Anmelden    Registrieren

DEL2 11.10.2019, 23:05

10. Spieltag: Kassel verliert in Ravensburg - Derbysieg für Füchse

Kantersiege für Heilbronn und Bietigheim - Bayreuth holt Punkt in Frankfurt - Kaufbeuren überholt Crimmitschau

Spielszene Dresden gegen Weißwasser.
Spielszene Dresden gegen Weißwasser. Foto: Sylvia Heimes.
Tabellenführer Kassel musste sich in Ravensburg mit 2:5 geschlagen geben. Die Lausitzer Füchse gewannen das Derby in Dresden mit 6:4. Kantersiege feierten Heilbronn mit 7:1 in Bad Nauheim und Bietigheim 9:5 gegen Bad Tölz. Bayreuth entführte einen Punkt aus Frankfurt. Kaufbeuren gewann das Kellerduell gegen Crimmitschau.

Nick Walters (5.) hatten für die Huskies in Ravensburg vorgelegt. David Zucker (10.) und Vincenz Mayer (17.) drehten die Partie für die Towerstars. Noureddine Bettahar (30.) glich für Kassel wieder aus. David Zucker (34.) und Sören Sturm (35.) brachten den Titelverteidiger mit einem Doppelschlag dann auf die Siegerstraße. Tere Koskiranta (54.) baute den Vorsprung im Schlussabschnitt noch auf 5:2 aus.

Zehn Tore bekamen die über 4.000 Zuschauer beim Sachsen-Derby in Dresden zu sehen. Die Lausitzer Füchse gewannen mit 6:4. Nach zwei Dritteln stand 3:3. Im Schlussabschnitt schossen Robert Farmer (50.), Darcy Murphy (46.) und Jakub Kania (59.) die Gäste zum Sieg. 

Heilbronn deklassierte Bad Nauheim in eigener Halle mit 7:1.  Yannik Valenti (23./59.), Bryce Gervais (2./20.) trafen jeweils doppelt. Die weiteren Tore für die Falken schossen Jan Pavlu (10.), Samuel Soramies (39.) und Corey Mapes (56.). Andreas Pauli (15.) markierte den Ehrentreffer für die Hessen.

Ein Torfestival erlebten die Zuschauer in Bietigheim. Die Steelers verpassten beim 9:5-Sieg gegen Bad Tölz nur knapp einen zweitstelligen Erfolg. 16 Minuten vor dem Spielende war die Partie beim Stand von 4:4 noch völlig offen. Mit drei Toren in zwei Minuten zogen die Steelers auf 7:4 davon. Rene Schoofs (45.), Brett Breitkreuz (46.) und Lukas Laub (47.) stellten die Weichen für die Steelers auf Sieg. Stefan Reiter (48.) konnten für die Löwen noch einmal verkürzen. Norman Hauner (52.) und Benjamin Zientek (53.) sorgten am Ende für einen deutlichen Sieg der Gastgeber.

Bayreuth entführte einen Punkt aus Frankfurt. Die Löwen mussten gegen den Tabellenvorletzten ins Penaltyschießen. Eduard Lewandowski markierte den Siegtreffer im Shootout für Frankfurt.

Kaufbeuren gewann gegen Crimmitschau mit 5:2 und überholte die Westsachsen in der Tabelle. Mit einem Doppelpack von Sami Blomqvist (4./5.) und zwei weiteren Treffern von Maximilian Schmidle (17.) und Antti Kerälä (43.) hatten die Buron Joker zum 4:0 vorgelegt. Dominic Walsh (50.) und Lukas Vantuch (60.) konnten jeweils im Powerplay für die Eispiraten im Schlussdrittel verkürzen. Branden Gracel (58.) markierte den fünften Treffer für den ESVK.
Kommentar schreiben
Gast
05.04.2020 05:47 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (2)
12.10.2019, 21:16 Uhr
Hartmann
This is the end my friends in Bad Nauheim.
Ohne sylvester mit diesem sowieso schwachen
Kader. Sieht ganzh schlimm aus am
Sonntagabend n.d. vierten Pleite in
Folge.Ffm auch bisher enttäuschend, mühsam
ernährt sich das Eishörnchen. Das wird
nichts mit ganz oben!!
Bewerten:3 

12.10.2019, 07:10 Uhr
Garry Cool
Glückwunsch an unsere Jungs. Ein Punkt in Frankfurt ist mehr als ich erwartet habe. Auch wenn die Aktion des TW gegen Rajala beim letzten Penalty nicht korrekt war, haben sich die Löwen den Sieg durch ihre individuelle Klasse verdient. Bei uns war eine deutliche Steigerung erkennbar.
Bewerten:1 


DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Augsburger Panther

Max Eisenmenger wi... (2)
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (7)
EC Bad Nauheim

Andreas Pauli blei... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bayreuth

Lubor Pokovic
V


Berlin

Nino Kinder
S


Ravensburg

Robbie Czarnik
S


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

Moritz Miguez
S
24 Jahre

Tobias Kircher
S
29 Jahre

Matt Bailey
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum