Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 14.10.2018, 21:08

10. Spieltag: Tölzer Sieg im Löwen-Duell - Füchse trotz Niederlage wieder Spitze

Bayreuth schlägt Kassel - Crimmitschau besiegt Freiburg

Spielszene Bayreuth gegen Kassel.
Spielszene Bayreuth gegen Kassel. Foto: Karo Vögel.


Mit einem 7:6 nach Verlängerung haben die Heilbronner Falken das torreichste Spiel des 10. Spieltags gegen die Lausitzer Füchse für sich entschieden. Die Tölzer Löwen fertigten die Löwen Frankfurt mit 6:2 ab, die EC Kassel Huskies patzten mit 1:3 bei Schluslicht Bayreuth Tigers.

Zum Thema

▸ Dresden - Kaufbeuren



▸ Crimmitschau - Freiburg



▸ Bayreuth - Kassel



▸ Bad Tölz - Frankfurt



▸ Heilbronn - Weißwasser



▸ Bad Nauheim - Deggendorf



▸ Tabelle DEL2



Einen 2:1-Sieg fuhren die Dresdner Eislöwen gegen den ESV Kaufbeuren ein, mit 4:2 behielten die Eispiraten Crimmitschau gegen den EHC Freiburg die Oberhand. Aufsteiger Deggendorfer SC ging mit 2:5 beim EC Bad Nauheim abermals leer aus.

Die Tölzer Löwen haben sich gegen die Löwen Frankfurt vor 1.198 Zuschauern überraschend deutlich mit 6:2 durchgesetzt. Nach Toren von Andreas Pauli (1.) und Johannes Sedlmayr (12. und 17.) lagen die Gastgeber zur ersten Pause bereits mit 3:0 in Führung. Daniel Spang konnte in der 33. Minute verkürzen, Kyle Beach (46.) stellte den alten Abstand wieder her. Jeweils in Unterzahl ins leere Tor der Hessen erhöhten Casey Borer (53.) und Andreas Schwarz (54.) auf 6:1, Matthew Pistilli konnte in der 57. Minute noch zum Endstand verkürzen.

Die Lausitzer Füchse verspielten beim 6:7 nach Verlängerung bei den Heilbronner Falken im Schlussdrittel eine 5:2-Führung. Zunächst brachten Justin Kirsch (12.) und Richard Gelke (25.) die Falken zweimal in Führung, Steve Saviano (13.) und Chris Owens (26.) glichen jeweils aus. Nach Toren von Jordan George (35.), Thomas Reichel (36.) und Anders Eriksson (38.) zogen die Füchse innerhalb von nich einmal drei Minuten auf 5:2 davon. Derek Damon (43.) und Brock Maschmeyer (56.) verkürzen für die Falken auf 4:5, Clarke Breitkreuz sorgte in der 57. Minute mit dem 6:4 für die Füchse für die vermeintliche Vorentscheidung. Brad Ross (57.) und Roope Ranta (59.) glichen noch zum 6:6 aus, Kevin Lavallee traf in der 63. Minute zum Sieg der Falken vor 1.228 Zuschauern.

Eine 1:2-Niederlage kassierte der ESV Kaufbeuren vor 1.878 Zuschauern bei den Dresdner Eislöwen. Branden Gracel brachte die Bayern in der neunten Minute in Führung, Nick Huard (15.) und Rene Kramer (50.) drehten die Partie.

Schlusslicht Bayreuth Tigers hat sich vor 1.265 Zuschauern gegen die EC Kassel Huskies mit 3:1 durchgesetzt. Durch Ville Järveläinen (19.) und Sebastian Busch (20.) gingen die Tigers innerhalb von 18 Sekunden mit 2:0 in Führung. Tyler Gron konnte in der 27. Minute verkürzen, Sebastian Busch traf in der 39. Minute zum 3:1-Endstand.

Einen 4:2-Sieg feierten die Eispiraten Crimmitschau vor 1.813 Zuschauern im Heimspiel gegen den EHC Freiburg. Die Führung der Gäste durch Nikolas Linsenmaier ais der zweiten Minute drehten Patrick Klöpper (2.), Julian Talbot (27.) und Rob Flick (43. und 59.) zum 4:1. Alexander Brückmann konnte in der 60. Minute noch verkürzen.

Vor 1.823 Zuschauern hat sich der EC Bad Nauheim mit 5:2 gegen den Deggendorfer SC durchgesetzt Nach torlosem erstem Drittel legten Cody Sylvester (36.) und James Livingston (41.) für die Roten Teufel vor, Josh Brittain (46.) und Marius Wiederer (50.) glichen zum 2:2 aus. Nach dem 3:2 der Gastgeber durch Daniel Ketter in der 53. Minute legten Dustin Sylvester (59.) und Mike Dalhuisen (60.) jeweils ins leere DSC-Tor zum 5:2-Endstand nach.

Kommentar schreiben
Gast
24.04.2019 02:42 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
Eishockey_Tom
16.10.2018, 13:29 Uhr
Für Kassel ist das "ein bisschen" zu wenig. (ohne Bayreuth auf die Füße treten zu wollen)Auch wenn die Saison noch seeeeeeehr lang ist, da wird etwas mehr in Kassel erwartet, .... bzw. die Mannschaft erwartet von sich selbst sicher auch mehr."Krank, Fölis, Verletzte, die Saison hat erst angefangen",...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

Btgast (Gast)
15.10.2018, 18:26 Uhr
Ich hab verstanden er ist krank und wollte des wegen nicht das Mikro anfassen. Passt auch zu seinem restlichen Eindruck.
Bewerten:4 

Garry Cool
15.10.2018, 09:23 Uhr
Ein starkes Spiel von Beiden, mit einem verdienten Sieg der Tigers. Schwach der Auftritt von Rossi in der PK. Desinteressiert schaute er in der Gegend umher. Das Mikro fasste er gar nicht an (ich hab sein Gemurmel als Begründung nicht verstanden), gähnend und geistig abwesend verfolgte er Kujala`s K...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 


DEL2 22.04.2019, 21:14

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg der Towerstars

6:5-Erfolg in Frankfurt nach 0:4-Rückstand


Ravensburg bejubelt den Siegtreffer in der Schlusssekunde. Foto: SpradeTV.


Die Ravensburg Towerstars haben auch ihr zweites Gastspiel bei den Löwen Frankfurt gewonnen und liegen in der Finalserie der DEL2 mit 2:1-Siegen in Führung. Nach zwei Dritteln lagen die Löwen vor 6.267 Zuschauern noch mit 4:0 in Führung, bis knapp sieben Minuten vor Spielende mit 5:2, mussten sich aber letztlich mit 5:6 geschlagen geben.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (5)

DEL2 20.04.2019, 22:13

2. Finale: Frankfurt gewinnt in Ravensburg

Löwen holen sich Heimvorteil zurück - Serie wieder ausgeglichen


Lukas Koziol (Frankfurt) vor dem Ravensburger Daniel Pfaffengut. Foto: Imago.


Die Löwen Frankfurt haben das zweite Finale in Ravensburg mit 3:1 gewonnen und die Serie wieder ausgeglichen. Tim Schüle (19.), David Skokan (37.) und Matthew Pistilli (47.) hatten für die Hessen vorgelegt. Kilian Keller (54.) konnte für die Towerstars nur noch zum 1:3 verkürzen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (8)

DEL2 18.04.2019, 22:07

1. Finale: Towerstars gewinnen erstes Finale

5:3-Sieg bei den Löwen Frankfurt


Jubel bei den Towerstars. Foto: SpradeTV.


Die Ravensburg Towerstars haben das erste Finale der Playoffs in der DEL2 bei den Löwen Frankfurt mit 5:3 für sich entschieden und liegen mit 1:0-Siegen in der Best-of-7 Serie in Führung. Vor 5.683 Zuschauern erwischten die Löwen den besseren Start und lagen nach Toren von Brett Breitkreuz (4.) und Mathieu Tousignant (33.) bereits mit 2:0 in Führung.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (5)

Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

4. Finale (1)



DEL2 19:30

4. Finale (1)



OL 19:30

2. Finale (1)



NHL LIVE

7. Conference Viertelfinale (2)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Adler Mannheim
-
EHC Red Bull München



Fan-Trend anzeigen


71 %
 
 
29 %

Ravensburg Towerstars
-
Löwen Frankfurt



Fan-Trend anzeigen


54 %
 
 
46 %

Tilburg Trappers
-
EV Landshut



Fan-Trend anzeigen


35 %
 
 
65 %

Washington Capitals
-
Carolina Hurricanes



Fan-Trend anzeigen


90 %
 
 
10 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
DEL

3. Finale: Mannhei... (9)
Oberliga

1. Finale: Landshu... (8)
DEL2

3. Finale: Zweiter... (5)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Iserlohn Roosters

Ryan O'Connor
V


Thomas Sabo Ice Tigers

Dane Fox
S


Bayreuth Tigers

Tomas Schmidt
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 24.04.2019, 19:30
EHC Red Bull München
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
34 Jahre

Philippe Dupuis
S
35 Jahre

Frans Nielsen
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de