wild Wings mit 5:3 bei den Krefeld Pinguinen.

Zum Thema

▸ Berlin - Nürnberg 2:5



▸ Ingolstadt - Straubing 1:4



▸ Krefeld - Schwenningen 3:5



▸ Köln - Mannheim 1:5



▸ Tabelle DEL





Vor 8.256 Zuschauern kamen die Adler Mannheim zu einem 5:1-Sieg bei den Kölner Haien. Garrett Festerling (2.), Markus Eisenschmid (20.), Ben Smith (25.) und Phil Hungerecker (42.) schossen den Spitzenreiter zunächst mit 4:0 in Führung. Nach dem Ehrentreffer der Haie durch Felix Schütz in der 46. Minute sorgte Chad Kolarik in der 53. Minute für den Endstand.

Mit 5:2 haben die Thomas Sabo Ice Tigers drei Punkte aus der Bundeshauptstadt von den Eisbären Berlin mitgenommen. In einem turbulenten ersten Drittel brachte Jason Bast die Franken bereits nach 23 Sekunden in Führung, James Sheppard konnte in der dritten Minute ausgleichen. Mit einem Doppelschlag schoss Leonhard Pföderl die Ice Tigers in der achten Minute binnen 31 Sekunden mit 3:1 in Führung, Florisn Busch konnte noch vor der ersten Pause verkürzen (15.). Im weiteren Verlauf legten Brandon Buck (33.) und Will Acton (59.) zum 5:2 für die Ice Tigers nach. Für die Eisbären ist es die vierte Heimniederlage in Folge.

Eine 1:4-Niederlage kassierte der ERC Ingolstadt vor 3.503 Zuschauern gegen die Straubing Tigers. Michael Connolly (11.), Stefan Loibl (19.) und Mitchell Heard (24.) trafen zur 3:0-Führung der Tigers. Joachim Ramoser verkürzte in der 31. Minute für die Panther, Sven Ziegler erhöhte in der 59. Minute zum 1:4-Endstand. Für die Tigers ist es der dritte Auswärtssieg in Serie.

Den vierten Auswärtssieg des Tages holten die Schwenninger Wild Wings vor 2.894 Zuschauern mit 5:3 bei den Krefeld Pinguinen. Mirko Höfflin (12.), Andree Hult (17.), Anthony Rech (33.) und Istvan Bartalis (34.) brachten die Wild Wings mit 4:0 in Führung, Martin Schymainski (37.), Jacob Berglund (38.) und Philip Bruggisser (46.) verkürzten für die Pinguine. Den Schlusspunkt setzte Philip McRae ins leere Tor der Pinguine (60.). Für die Krefeld Pinguine ist es die vierte Niederlage nacheinander.

Kommentar schreiben
Gast
21.03.2019 09:49 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


DEL 18.03.2019, 11:51

DEL ernennt neue Richter im Schiedsgericht

Phillip Walter neues Mitglied der Medien- und Marketingkommission


Die Deutsche Eishockey Liga hat bei ihrer Gesellschafterversammlung Wahlen zu Neubesetzungen im Schiedsgericht und der Medien- und Marketing Kommission durchgeführt. Neu im Schiedsgericht sind Prof. Dr. Anne Jakob, Ingo Lenßen und Dr. Johan-Michel Menke, die auf Rainer Blechschmidt, zuletzt Vorsitzender des Schiedsgerichts, Roland Falder und Johann Fuchs folgen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)


DEL 17.03.2019, 21:22

3. Viertelfinale: München und Düsseldorf legen vor

Köln verkürzt Serie gegen Ingolstadt - Dritter Sieg für Mannheim


Berlins Michael DuPont gegen die Münchner John Mitchell und James Sheppard. Foto: GEPA.


Aktualisiert Nach dem dritten Viertelfinale liegt der EHC Red Bull München nach einem 4:1 gegen die Eisbären Berlin mit 2:1-Siegen wieder in Führung. Auch die Düsseldorfer EG liegt nach einem 4:3 bei den Augsburger Panthern mit 2:1 Siegen in Führung und hat die Serie gedreht. Die Kölner Haie verkürzten gegen den ERC Ingolstadt durch ein 3:2 nach Verlängerung auf 1:2. Mit 3:0 führen die Adler Mannheim nach einem 4:1 gegen die Thomas Sabo Ice Tigers und benötigen nur noch einen Sieg zum Einzug ins Halbfinale.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

DEL 15.03.2019, 23:16

2. Viertelfinale: Berlin und Düsseldorf gleichen aus

Mannheim und Ingolstadt legen nach


Matthew Stajan (München) gegen Daniel Fischbuch (Berlin). Foto: City Press.


Die Eisbären Berlin und die Düsseldorfer EG haben ihre Serien gegen München und Augsburg im zweiten Viertelfinalspiel wieder ausgleichen können. Die Eisbären gewannen ihr Heimspiel gegen den Titelverteidiger mit 4:0. Sean Backman (9./27.), Austin Ortega (17.) und Brendan Ranford (17.) trafen für die Eisbären in der ersten Spielhälfte.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (9)

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (4)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Düsseldorfer EG
-
Augsburger Panther



Fan-Trend anzeigen


65 %
 
 
35 %

Dresdner Eislöwen
-
Bietigheim Steelers



Fan-Trend anzeigen


46 %
 
 
54 %

Hannover Scorpions
-
Blue Devils Weiden



Fan-Trend anzeigen


81 %
 
 
19 %

Nashville Predators
-
Pittsburgh Penguins



Fan-Trend anzeigen


52 %
 
 
48 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
DEL2

2. Viertelfinale: ... (13)
Oberliga

3. Achtelfinale: F... (3)
DEL

DEL ernennt neue R... (4)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Schwenninger Wild Wings

Christopher Fischer
V


ERC Bulls Sonthofen 99

Robert Hechtl
S


Krefeld Pinguine

Tom-Eric Bappert
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 22.03.2019, 19:30
Thomas Sabo Ice Tigers
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Tyler Mosienko
S
29 Jahre

Jan Latal
V
28 Jahre

Josh Mitchell
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de