Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 14.01.2011, 21:47

42. Spieltag: Berlin gewinnt Topspiel

Kantersiege für Hannover, München und Krefeld

Der 42. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) brachte mehrere deutliche Heimerfolge. Im Nordderby gewannen die Hannover Scorpions mit 5:0 (1:0 2:0 2:0) gegen die Hamburg Freezers, Aufsteiger München kam zu einem 6:1 (2:0 4:0 0:1) gegen Düsseldorf, Krefeld besiegte Ingolstadt mit 5:1 (3:1 2:0 0:0), Straubing feierte ein 4:1 (3:0 0:0 1:1) gegen Augsburg. Die Iserlohn Roosters schlugen Nürnberg mit 5:3 (0:0 3:0 2:3). Beim Krisengipfel in Mannheim gegen Köln bleiben zwei Punkte beim 5:4 (1:1 2:1 1:2) nach Penaltyschießen bei den Adlern. Das Topspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 5:4 (3:0 1:3 1:1) gegen Verfolger Wolfsburg.

Im zweiten Spiel mit ihrem neuen Torhüter Tyler Moss blieben die Hannover Scorpions ohne Gegentor. Vor 5189 Zuschauern erwischten die Skorpione einen optimalen Start und lagen nach eineinhalb Minuten durch ein Tor von Sascha Goc (2.) schnell in Führung. Als mit Thomas Oppenheimer und Christoph Schubert zwei Hamburger zur Hälfte der Partie auf die Strafbank mussten, erzielte Sascha Goc (31.) bei doppelter Überzahl auch das 2:0 für Hannover. Noch vor dem erneuten Seitenwechsel erhöhte Matt Dzieduszycki (35.) auf 3:0. Im Schlussabschnitt trafen Ryan Maki (49.) und Thomas Dolak (51.) zum 5:0-Endstand.

In Krefeld begann die Partie vielversprechend für die Gäste aus Ingolstadt. Christian Chartier erzielte nach knapp zwei Minuten den Führungstreffer für den ERC. Krefeld konnte die Partie drehen als mit Bruno St. Jacques und Christian Chartier zwei Panther in die Kühlbox mussten. Herberts Vasiljevs (12.) und Charlie Stephens (13.) nutzten die 5-3-Überzahl zu zwei Toren. Richard Pavlikovsky (18./31./39.) erzielte die weiteren drei Tore der Pinguine beim 5:1.

München düpierte die Metro Stars aus Düsseldorf mit 6:1. Vor 3482 Zuschauern legten Kyle Helms (9.) und Eric Schneider (10.) für die Bayern vor. Dave Reid (26.), erneut Eric Schneider (30.) und zweimal Martin Schymainski (36./38.) sorgten bis zur zweiten Pause für klare Verhältnisse. Den Düsseldorfer Ehrentreffer markierte Mark Murphy (57.) in der Schlussphase.

Bereits nach 18 Sekunden fiel der Führungstreffer der Straubing Tigers beim 4:1 gegen die Augsburger Panther durch Dustin Whitecotton (1.). Andy Canzanello (12.) und Calvin Elfring (12.) erhöhten zehn Minuten später mit einem Doppelschlag innerhalb von 39 Sekunden auf 3:0. Zu Beginn des dritten Durchgangs traf Lee Goren (41.) zum 4:0. Die Panther konnten im weiteren Spielverlauf nur noch durch Austin Wycisk (46.) auf 1:4 verkürzen.

Zwei Punkte sammelten die Adler Mannheim beim 5:4 nach Penaltyschießen gegen die Kölner Haie. Die Adler verspielten in den Schlussminuten einen 4:2-Vorsprung, den Yannic Seidenberg (2.), Francois Methot (13.) und Mario Scalzo (35./46.) mit ihren Treffern herausgeschossen hatten. Für Köln hatten Matt Pettinger (6.), Jason Jaspers (36.), Chris Lee (53.) und Johan Akerman (60.) den Ausgleich erzielt. Im Penaltyschießen trafen Michael Glumac und Matthias Plachta für Mannheim, Matt Pettinger konnte für die Haie verwandeln.

Das Topspiel entschieden die Berliner für sich und bauten den Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Die Eisbären lagen zwischenzeitlich mit 4:0 vorne. Denis Pederson (10.), Frank Hördler (17.), Derrick Walser (19.) und Daniel Weiß (26.) trafen für die Berliner. Wolfsburg zeigte Moral und konnte durch Norm Milley (27.), John Laliberte (30.) per Penalty und Christoph Höhenleitner (35.) auf 3:4 verkürzen. Sven Felski (51.) legte für Berlin noch einmal auf 5:3 vor, Christoph Höhenleiter (56.) sorgte mit seinem zweiten Treffer für eine spannende Schlussphase, in der die Niedersachsen aber den Ausgleich nicht mehr schafften.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
18.07.2024 04:43 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (8)
16.01.2011, 20:17 Uhr
Olli (Gast)
Ach Jaschin..., schaun mer lieber mal, was aktuell passiert: Noch 1 Drittel..., aber das 0-Punkt-WE für die HHLosers ist ja bereits perfekt! Leute..., macht doch endlich mal Schluss..., es reicht..., wie lange muss man denn im schönen Hamburg den Kram noch ertragen?
Bewerten:0 

15.01.2011, 15:22 Uhr
Jaschin828
@Olli: Hamburg hat letztens 5 Spiele in Folge gepunktet (4 Siege) und Du warst stille - war ´ne schöne Zeit! Man könnte glatt den Freezers die Daumen drücken. Ist Dir da nichts eingefallen, oder hattest Du Angst die HHF könnten etwa.... Oder hatte Kurri Recht? Jedenfalls nochmal die Frage, auf die D...
Weiterlesen Bewerten:0 

15.01.2011, 15:16 Uhr
Jaschin828
@Remigius zum Thema München kann ich nur beipflichten - das ist echt stark, wieviele hatten den EHCM als sicheren Letzten oder Vorletzten auf der Rechnung, und dann so ´ne Saison. Ich hoffe echt für die Truppe, dass sie das kräftemäßig durchhalten.
Bewerten:0 

15.01.2011, 13:28 Uhr
Olli (Gast)
Selänne..., machen Sie sich um Hamburg da mal keine Gedanken. Die kommen nicht in die PrePO´s , das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Kurri..., mitnichten, Sie irren sich. Ich kann´s nur nicht ab, wenn man auf die Kacke haut, und die HHLosers bekanntermaßen nix uf de Kett´ haben. Ich will, ...
Weiterlesen Bewerten:0 

15.01.2011, 13:17 Uhr
Kurri (Gast)
@Olli Du bittest die Hamburger Presse zurückhaltend zu sein, weil sonst die Freezers ´ne saftige Packung bekomen > Schlußfolgerung: Du hoffst selber auf den ACHTEN...
Bewerten:0 

Weitere 3 Kommentare anzeigen


DEL 05.07.2024, 13:47

DEL veröffentlicht Spielplan für Saison 2024/2025

Augsburg und Ingolstadt eröffnen neue Spielzeit

Augsburg und Ingolstadt eröffnen die neue Saison.
Augsburg und Ingolstadt eröffnen die neue Saison. Foto: City Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die neue Saison 2024/2025 veröffentlicht. Am 19. September 2024 eröffnen Augsburg und Ingolstadt die neue Spielzeit.
DEL 01.07.2024, 12:26

Alle 14 Clubs erhalten DEL-Lizenz

Saisonstart am 19. September 2024

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke. Foto: City Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga startet am 19. September 2024 mit unveränderter Besetzung in ihre 31. Saison. Der Spielplan wird am kommenden Freitag veröffentlicht.
DEL 27.06.2024, 21:31

Wolfsburg und München spielen in Prag

Partie im Rahmen der Winter Hockey Games

Vorschau Die Grizzlys Wolfsburg und der EHC Red Bull München treffen am 6. Dezember 2024 in Prag im Rahmen der Winter Hockey Games aufeinander.
Anzeige

Tippspiel
DEL 22.09.2024, 14.00

Frankfurt
-:-
München

Wer gewinnt?

 
 

 50 %
 
 
50 % 

Spiel anzeigen


 50 %
 
 
50 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Regensburg

Eetu Laurikainen
T


Berlin

Mitch Reinke
V


Bietigheim

Marvin Drothen
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

John Broda
S
35 Jahre

Dominic Walsh
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige