Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 30.12.2017, 23:10

31. Spieltag: Spitzen-Trio punktet jeweils dreifach

Kassel unterliegt in Heilbronn - Freiburg verspielt 3:1-Führung

Frankfurts Vladislav Filin vor dem Bayreuther Tor mit Goalie Tomas Vosvrda.
Frankfurts Vladislav Filin vor dem Bayreuther Tor mit Goalie Tomas Vosvrda. Foto: Karo Vögel.
Am 31. Spieltag konnten die drei bestplatzierten Teams der DEL2 jeweils dreifach punkten. Die Bietigheim Steelers setzten sich bei den Lausitzer Füchsen mit 4:2 durch, die Löwen Frankfurt bei den Bayreuth Tigers mit 5:1 und der SC Riessersee gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 4:3. Mit 0:2 mussten sich die EC Kassel Huskies bei den Heilbronner Falken geschlagen geben, die Dresdner Eislöwen setzten sich bei den Tölzer Löwen mit 3:2 durch. Doppelt punkteten die Ravensburg Towerstars mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen den EHC Freiburg, der ESV Kaufbeuren schlug den EC Bad Nauheim mit 2:1.

Die Bietigheim Steelers haben ihr Gastspiel bei den Lausitzer Füchsen vor 2.911 Zuschauern mit 4:2 für sich entschieden. Rob Brown (10.) und Benjamin Zientek (17.) legten zweimal für den Spitzenreiter vor, Ryan Warttig (16.) und Anders Eriksson (52.) glichen jeweils aus. In der Schlussphase trafen Frederik Cabana (54.) und Matt McKnight (60.) noch zum Sieg des Spitzenreiters.

Vor 1.875 Zuschauern haben sich die Löwen Frankfurt bei den Bayreuth Tigers deutlich mit 5:1 durchgesetzt. Durch Sergej Stas konnten die Tigers in der 25. Minute in Führung gehen, C.J. Stretch (37. und 59.), Brett Breitkreuz (43.) und Eric Valentin (56. und 59.) drehten die Partie.

Knapp sechs Minuten vor Spielende lag der SC Riessersee gegen die Eispiraten Crimmitschau noch mit 1:3 zurück, konnte die Partie aber noch zum 4:3-Sieg drehen. Dominic Walsh (3.), Robbie Czarnik (42.) und Scott Allen (53.) legten für die Eispiraten vor, Richard Mueller konnte in der 48. Minute zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen. In der 55. Minute verkürzte Richard Mueller zum 2:3 und erzielte 26 Sekunden vor Spielende das Siegtor der Garmischer, für den Ausgleich sorgte Mattias Beck in der 56. Minute.

Die EC Kassel Huskies kassierten vor 2.041 Zuschauern eine 0:2-Niederlage bei den Heilbronner Falken. Kyle Helms in der 13. und Justin Kirsch in der 51. Minute waren die Torschützen der Falken.

Einen 3:2-Sieg feierten die Dresdner Eislöwen vor 2.402 Zuschauern bei den Tölzer Löwen. Durch Joonas Vihko legten die Löwen in der zehnten Minute vor, Alexander Höller (40.) und Thomas Pielmeier (43.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Nach dem Augleich durch Marcel Rodman in der 44. Minute traf Dominik Grafenthin in der 57. Minute zum Sieg der Sachsen.

Nach Penaltyschießen haben sich die Ravensburg Towerstars vor 3.418 Zuschauern gegen den EHC Freiburg mit 4:3 durchgesetzt. Nach torlosem erstem Drittel trafen Christian Billich (22. und 33.) und Tobias Kunz (32.) im zweiten Abschnitt für die Gäste, Robin Just glich in der 25. Minute zum 1:1 zwischenzeitlich aus. Arturs Kruminsch (44.) und Mathieu Pompel (60.) glichen im Schlussdrittel zum 3:3 aus, Robin Just verwandelte den entscheidenden Penalty.

Der ESV Kaufbeuren konnte sich vor 3.100 Zuschauern gegen den EC Bad Nauheim mit 2:1 durchsetzen. Die Führung der Gastgeber durch Joseph Lewis (14.) konnte Eric Meland in der 18. Minute ausgleichen. Florin Ketterer erzielte in der 37. Minute den Siegtreffer der Buron Joker.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
16.07.2024 04:14 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (4)
31.12.2017, 18:39 Uhr
Garry Cool
Lausi, vielleicht hättet man den Lannartsson nicht nach Landshut ausleihen sollen. Der ballert sich dort durch die OL-Süd.
Bewerten:5 

31.12.2017, 14:10 Uhr
Lausi (Gast)
Hilfe, meine Füchse haben Probleme mit dem Tore schießen!
Bewerten:0 

31.12.2017, 11:57 Uhr
hockeyfan (Gast)
Ja, ETC Fan...was für ein Zirkus. Dachte auch dieses Geeier hätten wir beim ETC hinter uns.
Bewerten:1 

31.12.2017, 00:12 Uhr
ETC-Fan92
Oh oh Crimmitschau was war denn des !! Da spielt man 54 min Riessersee an den Rand der Niederlage und dann das . Vorallem 26 Sekunden vor Schluss unbedrängt in die Mitte zum Gegner zupassen ! Schade da waren Punkte drin und eigentlich auch verdient
Bewerten:5 




DEL2 04.07.2024, 10:14

DEL2 veröffentlicht neuen Spielplan

Sieben Terminverlegungen bei 364 Spielen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Vorschau Die DEL2 hat den neuen Spielplan für die Saison 2024/2025 veröffentlicht. Bei 364 Spielen gab es sieben Terminverlegungen.
DEL2 29.06.2024, 10:05

DEL2 startet mit 14 Clubs in die Saison 2024/2025

Weiden als Aufsteiger angenommen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: Sylvia Heimes.
Vorschau Die DEL2 wird am 13. September 2024 mit 14 Clubs in die Saison 2024/2025 starten. Das Lizenzprüfungs-verfahren wurde erfolgreich abgeschlossen.
DEL2 19.06.2024, 08:01

DEL2-Spielplan ausgelost

Preise von Sportdeutschland.TV veröffentlicht

Vorschau In der DEL2 wurde am Dienstag der Spielplan für die kommende Saison 2024/2025 ausgelost. Aufsteiger Weiden spielt am ersten Spieltag gegen den ESV Kaufbeuren. Titelverteidiger Regensburg trifft auf Landshut. Rosenheim startet erneut in Dresden.
Anzeige

Tippspiel
DEL 20.09.2024, 19.30

Köln
-:-
Berlin

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Duisburg

David Lebek
S


München

Adam Brooks
S


Dresden

Marvin Berbner
T


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
30 Jahre

Jan Pavlu
V
20 Jahre

Michael Reich
V
22 Jahre

Lucas Böttcher
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige